PlayStation: Diese Anforderungen muss ein Studio für eine Übernahme erfüllen

Kommentare (66)

Im Hinblick auf Studio-Übernahmen geht Sony Interactive Entertainment mit Bedacht vor. Welche Voraussetzungen ein Entwicklerstudio dafür erfüllen muss, erklärte Jim Ryan in seinem neuesten Interview.

PlayStation: Diese Anforderungen muss ein Studio für eine Übernahme erfüllen
Jim Ryan nannte in einem Interview die Voraussetzungen, die ein Entwicklerstudio für eine Übernahme erfüllen muss.

In einem Interview mit TmtPost sprach der PlayStation-Chef Jim Ryan über die hauseigenen Studios und die Produktion von Videospielen. Unter anderem wurde er gefragt, welche Anforderungen ein Entwicklerstudio erfüllen muss, um für eine Übernahme in Frage zu kommen.

Hervorragende Entwicklungsfähigkeiten und vieles mehr

Ryan erklärt, dass diese Studios über „hervorragende Entwicklungsfähigkeiten“ verfügen müssen. Gleichlaufend ist Sony eine ausgezeichnete Erzählung und die künstlerische Schöpfung äußerst wichtig. Außerdem benötigen die Mitarbeiter des Studios die Fähigkeit, sich in den Spieler hineinversetzen zu können. Im Fokus eines hochwertigen PlayStation-Titels stehen laut Ryan nämlich die Emotionen.

Die richtige technologische Ausstattung spiele ebenfalls eine große Rolle. Dem künstlerischen Aspekt fügt er hinzu, dass einfallsreiche Konzepte entworfen und anschließend umgesetzt werden müssen.

Die letzte wichtige Anforderung ist eine langjährig bestehende Zusammenarbeit. Egal ob Insomniac Games, Sucker Punch oder der kürzlich übernommene „Returnal“-Entwickler Housemarque: Mit all diesen Studios hat Sony vor der Übernahme bereits erfolgreich zusammengearbeitet.

Dadurch haben sie ihre Arbeitsweise, ihre Stärken und ihre Entwicklerfähigkeiten genau kennengelernt. Das hilft dem Unternehmen dabei, ihr Potenzial genau einzuschätzen und zu wissen, wo sie sich noch verbessern müssen. Dieser Prozess sei zwar anspruchsvoll, aber lohnenswert.

„Dieser Prozess war nie einfach, aber er ist weitaus besser als der Kauf irgendwelcher Studios, über die wir wenig wissen“ so das PlayStation-Oberhaupt.

Die Größe eines Entwicklerstudios ist wiederum zweitrangig. Viele aufgekaufte Studios sind nach der Übernahme stark gewachsen und hatten zu Beginn in einigen Fällen nur etwa 20 Mitarbeiter.

Weitere interessante Aussagen des besagten Interviews findet ihr hier:

Related Posts

Zum Schluss verweist Ryan auf die aktuell 14 PlayStation-Studios, die ausnahmslos jede der oben genannten Anforderungen erfüllen. In absehbarer Zeit könnten sich weitere Entwicklerstudios dazugesellen. Erst im vergangenen Monat sind Gerüchte zu einer Übernahme von Bluepoint Games aufgetaucht, die zuletzt am PS5-Remake von „Demon’s Souls“ gearbeitet haben. Bis heute wurden dazu allerdings keine offiziellen Informationen verkündet.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Knoblauch1985 sagt:

    Und wir gehen zum Kommentar Bereich.
    Mal sehen, was die Experten von play3 denken.

  2. consoleplayer sagt:

    "Gleichlaufend ist Sony eine ausgezeichnete Erzählung und die künstlerische Schöpfung äußerst wichtig. Im Fokus eines hochwertigen PlayStation-Titels stehen laut Ryan nämlich die Emotionen."

    Gut so. Das ist nämlich der Grund, weshalb jetzt wieder mal eine PS ins Haus muss. 🙂

  3. Yaroze sagt:

    Eins muss man Sony halt wirklich lassen. Ihre Entwickler liefern schon Jahre ab. Soll natürlich jetzt nicht bedeuten das andere Entwickler dies nicht tun. Aber irgendwie so kommt es zumindest mir vor, stechen die Sony Games schon immer sehr heraus .

