Battlefield 2042: KI-Soldaten nicht deaktivierbar - Details zu den Bots

DICE hat weitere Details zu den KI-Soldaten herausgegeben, die ein zentrales Feature von "Battlefield 2042" sind. Deaktivieren lassen sie sich nicht.

Battlefield 2042: KI-Soldaten nicht deaktivierbar – Details zu den Bots

"Battlefield 2042" kommt im Oktober auf den Markt.

In „Battlefield 2042“ können die Mataches mit KI-Soldaten gefüllt werden, sofern sich nicht genügend Spieler finden. In einer umfangreichen Frage-und-Antwort-Session wurde dieses Bot-System noch einmal genauer erläutert.

Bestätigt wurde die Bot-Integration zunächst für drei Spielerfahrungen. Dazu zählen die Multiplayer, -Koop- und Solomodi. Nachfolgend eine Übersicht:

  • Multiplayer: KI-Soldaten werden zum Füllen von Servern verwendet, um euch das Matchmaking zu erleichtern. Spieler haben immer Vorrang vor der KI, wenn ihr in einen Mehrspielermodus einsteigen möchtet.
  • Koop: Hier erhaltet ihr die Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden gegen KI-Soldaten zu spielen.
  • Solo: Ihr könnt auch alleine gegen KI-Soldaten spielen, beispielsweise um eure Skills für den Multiplayer zu perfektionieren.

Doch was bedeutet es, gegen KI-Soldaten zu kämpfen? Laut DICE wurden sie so programmiert, dass sie ein Match wie echte Spieler in Angriff nehmen. Die Bots sind jedoch nicht als Spezialisten konzipiert und können keine Eigenschaften und Spezialisierungen verwenden.

Im Spielverlauf werdet ihr sehen, wie die KI-Soldaten in „Battlefield 2042“ bestimmte Aufgaben ausführen, z. B. das Fahrzeug-Rufsystem nutzen und mit Fahrzeugen kämpfen oder Ziele einnehmen.

„Während sie den Wingsuit nicht benutzen können, verfügen sie über die Intelligenz, um zu entscheiden, ob sie mit euch durch feindliches Feuer kämpfen, flankieren, Granaten werfen oder sogar einen abgeschossenen Squad-Kameraden wiederbeleben“, so die Entwickler.

KI-Soldaten können nicht deaktiviert werden

In den All-Out Warfare-Erfahrungen von „Conquest“ und „Breakthrough“ werden KI-Soldaten zum Auffüllen von Servern verwendet. Als Spieler könnt ihr die Bots in diesem Fall nicht ausschließen und müsst euch mit ihnen arrangieren.

Allerdings gibt es laut DICE eine Obergrenze dafür, wie viele von ihnen ihr in einem Multiplayer-Match sehen könnt. Im Allgemeinen sollt ihr nicht mehr KI-Soldaten als Spieler antreffen, es sei denn, das Match ist noch fast leer.

Ein Beispiel: Wenn auf einem Server 120 von 128 möglichen Spielern spielen, werden 8 KI-Soldaten dem Match beitreten, um die Teams auszugleichen. Sollte ein Spieler ausscheiden, wird ein anderer KI-Soldat ihn vorübergehend ersetzen, bis ein neuer Spieler dem Spiel beitritt.

„Wir stellen sie als hilfreiche Option zur Verfügung, um sicherzustellen, dass ihr keine Probleme beim Matchmaking habt und das allumfassende Kriegschaos, das ihr von einem Battlefield-Match erwarten könnt, voll und ganz genießen werdet“, heißt es weiter.

Weitere Meldungen zu Battlefield 2042: 

Und noch ein Statement zur Online-Pflicht: „Battlefield 2042“ ist ein Multiplayer-Erlebnis. Ihr könnt zwar im Solomodus gegen KI-Soldaten spielen, wenn ihr üben möchtet, aber das wird in einer Online-Umgebung passieren.

Den kompletten Blogpost mit unzähligen Einzelheiten zu „Battlefield 2042“ findet ihr hier.

„Battlefield 2042“ kommt am 22. Oktober 2021 auf den Markt. Die Preise liegen bei 69,99 Euro für die PS4- und Xbox-Versionen, 79,99 Euro für PS5 und Xbox Series X/S sowie bei 59,99 Euro für den PC.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

PlayStation

Hälfte der neuen Titel sollen bis 2025 für PC und Mobile erscheinen

PS Plus Extra und Premium

Rückforderung der Rabatte war ein "technischer Fehler"

PS5 Pro

TCL erwartet Markteinführung 2023 oder 2024

Fortnite, GTA 5, Minecraft und Co

Service-Spiele verdrängen klassische Games

Resident Evil 3

PS5-Version kurz vor dem Launch? Möglicher Twitter-Hinweis

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

Seven Eleven

Seven Eleven

14. Juli 2021 um 18:15 Uhr
Knoblauch1985

Knoblauch1985

14. Juli 2021 um 18:15 Uhr
BlackPlayerX

BlackPlayerX

14. Juli 2021 um 18:26 Uhr
Knoblauch1985

Knoblauch1985

14. Juli 2021 um 18:34 Uhr
Pitbull Monster

Pitbull Monster

14. Juli 2021 um 18:51 Uhr
Knoblauch1985

Knoblauch1985

14. Juli 2021 um 19:00 Uhr
ResidentDiebels

ResidentDiebels

14. Juli 2021 um 19:24 Uhr
Knoblauch1985

Knoblauch1985

14. Juli 2021 um 19:41 Uhr
DUALSHOCK93

DUALSHOCK93

14. Juli 2021 um 21:18 Uhr
Christianweg

Christianweg

14. Juli 2021 um 21:58 Uhr
BlackPlayerX

BlackPlayerX

15. Juli 2021 um 07:59 Uhr
DerBabbler

DerBabbler

15. Juli 2021 um 09:17 Uhr
Devil-Ninja

Devil-Ninja

15. Juli 2021 um 14:49 Uhr
naughtydog

naughtydog

15. Juli 2021 um 16:25 Uhr
naughtydog

naughtydog

15. Juli 2021 um 16:26 Uhr
Peter Enis

Peter Enis

15. Juli 2021 um 17:51 Uhr