PS5: Sony ist laut Pachter der größte Verlierer der E3

Kommentare (161)

Auch in diesem Jahr blieb Sony der E3 fern. Das macht den PS5-Hersteller zum größten Verlierer der Messe, meint der Analyst Michael Pachter.

PS5: Sony ist laut Pachter der größte Verlierer der E3

Die diesjährige E3 war wahrlich kein Event, das den Spielern lange im Gedächtnis bleiben wird. Einen großen Teil der Veranstaltung nahmen Trailer ein, die mal mehr und mal weniger informativ waren.

Hinzukam, dass Sony, ein Unternehmen, das seit der Gründung der E3 ein fester Bestandteil der Messe war, das dritte Jahr in Folge durch Abwesenheit glänzte, sodass Spieler auf eines der einst verlässlichen Highlights verzichten mussten.

Michael Pachter meldet sich zu Wort

Seit dem erneuten Verzicht auf die E3-Teilnahme wird kontrovers darüber diskutiert, wie die Entscheidung von Sony einzuordnen ist. Auch der Branchenanalyst Michael Pachter schloss sich der Diskussion an und teilte seine eigene Sicht auf die Dinge.

In einer kürzlich erschienenen Pachter Factor-Episode auf SIFTD Games äußerte sich der Analyst unverblümt zur Abstinenz. Dabei betonte er, dass Sony aus seiner Sicht einen „riesigen strategischen Fehler begeht, indem es die E3 aufgibt“. Das Geld, das der PS5-Hersteller dadurch sparen könne, würde die Vorteile nicht aufwiegen.

„Ich denke, dass Sony eine falsche Richtung einschlägt“, so Pachter. „Ich denke, sie machen einen großen strategischen Fehler, wenn sie die E3 aufgeben. Ich denke, das ist einfach der falsche Weg. Und ich hoffe, dass sie es herausfinden und nächstes Jahr zurückkommen.“

Pachter nannte 20 Millionen Dollar als mögliche Einsparung und räumte zugleich ein, dass der Verzicht auf die diesjährige E3 vielleicht eine kluge Entscheidung war. Doch auch die E3 2019 wurde ausgelassen, bevor die E3 2020 aufgrund der COVID-19-Situation komplett abgesagt werden musste.

„Ich denke, es ist einfach ein schlechter Schachzug. Eine wirklich dumme Strategie“, so Pachter weiter. „Denn man kann nicht so viel Presse für 20 Millionen Dollar kaufen. Ein Event zu haben und all seine Fans auf dieses eine Event zu konzentrieren, ist wirklich, wirklich mächtig. Und ich denke, wer auch immer das Management berät, dass das Überspringen der E3 ein kostenbewusster Zug und klug ist, liegt einfach falsch. Sie sind einfach nur dumm.“

Argumentiert werden kann, dass während der E3 unzählige Unternehmen um die Aufmerksamkeit der Kunden konkurrieren und sämtliche Ankündigungen und Spielevorstellungen auf einen Zeitraum von wenigen Tagen konzentrieren, sodass viele Präsentationen recht schnell in der großen Masse verschwinden. Als Alternative setzen mehrere Publisher mittlerweile auf separate Einzelevents.

Mehr von Michael Pachter: 

Unabhängig davon kommt Pachter zu dem Schluss: „Meiner Meinung nach ist und bleibt Sony der größte Verlierer der E3, wenn sie die Messe auslassen. Und ich denke, sie sollten wirklich aufwachen und erkennen, dass es eine Gelegenheit für sie ist, ihre Spiele – und die sind sehr gut – und ihre Hardware – die sehr gut ist – der Welt zu präsentieren, wenn die Welt aufpasst. Ich hoffe, sie sind 2022 wieder dabei. Lasst uns die Daumen drücken.“

Was haltet ihr von Sonys Verzicht auf die E3? Hat Pachter recht oder habt ihr eine andere Meinung dazu?

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3 4

Kommentare

  1. consoleplayer sagt:

    Kann es denn wirklich sein, dass hier so viele Leute lieber mehrere kleine SOP's haben als eine richtig fette E3-Show von Sony? Da nehme ich eindeutig lieber letzteres.

  2. Icebreaker38 sagt:

    Die Zahlen sprechen deutlich für sony.
    Also können Sie nicht viel verkehrt machen.
    Ausserdem liefern sie Spiele und die Konkurrenz nicht.
    Next gen liefert ebenfalls sony mit ps5 und die Konkurrenz nicht.

  3. KoA sagt:

    @ consoleplayer:

    Du und einige andere hier scheinen nicht wahrzunehmen, dass die verschiedenen „State of Play“ kein Ersatz für die größeren Events darstellen, sondern eher zusätzlich stattfinden.

  4. Yamaterasu sagt:

    Ach, der schon wieder...

  5. Saowart-Chan sagt:

    @consoleplayer

    "Kann es denn wirklich sein, dass hier so viele Leute lieber mehrere kleine SOP's haben als eine richtig fette E3-Show von Sony?"

    Wenn ich mir die die E-3 der letzten Jahre und vor allem die letzte E-3 so ansehe, dann ja! Lieber ersteres! ^^

  6. Wastegate sagt:

    Sony redet nicht viel über kommende Spiele sondern released sie einfach. Ist mir viel lieber als grossspuriges PR Tam-Tam auf irgend welchen Messen oder Video Präsentationen. Bin überhaupt kein Fan der PS5 und das nach über 20 Jahren Markentreue aber Sony macht bei seinen Spielen alles richtig.

  7. xjohndoex86 sagt:

    @Kao
    Ich frage mich nur gerade, welches "größere Event" du meinst? ^^ Gab doch bis auf eine längere Trailershow zum PS5 Launch nichts weiter seit der E3 2018.

