Dying Light 2: Banshee als neue Gegnerart – Bilder und Details

Kommentare (21)

Nach dem Launch von "Dying Light 2" werdet ihr im Spiel auf neue Gegnertypen treffen, darunter die Banshees, die auf Bildern vorgestellt werden.

Dying Light 2: Banshee als neue Gegnerart – Bilder und Details
"Dying Light 2" kommt im Dezember auf den Markt.

Techland hat via Gamesradar weiteres Bildmaterial zu „Dying Light 2“ veröffentlicht. Zu sehen sind darauf die Banshees, eine besondere Zombie-Variante, auf die ihr im kommenden Spiel treffen werdet.

Wie die Bilder verdeutlichen, sind die Banshees keine sehr einladenden Zeitgenossen. Sie verfügen über verlängerte Arme und sind mit scharfen Klauen ausgestattet. Damit können sie einen schweren Nahkampfschaden aus einer etwas weiteren Distanz austeilen.

Schwerer zu besiegen als Standard-Zombies

Während die Banshees, die als neue Gegnertypen in „Dying Light 2“ eingeführt werden, schnell zu erkennen sind, ist es verglichen mit vielen der anderen Widersacher viel schwieriger, sie zu besiegen oder ihnen zu entkommen. Das liegt vor allem daran, dass sie sich ganz anders verhalten. Sie agieren schnell, aggressiv und etwas unberechenbar.

Manchmal erinnern sie sich auch an die Person, die sie einst waren. Doch zum Glück sind Banshees nicht so ausdauernd wie der Demolisher. Gleichzeitig offenbaren sich an ihnen Schwachstellen, was ebenfalls für andere Zombie-Varianten gilt. Auf den Bildern sind diese knochigen und leuchtenden Gebilde gut sichtbar.

In der Welt von „Dying Light 2“ trefft ihr auf ein endzeitliches Szenario, das von Infektionen ausgelöst wurde. Die daraus resultierenden Zombie-Mutationen breiten sich relativ langsam aus und verschlimmern den Zustand einer infizierten Person immer mehr.

Allerdings gibt es viele Menschen, darunter auch der Protagonist Aiden Caldwell, die es geschafft haben, mit der Infektion zu leben, indem sie die Ausbreitung mit Hilfe von Sonnenlicht und anderen Behandlungen drastisch verlangsamen oder ganz stoppen. Eine ebenfalls veröffentlichte Grafik zeigt, was passieren kann, wenn der Mutation nicht rechtzeitig entgegengewirkt werden kann:

Weitere Meldungen zu Dying Light 2: 

„Dying Light 2 Stay Human“ erscheint am 7. Dezember 2021 für PS5, Xbox Series X/S, PS4 und Xbox One. Im Vorfeld könnt ihr euch in unserer Themen-Übersicht über das Spiel informieren. Auch Gameplay-Videos warten dort auf euch.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Seven Eleven sagt:

    Die deutsche Version ist übrigens geschnitten.

  2. Daniel86 sagt:

    Deswegen sofort im AT Store bestellt. Zum Glück wird es im deutschen Store betitelt mit LV (Low Violence).

  3. Falkner sagt:

    Tja da habens wir Schweizer gut 😉

  4. Daniel86 sagt:

    Das Spiel kam man überall Uncut bestellen, Gameware oder Gamesonly zb oder einfach ein AT Account machen. War mir klar dass das nicht ungeschnitten in Deutschland erscheinen wird:)

  5. Seven Eleven sagt:

    Wird im Us store gekauft, wie dee Vorgänger.

  6. SebbiX sagt:

    Als ob es so schwer ist in Deutschland uncut zu kaufen. Gibt's in jeden Games top auf Nachfrage, die Uncut Version darf nur nicht beworben werden. Verkaufen darf man sie

  7. RikuValentine sagt:

    Eher sagte der Entwickler das er dann Weltweit die gleiche Version anbieten möchte. Wenn also die USK Forderungen stellt werden diese in jeder Version so umgesetzt.

  8. Daniel86 sagt:

    Riku

    Denke nicht das sich die Amis oder Österreicher etwas von der USK sagen lassen bzw das Techland alle Versionen zensieren wird nur wegen der USK.Im AT Store zb ist der Vermerk LV nicht vorhanden, im deutschen Store schon.

  9. flikflak sagt:

    Import und gut

  10. Fressbrett sagt:

    @Riku Der war gut, selten so gelacht xD

  11. Wassillis sagt:

    Ist wie unsere Drogenpolitik. Einfach nur zum

  12. Wassillis sagt:

    Lachen

  13. Dennis_ sagt:

    Gibt es auch ne Quelle wo es steht?

  14. Wassillis sagt:

    Bei Schnittberichte noch nichts offizielles. Tendiert wohl aber stark dorthin. Der deutsche Store führt es ja schon mit dem Zusatz LW.

  15. Wassillis sagt:

    LOL. LV

  16. Daniel86 sagt:

    Dennis

    LV steht im Store, heißt Low Violence. Also wohl geschnitten weil der vermerk in keinem anderen Store zu sehen ist neben dem Spiel.

  17. Seven Eleven sagt:

    https://www.playcentral.de/dying-light-2-entwickler-angst-zur-moeglichen-indizierung-in-deutschland/
    Ist schon klar daß es cut kommt. Lieber cut als garnicht denken sie sich.

  18. Saleen sagt:

    Yo....
    Schöne Viecher ^^

    Geschnitten? Laut letzter Aussage wollen die, wenn es zu einem Cut kommt, eine Einheitliche Version bereitstellen

    So lange das nicht klar ist wird das Game auch nicht bestellt.

    Falls ja, entweder per Mod oder gar nicht!

  19. GolDoc sagt:

    @saleen

    "Geschnitten? Laut letzter Aussage wollen die, wenn es zu einem Cut kommt, eine Einheitliche Version bereitstellen"

    Das würde dem Spiel ordentlich das Genick brechen, der weltweite Outrage wäre enorm. Kann mir nicht vorstellen, dass die Entwickler so blöd sind. Dann sollen sie das Spiel in Deutschland halt gar nicht verkaufen, die meisten deutschen Spieler würden sich sowieso die Uncut besorgen.

  20. Fressbrett sagt:

    Es wird dann keine USK Version geben, wie schon so oft in der Vergangenheit (Splatterhouse, Condemned, Gears of War 1+2,usw.).

  21. naughtydog sagt:

    Wer es noch nicht kennt:

    ogdb.eu
    ist auch sehr hilfreich manchmal.