Ubisoft: Rainbow Six Extraction und Riders Republic verschoben

Kommentare (15)

Ubisoft hat die Veröffentlichung von zwei Spielen verschoben. Später als geplant erscheinen demnach "Rainbow Six Extraction" und "Riders Republic".

Ubisoft: Rainbow Six Extraction und Riders Republic verschoben
"Rainbow Six Extraction" wird erst 2022 auf den Markt gebracht.

Die nächsten Verschiebungen sind da. Diesmal traf es zwei Spiele aus dem Hause Ubisoft, die später als erwartet auf den Markt gebracht werden.

Rainbow Six Extraction erscheint 2022

Den Anfang macht „Rainbow Six Extraction“, das deutlich länger als zuletzt angekündigt auf sich warten lässt. Die Verschiebung katapultiert den Taktik-Shooter in den Januar 2022. Zuvor war ein Release am 16. September 2021 geplant. Die Entwicklung erfolgt für PlayStation 5, Xbox Series X/S, PlayStation 4, Xbox One, PC und Stadia.

Ubisoft zur Verschiebung:

„Unser Ziel mit Rainbow Six Extraction ist es, ein vollwertiges AAA-Erlebnis zu liefern, das die Art und Weise verändert, wie man kooperative Spiele spielt und darüber denkt. Mit einzigartigen Features wie ‚Missing In Action‘ oder ‚The Sprawl‘ wird jede Mission ein spannendes und herausforderndes Erlebnis sein, in dem ihr die Elite-Operatoren von Rainbow Six im Kampf gegen eine tödliche und sich entwickelnde außerirdische Bedrohung anführen werdet.

Wir ergreifen die Gelegenheit, uns zusätzliche Zeit zu nehmen, um diese Vision im Januar 2022 so zum Leben zu erwecken, wie sie es verdient. Wir sind zuversichtlich, dass dies sicherstellen wird, dass Rainbow Six Extraction die immersive, kooperative und spannende Erfahrung ist, die wir uns vorgenommen haben, und die ihr spielen wollt.“

Mehr zu Rainbow Six Extraction: 

Riders Republic erscheint im Oktober

Nicht bis 2022 müsst ihr auf „Riders Republic“ warten. Aber auch hier kam es zu einer Verzögerung um fast zwei Monate. Der Launch wurde auf den 28. Oktober 2021 verschoben, nachdem zuvor von einem Release am 2. September 2021 die Rede war. Unterstützt werden die Plattformen PlayStation 5, Xbox Series, PlayStation 4, Xbox One und PC.

Statement von Ubisoft: 

„Wir können es kaum erwarten, dass ihr alle die Republik in unserer kommenden Beta stürmt! Dies wird das erste Mal sein, dass ihr diesen massiven Multiplayer-Spielplatz in die Hand nehmen könnt und wir freuen uns darauf, zu hören, was ihr denkt.

Um sicherzustellen, dass wir das beste Spiel für alle Spieler liefern können, haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, das Veröffentlichungsdatum vom 2. September auf den 28. Oktober zu verschieben. So haben wir mehr Zeit für die Feinabstimmung des Spiels und ihr habt noch einmal die Möglichkeit, vor der Veröffentlichung mitzumachen und uns Feedback zu geben.“

Mehr zu Riders Republic: 

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Dave1981 sagt:

    Schade, auf Riders Republic habe ich mich gefreut und hätte auch Urlaub gehabt.

  2. Irage sagt:

    Das ganze verschieben fängt an zu nerven.

  3. Pitbull Monster sagt:

    Oh no... Anyway.

  4. Sveninho sagt:

    Auf Riders Republic hab ich echt bock. Für die beta auch schon länger angemeldet. Könnte echt ein spaßiges Spielchen werden.
    Extraction wird wohl echt was größeres. Sollte ja glaub anfangs nur ein etwas kleineres Spiel werden.

  5. questmaster sagt:

    Na da wird dieses Jahr wohl nicht mehr viel kommen, HFW wird auch verschoben nehme ich an.

  6. questmaster sagt:

    Jim Rayn lässt grüßen nur die besten Games für Sony.

  7. questmaster sagt:

    Jim Ryan
    lässt grüßen nur die besten Games für Sony.

  8. Chad_Muska sagt:

    Solange es dem Endergebnis dient, sollen sie es ruhig verschieben. Ist zwar schade, aber besser als ein unfertiges Spiel und negative Rezensionen, die im Falle von Riders Republic, das vor allem vom Mehrspielermodus lebt, schnell eine "Totgeburt" bedeuten würden. Das gilt wohl auch für Rainbow Six, aber da juckt es mich weniger... 😉

  9. Dennis_ sagt:

    Und das die Spiele mehr zeit bräuchten fällt Ubisoft erst 5 Wochen nach ihrer Präsentation ein? OK.

  10. TenaciousD sagt:

    Ubisoft sind wirklich die dümmsten Entwickler überhaupt.

  11. Falkner sagt:

    Ich habe schon am Anfang gesagt, dass alle Corona als Grund für verschiebungen angeben. Ist nichts anderes als die Situation ausnützen um Verständnis zu erhalten. Nur erstunken und gelogen.

  12. Highman sagt:

    Zum Glück hab ich riders republic nicht vorbestellt. Im oktobet ist halt neben battlefield kein platz für ein anderes spiel. Wird dann erst später geholt.

  13. Nathan Drake sagt:

    Riders Republic werde ich mir anschauen. Hoffentlich bleibts bei 2 Verschiebungen.

    Rainbow können sie bis in alle Ewigkeit verschieben, das nützt trotzdem nichts mehr

  14. TheDarkstar10 sagt:

    Ubisoft ist einfach lächerlich wisst Ihr eigentlich hätte Riders Republic im Februar 2021 erscheinen sollen und letztes Jahr im August hieß es Far Cry 6 kommt im Februar 2021 raus und die dreiste Aktion war bei Watch_Dogs 1 erst sagen es kommt im November 2013 raus und 2 Wochen vor Release verschieben die es in den Mai 2014 also was soll der mist jetzt ganz ehrlich?

    Die sollen Trailer/Gameplay zeigen und dann ein Jahr nennen und nicht so einen Mist durchziehen so ein Saftladen.

  15. Hideo K. sagt:

    Also ich bin mir fast sicher, dass bei Ubisoft irgendwas nicht stimmt.
    Kurz vorher Trailer mit Release Terminen raus hauen und dann verschieben ist schon selten blöd.

    Und zeigt eigentlich auch nur, wie verplant dort alles sein muss.