  4. cenationnr1 sagt:

    Bluepoint games wäre ein starker kauf.die sollen dann remakes machen,wie zb jack and dexter und sly racoon.

  5. newG84 sagt:

    Microsoft: was bringen Sie in unsere Firma ein?
    Studio: öhm viele Lizenzen...
    Microsoft: Perfekt wir nehmen sie

  6. Saleen sagt:

    Was Spricht dagegen, daß Microsoft jetzt auch für diesen Prozess bereit ist den Sony gemeistert hat?
    Sony ihre Studios mussten auch lernen und haben nicht von Anfang an solch Hochkarätige Spiele auf dem Markt gebracht.

    Damals zur ersten Gen der Playstation war noch vieles Neu und Unverbraucht. Da war ja alles geil.... 😀

    Nichtsdestotrotz ist Sony Chef im Biz und zeigt nun mal was man mit Talentierten Studios schaffen kann.
    Das muss Microsoft erst verstehen...

  7. Saowart-Chan sagt:

    @Hideo K.

    Also lieber Masse statt Klasse! 😀

  8. Nerdykent sagt:

    @newG84
    Mit dem Kauf von Bethesda hat Microsoft auch ein exzellentes Studio übernommen, ID Software.
    Aber ansonsten hat der Kauf wie du schreibst eher Lizenzen/Marken eingebracht bei denen die Entwickler austauschbar sind, wie Fallout oder Elder Scrolls.

  9. TenaciousD sagt:

    Das gute an dem Bethesda Kauf ist nur, dass es wahrscheinlich zukünftig weniger Bugs in Spielen gibt, weil es endlich eine Qualitätskontrolle gibt.

  10. TheEagle sagt:

    @newG84
    Sorry aber mit dem Zenimax Deals haben die bereits sehr viele Talente an Bord geholt.
    Arkane
    Bethesda
    Tango
    Machine Games
    ID Software
    und andere sind ingesamt über 2300 Mitarbeiter allein vom aktuellen Deal. Das sind nunmal Erfahrene Entwickler und was Sie geleistet haben ist doch schon bekannt. Ob es ein Zusammenarbeit gegeben hat oder nicht, spielt keine Rolle, denn Ihre Produkte kennt man bereits.
    Ist ja nicht so, dass du als Investor bei Rockstar klingelst und zuerst eine zusammenarbeit wünschst um zu sehen was Sie drauf haben. Bei kleineren noch wachsenden Studios ist es schon richtig aber nicht bei bekannten Studios die schon gut geliefert haben.

  11. Blinx sagt:

    @Hideo K.
    Ich freu mich auch wegen Spiele im Gamepass am PC, was das mit der PS5 zu tun hat weiß ich nicht.
    Geld sparen ist immer super, ich freue mich auch auf Amazon Luna, hab auch schon den Fire TV stick wegen Streamingdienste und gutes Internet. Soll ja auch sehr gut laufen.
    PS Now hab ich mir auch schon geholt und es gibt genug Spiele, vorallem auch alten Kram zum nachholen wenn man will. Ich hole mir sowieso wie bei Filmen und Serien nacheinander die Abos, dann ist alles dort gespielt was ich spielen will (alles interessiert mich auch nicht) und es kommt dann das nächste.
    Dazwischen hol ich mir die Spiele die ich wirklich will und zahle gerne dafür 😛

  12. Nerdykent sagt:

    @TheEagle
    Außer ID Software sind das aber alles keine überragende Entwickler. Sie sind okay und machen zum Teil ok bis gute Spiele aber um Ausnahmetalent handelt es sich bei den Studios nicht.

  13. Blinx sagt:

    @Nerdykent ich mag Arkane Studios am liebsten. Find Tango Gameworks, Bethesda Softworks und Machine Games auch noch interessanter.

  14. Gamer1979 sagt:

    @Hideo K. Bist auch so einer der lieber reduzierte Klamotten bei Kick käuft , weil er da für wenig eine Masse minderwertige Klamotten bekommt aber dafür viele .

  15. Knoblauch1985 sagt:

    @Gamer1979

    Bäääm. 1 zu 0 für dich.

