Call of Duty Vanguard: Offizielle Enthüllung im August?

Kommentare (13)

Bekanntermaßen wird der diesjährige Ableger der "Call of Duty"-Reihe von Sledgehammer Games entwickelt und wohl den Namen "Call of Duty: Vanguard" tragen. Aktuellen Gerüchten zufolge wird die offizielle Enthüllung des Shooters im nächsten Monat erfolgen.

Call of Duty Vanguard: Offizielle Enthüllung im August?
"Call of Duty: Vanguard" könnte nächsten Monat vorgestellt werden.

Auch in diesem Jahr dürfen wir uns natürlich auf den obligatorischen neuen Ableger der „Call of Duty“-Reihe freuen. Dieser entsteht bei den Entwicklern von Sledgehammer Games und soll den Namen „Call of Duty: Vanguard“ tragen.

Nachdem sich in den vergangenen Wochen bereits die Hinweise verdichteten, dass „Call of Duty: Vanguard“ in Form eines groß angelegten Events in „Call of Duty: Warzone“ enthüllt wird, möchte Andy Robinson von Videogames Chronicle bereits mehr wissen. Wie der Redakteur und Industrie-Insider berichtet, soll die offizielle Präsentation des Shooters im nächsten Monat über die Bühne gehen. Einen konkreten Termin nannte Robinson jedoch nicht.

Multiplayer mit einem traditionellen Ansatz?

Auch eine Stellungnahme oder gar Bestätigung seitens Activision beziehungsweise Sledgehammer Games steht noch aus. In den vergangenen Monaten lieferte uns die Gerüchteküche allerdings regelmäßig unbestätigte Details zu „Call of Duty: Vanguard“. Unter anderem wies der als verlässliche Quelle geltende Insider Tom Henderson darauf hin, dass der Multiplayer des diesjährigen Ablegers einen traditionellen Ansatz verfolgen soll.

Zum Thema: Call of Duty WWII Vanguard: Der Multiplayer wird einen traditionellen Angang verfolgen

„Er wird in keinerlei Hinsicht einzigartig sein und stattdessen wird es lediglich ein Black Ops Cold War 2.0 sein. Der Grund dafür ist, dass Sledgehammer Games eine Menge unterschiedliche Dinge mit Vanguard versucht hat, um es von Call of Duty: WWII abzuheben. Jedoch wurden eine Menge dieser Features nie umgesetzt und wurden stattdessen aus irgendeinem Grund gestrichen. Dadurch wird es so ziemlich ein traditioneller Call of Duty-Titel sein“, hieß es hierzu.

Zudem wollte Henderson in Erfahrung gebracht haben, dass „Call of Duty: Vanguard“ zum Release acht Maps und verschiedene Modi bieten wird. Ob die Angaben des Insiders den Tatsachen entsprechen, erfahren wir möglicherweise im nächsten Monat.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. sixty9erMadDog sagt:

    Ein Game wo ich lieber die Finger weg lasse.

  2. Gaia81 sagt:

    Dachte die lassen sich angeblich Zeit ? Dann ist ja buggy game vorprogrammiert die bekommen wirklich den Hals nicht voll anstatt der serie zumindest mal Entwicklungs Zeit zu geben wird auf Teufel komm raus ein neues cod rausgehauen

  3. LDK-Boy sagt:

    Hab doch immer 3 jahre zeit für die Entwicklung. Bei 3 Studios. Für einen Shooter lange Zeit.

  4. sixty9erMadDog sagt:

    Call of Duty 2021: Katastrophe bahnt sich für den Shooter an

    Im Bezug auf WW2 Vanguard schrieb vor wenigen Tagen auf Twitter, dass Sledgehammer Games dabei wäre, den letzten Sargnagel für Call of Duty einzuhämmern. Den Gedanken scheint Tom Henderson zu teilen, der auf den Tweet antwortete: „Vanguard.... um es einfach zu sagen, ist ein verdammtes Desaster“. Mehr dazu würde der Insider später erzählen....

  5. PS5 Gamer sagt:

    sixty9erMadDog: Oh, ein Insider also. Darf man fragen, bist du auch ein Insider?

    Oh, noch etwas: "Ein Game wo ich lieber die Finger weg lasse." Wo?

  6. ritchbird sagt:

    So cool. Ich fühle mich hier richtig wohl, weil grundsätzlich die Stimmung bei CoD-News die Stimmung immer positiv ist. Alle sind hier vom Fach und wissen, wie es in der Spieleindustrie funktioniert. Hier wird die Unterstützung für Leute, die an Games arbeiten, hervorgehoben und positiv bewertet. Super Forum.

  7. ResidentDiebels sagt:

    melk melk.

    Ein weiteres Fließband produkt ohne Anspruch. Bravo

  8. Blackmill_x3 sagt:

    Diesen Herbst wird Battlefield 2042 der shooter der alles andere in den Schatten stellt.
    Niemand will nochmal ein WWII CoD

  9. sixty9erMadDog sagt:

    @PS5 Gamer
    ich bin kein Insider.. ich zocke auch aktuell Black Ops was für mich schon grenzwertig ist. Das heißt ich interessiere mich für Games und lese gerne darüber in unterschiedlichsten Zeitschriften und im Internet. Da bekommt man aus immer wieder was mit und gerade bei dem neuen Cod hört und liest man aus UNTERSCHIEDLICHSTEN QUELLEN das die Entwicklung die reine Katastrophe ist.

  10. triererassi sagt:

    Ich will ein WW2 CoD.
    Hoffe es wird nicht komplett chaotisch 🙁
    Mir macht black Ops schon Spass, hat aber echt paar Sachen die nicht so dolle sind (ich spiele nur Multiplayer)
    Spiele schon seit Teil 1 CoD und das einzige was für mich richtig Scheisse geworden ist ist das krasse sbmm -.-
    Das neue Battlefield kann ja cool werden, aber es ist definitiv wie CoD wieder ein Kindergame.
    90 der Spieler gehen nur auf Abschüsse / fahren mit brumm brumm durch die Gegend oder fliegend halt Rum.
    Sandkasten für "erwachsene". 🙂

  11. triererassi sagt:

    Cold war und nicht black Ops (sry )

  12. PirateKing sagt:

    Schon wieder son 1. oder 2. Weltkriegsgedönse? Können die behalten. Muhhh

  13. triererassi sagt:

    Frage warum schon wieder? Das letzte ist schon fast 3 Jahre her und davor wars auch schon ne Ewigkeit. Nicht mehr ww2