    @Hideo K.

    Hast es verkackt.

  16. Nerdykent sagt:

    @Blinx
    Ich sage ja es sind keine schlechten Studios aber nun auch nicht die Creme de la Creme der Entwickler. Gerade Bethesda fällt nun immer wieder durch technisch schlechte und sehr verbugte Spiele auf. Die hätten ihre müllige Engine schon längst über den Haufen werfen sollen und auf ID Tech umstellen müssen.

  17. Red Hawk sagt:

    Wie es MS sagen würde „The Last Of Us Part 2 ist der restlichen Gaming-Industrie Jahre voraus“ 🙂

  18. TheEagle sagt:

    @Nerdykent
    Also Arkane = Prey nicht überragend ? Ist Ansichtssache und Bethesda mit Skyrim und Fallout nicht überragend genug ? Machine Games mit der Wolfenstein Reihe nicht überragend genug ? Das sind definitiv fähige Leute und erzählerisch auch talentiert und mit der finanziellen Unterstützung mit Big Money Bag Spencer ( MS ) haben Sie jetzt noch mehr zugriff auf Ressourcen. Starfield, TES6 oder Indiana Jones als Beispiel, wenn MS denen die Mittel stellt und denen kein druck macht, können hier echte Perlen kommen aber bei TES6 sollten wir uns einig sein, es wird bzw hat das potenzial wieder ein Ausnahme Titel zu werden. Bei Starfield bin ich zwar gehyped aber auch besorgt, da es vom Konzept eine schwierige Aufgabe ist um ein Meisterwerk zu erschaffen, das Weltall ist nunmal kein einziger Ort auf das man sich konzentrieren kann sondern soll ja riesig werden, da muss man erstmal abwarten, hoffentlich wird es was.

  19. TheEagle sagt:

    @Red Hawk Von Bethesda möchte niemand ein Spiel wie TloU sondern Spiele wie Skyrim, geht in ein komplett anderes Genre. Der einzige vergleich den man ziehen kann ist Indiana Jones von Machine Games mit Uncharted Reihe. TloU ist grandios keine Frage aber Skyrim ist nunmal RPG und ne ganz andere Nummer. Es gibt bis heute keine richtige alternative zu Skyrim.

  20. Nerdykent sagt:

    @TheEagle
    Skyrim war mit der größte Fehlkauf den ich je getätigt habe. Das Spiel in so einem Zustand überhaupt zu veröffentlichen war eine Frechheit. Das Spiel hat zu Release absolut nicht funktioniert, viele Quests waren extremst verbugt, ließen sich nicht beenden und dazu war der Großteil der Quests mega langweilig. Skyrim war zu Release kaum besser als Cberpunk. Es ist eine Frechheit so etwas überhaupt zu verkaufen. Über Fallout 76 brauchen wir gar nicht erst reden.
    Wolfenstein wird von Teil zu Teil auch immer langweiliger aber es ist bei weitem nicht so eine Katastrophe wie Skyrim.
    Mit Prey gebe ich dir Recht, das Spiel ist wirklich gut.
    Aber ich bleibe dabei, dass ID Software der einzig übertragene und legendäre Entwickler aus dem Bethesda Deal ist. Alle anderen Entwickler sind austauschbar. Der Deal hat für Microsoft mehr Sinn wegen der Marken als wegen der Studios gemacht.

  21. Gamer1979 sagt:

    @TheEagle Skyrim oder Fallout waren gut aber wenn am PC , Story und Spiel an sich waren bei beiden gut aber was die nicht Können sind Gesichter , Animationen .
    Als erstes gab es einen Mod das weibliche Charakter auch laufen wie lebendige Frauen und nicht wie ein Streichholzmännchen was in die Hose gemacht hat .
    Nach ca 750 - 1000 Mods war dann alles gut spielbar , Charakter , Animationen , Welt . Licht/ Schatten, Texturen etc war alles vorher so 2004 .
    Die Spiele von Arkane waren mit ihrer Steinzeit Optik auch die reinsten Immersions Killer , und an sich war die Story auch eher so Na ja .
    Wolfenstein war ganz okay , Doom ist besser .
    Die Spiele von denen können nicht mal mit einem AC Valhalla , oder Watch Dogs 3 mithalten .
    Aber dennoch sind die von der Qualität besser als das meiste was Microsoft sonst so zu bieten hat .
    Aber Achtung über Ansprüche und Geschmäcker lässt sich streiten .

  22. consoleplayer sagt:

    Nerdykent
    "Skyrim war mit der größte Fehlkauf den ich je getätigt habe. Das Spiel in so einem Zustand überhaupt zu veröffentlichen war eine Frechheit. Das Spiel hat zu Release absolut nicht funktioniert, viele Quests waren extremst verbugt, ließen sich nicht beenden und dazu war der Großteil der Quests mega langweilig."

    Woher kommt dann so ein extrem hoher Metascore? Ich habe es vor 10 Jahren auch auf der 360 gespielt und es war nicht einmal annähernd so schlimm.

  23. Saowart-Chan sagt:

    Das die Spiele von Bethesda gut sind, ist keine Frage! Aber der technische Zustand dieser Spiele war wirklich echt mies und darum geht es hier ja! Hier geht es nicht um den Erfolg, die Verkaufszahlen oder den Spielspass, sondern um die Fähigkeiten der Entwickler, uns sauber und möglichst Bug freie Spiele zu erschaffen! :3
    Und das trifft nicht auf Bethesda zu! ^^;

  24. Eloy29 sagt:

    Indiana Jones von Machine Games ,hey der Adler kann in die Zukunft sehen , hat ja scharfe Augen , es gibt nicht ein Bildchen von dem Game aber Adlerauge weiß schon das man es mit Uncharted gleich setzen kann. Wie sagt man so schön Fly away little Eagle.

  25. Jordan82 sagt:

    @Nerdykent Skyrim mit Mods ist nicht so übel .

    @TheEagle Starfield soll ja keine feste Haupstory haben wie jetzt Skyrim noch , da kann ich mir jetzt noch nichts darunter vorstellen wie das am Ende wird .
    Zu dem Indiana Jones gab es mal ein Artikel das es auch auf andere Konsolen kommen muss wegen der Lizenz , aus dem Grund gibt es ja auch das Baseball Game von Sony auf der Box .

  26. TheEagle sagt:

    @Nerdykent Skyrim mit Cyberpunk vergleichen, oh man. Es hatte Bugs aber bot und bietet ein riesen Umfang. Das Spiel war nie und nimmer so verbugt wie Cyberpunk, dann haben wir beide komplett andere Spiele gespielt, denn Skyrim habe ich direkt am ersten Tag gekauft. Es hatte Bugs aber definitiv keine störende und es ist Lichtjahre von einem Cyberpunk entfernt. Komisch das Bethesda seitens der Fans und Käufer keinen Shitstorm bekommen haben sondern nur Lobeshymne. Fallout 76 ist ein Multiplayer/Online spiel, zur Zeit läuft es stabil, das Problem bei 76 war ganz einfach das die creation engine von anfang an nie für online erfahrungen angepasst wurde. cyberpunk hingegen bietet nix als Quests mit einer toten Stadt, Skyrim bietet einen ganzen Ort zum entdecken mit vielen Guilden, Fähigkeiten, Magie und einer glaubwürdigen lebendige Welt. Kaum zu glauben, aber ganz ehrlich, es gibt auch leute die von einem GTA 5 kauf völlig enttäuscht sind.

  27. Jordan82 sagt:

    @consoleplayer
    Skyrim war schon in einem üblen Zustand , hohe Meta kommt hauptsächlich von der Mod- Community die das Spiel heute noch am leben hält.
    Ohne Mods war dieses Spiel echt billig , aber die Community fixt die Bugs und natürlich wird Grafik und alles weiter verbessert .
    Musst mal Skyrim Mods auf Google eingeben , was es da alles gibt am PC ist sehr cool .

  28. consoleplayer sagt:

    Jordan
    "Zu dem Indiana Jones gab es mal ein Artikel das es auch auf andere Konsolen kommen muss wegen der Lizenz , aus dem Grund gibt es ja auch das Baseball Game von Sony auf der Box ."

    Das ist noch nicht kommuniziert worden, aber durchaus möglich, dass es auch auf anderen Plattformen kommt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die PS5-Version jedenfalls noch nicht angekündigt worden.

  29. Saowart-Chan sagt:

    @Jordan82

    Jepp!

    Ohne die Community wären all diese Marken wohl schon längstens tot! ^^;
    Die Spiele von Bethesda leben halt einfach von den Mods! ^^;

  30. TheEagle sagt:

    @Jordan82 Man weiß garnichts über die Lizensvereinbarung zwischen Bethesda und Disney/Lucas Games, ob es auf andere Konsolen kommt ist nicht bestätigt oder andersrum. Hoffnung gibt es, aber wenn ich mir den Tweet von XBOX anschaue, kann es so gedeutet werden das es "wahrscheinlich" exklusiv wird. Der Tweet lautet „Dieses Spiel gehört auf eine Xbox!“...im grunde ist es die einzige quelle um darüber zu spekulieren und der tweet ist fast schon wie eine bestätigung aber eben nur fast.

  31. consoleplayer sagt:

    Jordan
    "Skyrim war schon in einem üblen Zustand , hohe Meta kommt hauptsächlich von der Mod- Community die das Spiel heute noch am leben hält."
    Das hätte auf den User-Score Einfluss (86). Der Metascore (96) basiert auf Tests und diese hätten das Spiel nicht so verdammt gut bewertet, wenn es technisch so eine Katastrophe gewesen wäre.

  32. TheEagle sagt:

    @Jordan82 Skyrim hohe Meta durch Mods ? Nene das Spiel wurde von Anfang an gefeiert mit sehr hohen Wertungen. Die Community hat das Spiel dann Jahrelang nach erscheinen immer weiter supportet, es ist und bleibt immerhin ein Singleplayer Spiel da muss seitens Bethesda nix kommen. Das Spiel hat deshalb soviel Mods bekommen weil es eben beliebt war und immer noch ist. Hat sich mittlerweile über 35millionen mal verkauft. Das spricht schon Bände. Also nix gegen deine Meinung aber Skyrim war damals ein absoluter Gamechanger und gehört heute immer noch zu den besten Open Worlds.

  33. Nerdykent sagt:

    @Jordan82
    Mit Mods habe ich Skyrim nie gespielt. Aber ansonsten gebe ich dir voll und ganz Recht.

    @TheEagle
    Wir müssen wirklich komplett andere Spiele gespielt haben, bei mir und vielen Bekannten war das Spiel komplett broken und es gibt immer noch massenhaft Videos auf YouTube von den ganzen Bugs und Glitches aber das ist sicher alles fake.

  34. TheEagle sagt:

    @consoleplayer
    Ich kann mich noch erinnern wie Todd Howard das Spiel bei Live Publikum vorgestellt hatte, als er dann erste echte Gameplays gezeigt hatte sind die Leute völlig ausgerastet, es war ein jubel konzert. Das waren noch Zeiten 🙂

  35. Saowart-Chan sagt:

    @ TheEagle

    Eagle, ich denke Niemand widerspricht das Skyrim ein gutes Spiel ist aber es hatte trotzdem viele Bugs! ^^;

  36. TheEagle sagt:

    Nerdykent
    Das Spiel hatte Bugs und glitches und hat Sie immernoch, aber es waren keine gravierenden. Wenn jeder ein Bug in ein Spiel findet und es auf Youtube teilt, dann sind es bei den meisten Spiele schon viele. Mass Effect hatte auch massig Bugs und gibt auch viele Videos dazu, aber mit dem unterschied das Sie selten auftreten und nicht bei jedem passiert. Cyberpunk hingegen ist ein richtiges BugFiasko, von grafischen bis KI und Physik habe ich alles selbst beim Spielen erlebt. Skyrim hatte natürlich auch Bugs an die ich mich erinnere aber das Spiel war dadurch niemals kaputt, im Gegenteil ich hab jede Sekunde genoßen. Witcher 3 hat auch viele Bug Videos im Internet, aber ich habe nur wenige selber erlebt, Witcher 3 lief bei mir von anfang an reibungslos.

  37. Saowart-Chan sagt:

    @ TheEagle

    Es sagt ja auch Niemand das Skyrim game braking bugs hatte sondern einfach Allgemein viele Bugs und die können schon recht nervig sein, wenn du mich fragst! ;3

  38. TheEagle sagt:

    Saowart-Chan
    Absolut, habe ich auch nie was anderes behauptet aber die Bugs verglichen mit dem was es geboten hat, waren es immerhin keine die das Spielerlebnis störten. Gothic als Beispiel war übelst verbugt, trotzdem habe ich Gothic geliebt.

  39. consoleplayer sagt:

    Saowart
    Dann sind wir uns ja doch einig, dass Skyrim schon zum Release 2011 ein Meisterwerk war, das seinesgleichen sucht. 🙂

  40. Saowart-Chan sagt:

    @ consoleplayer

    Ich habe dir ja auch schon 2-3 mal gesagt dass ich 2462 Stunden in Skyrim habe! >u>

  41. sonderschuhle sagt:

    Sony Spiele sind auf sehr hohem Niveau, allerdings sind alles fix vorgegeben.

    Ich würde mich freuen, wenn Sony anfängt neues zu wagen, wie eigenes Fallout/Skyrim/Cyberpunk 2077 zu entwickeln. Dann kann man richtig vergleichen.

    Sony Spezialitäten sind Action-Adventure. Für mich persönlich etwas zu wenig.

  42. TheEagle sagt:

    Saowart-Chan
    2462 stunden ufffff, als ein RPG Fan verbeuge ich mich vor dir 🙂 Habe gerade mal "nur" 764h.

  43. TheEagle sagt:

    @sonderschuhle
    Das stimmt aber dennoch ist Uncharted 4 ein absolutes Meisterwerk, das muss man erstmal machen. Chraktere, Story / Storytelling, Soundtrack, Setting, Animationen und damit nicht genug braucht man bei normalen Spielen bis zu 17h bis zum Ende und keine Sekunde im Spiel kam mir langatmig vor. Wenn Naughty Dog mal richtiges Open World machen sollte, bin ich mir Sicher, dass die Leute bei ND zeichen setzen könnten, das potenzial haben Sie definitiv dafür

  44. Dunderklumpen sagt:

    Ich hab zwar nie Skyrim gespielt, aber immerhin 1155h Fallout 4 😉

  45. Jordan82 sagt:

    @Saowart-Chan der schlimmste Bug war der Savegame Bug damals .

    ich mag Skyrim aber der Technische Zustand und dazu wirkte es 2011 schon Steinalt , da bin ich dankbar über den guten Mod Support am PC .
    Hab bei Skyrim 1800 std ca aber nie die eigentliche Story fertig gespielt , mit Mods wurden da viel interessantere Storys eingebaut aber die ersten 200 std hab ich erst mal verbraucht um das Spiel schön und Zeitgemäß zu machen von der Optik .

    Von der Story hat mir Oblivion besser gefallen , ist wohl der Grund warum ich bei Skyrim nur die Community Quests später gespielt habe aber durch die ganzen Mods gibt es viele die nur das Spiel seit Release zocken .
    Habe auch die Konsolen Version für die Series X bzw One aber leider fehlt es da an Mod Möglichkeiten hoffe das wird bei TES 6 dann besser .

  46. Saowart-Chan sagt:

    @Jordan82

    "Hab bei Skyrim 1800 std ca aber nie die eigentliche Story fertig gespielt "

    SAME! xDDD

    Die ersten 400 Stunden waren bei mir Vanila, danach nur noch mit Mods und die sind echt eine Bereicherung! <3

    Vor allem die Grandiose Mod Enderal!!!
    Und Enderal fand ich einfach so viel besser als Skyrim! *W*

  47. Saowart-Chan sagt:

    @Hideo K.

    König der Id.ioten passt ganz gut! 😀

  48. Jordan82 sagt:

    @Saowart-Chan Enderal war sehr gut 🙂
    Hab glaube fast 1200 Mods in der Aktuellen Version auf meinem PC .

  49. Saowart-Chan sagt:

    @Jordan82

    Daaaaamn! O:

    Bei mir waren es Max 400+ ^^

1 2