  8. consoleplayer sagt:

    Saowart
    Dann vergleich sie eben mit den früheren E3-Shows von Sony. 😉

    Ich hoffe ja noch auf ein großes Event im August. Das sind aber derzeit noch unbestätigte Gerüchte. Dennoch hätte ich auch Fall einer großen August-Show zB. das Gameplay-Reveal von HFW erst da gezeigt.

  9. xjohndoex86 sagt:

    *@KoA sorry ^^

  10. GeaR sagt:

    Wie kann man verlieren, wenn man nicht teilgenommen hat? XD

  11. consoleplayer sagt:

    GeaR
    Er wird wohl meinen, dass Sony "verliert", weil sie sich freiwillig die E3-Publicity entgehen lassen.

  12. Juan sagt:

    Es braucht bloß ein andersfarbiges hdmi Kabel für die PS5 geleakt zu werden und das inet steht Kopf ^^

  13. Diddi89 sagt:

    E3 ist doch eh fürn Müll gewesen dieses Jahr. Da hat allein das Wort „Horizon“ million mal mehr Wirkung Wen exclusives interessieren der kennt diese eh schon vor der E3 die Titel. YouTube ist auch voll von Trailern und Gameplay… und ein Random 5 Stunden das Jahr Spieler, guckt sich wohl auch keine e3 an

  14. Waltero_PES sagt:

    Khadgar:
    Ich spreche da eher von der Qualität des neuen Xbox-Controllers: Fühlt sich leicht an und klingt hohl. Dann noch das Klackern des Steuerkreutzes. Und das Batteriefach… Nicht nur, dass Batterien nicht mehr zeitgemäß sind. Das Batteriefach besteht auch aus dünnem Plastik und macht ebenfalls keinen guten Eindruck. Die Konsole an sich (Series S) finde ich aber ganz gut!

  15. KoA sagt:

    @ xjohndoex86:

    „Ich frage mich nur gerade, welches "größere Event" du meinst? ^^ Gab doch bis auf eine längere Trailershow zum PS5 Launch nichts weiter seit der E3 2018.“

    U.a. das PS5-Launch-Event betrachte ich, unter den derzeit noch immer vorherrschenden Umständen, durchaus als eines der größeren Events.

    Davon abgesehen:

    Die E3 hat schon lange nicht mehr den Stellenwert, den sie einstmals (vor vielen Jahren) besaß.
    Ebenso, wie - gegenüber früheren Zeiten - heute die Veröffentlichung neuer Titel auf das ganze Jahr verteilt, statt fokussiert auf das Weihnachtsgeschäft stattfinden, genauso werden seitens der großen Player heute auch Präsentationsveranstaltungen strategisch bevorzugt über das gesamte Jahr verteilt platziert. Das sorgt insgesamt für mehr Entspannung in den verschiedenen Produktionsprozessen.
    Wenn Pachter aber u.a. eben diesen Aspekt nicht ausreichend berücksichtigt und schlussendlich zu der Einschätzung gelangt, Sony habe wegen des Verzichts auf die Teilnahme an der E3 irgendwelche Verluste zu erleiden, dann hat er die ganze Angelegenheit offenbar schlicht völlig unzureichend analysiert. Aber wirklich neu ist das bei Pachters „Prognosen“ und „Analysen“ ja nun auch wieder nicht. 🙂

  16. KoA sagt:

    Nachtrag: Eher hat die E3 an Qualität und Prestige verloren, wenn insbesondere Sony nicht daran teilnimmt.

  17. Khadgar1 sagt:

    @Waltero

    Ja fühlt sich leichter an, liegt wahrscheinlich daran, dass weniger Schnick Schnack verbaut ist. Ist im Endeffekt eh bei beiden nur ein Stück Plastik. Steuerkreuz kann ich jetzt nicht wirklich was zu sagen, da ich ihn fast gar nicht nutze.
    Weiss aber nicht warum die Batterieoption kritisiert wird. Finde es eigentlich ne feine Sache zwischen Akku und Batterie entscheiden zu können und wenn der Akku mal im Arsch ist, braucht es nicht gleich nen neuen Controller.

  18. big ed@w sagt:

    Der grösste Verlierer eines kleinen Events?

    Sony braucht die e3 nicht wirklich,
    da Microsoft immer zuerst mit der PK vorlegt u die Lorbeeren einsackt.

    Eine e3 unabhängige PK show ,die kurz vor der e3 stattfindet,wäre aber nicht falsch um etwas e3 hype mitzunehmen.

  19. RikuValentine sagt:

    Der John will eben ne Bühne wo jemand vor einem Bildschirm steht. Egal ob Leute im Publikum sitzen.

    Das ist dann eben ne Trailershow mit Fake Kino 😀

  20. Spyro sagt:

    Sony sollte im Abstand von 4 Monaten, 3 Events pro Jahr machen, z.B. im April/August/Dezember. Somit wissen die Fans immer wann es etwas Neues von Sony gibt und im Vorfeld kann man sagen worum es geht. Während man im April über die kommenden Sommerhits sprechen kann und über die herausgebrachten Spiele (da Sony ihre AAA Titel oft im Frühjahr bringt) könnte der August als Ersatz für die E3 Show gelten und zusätzlich auf die Vorweihnachtszeit einstimmen, im Dezember würde ich mir wieder die PsX zurückwünschen in der man das Jahr Revue passieren lässt und die Hits fürs kommende Jahr kurz vor Weihnachten nochmal ankündigt.

    Der Vorteil an solchen Events wäre halt das man erst etwas ankündigt wenn man auch wirklich was zu zeigen hat und nicht eine Teasershow produziert bei der man sich nicht mal sicher ist ob die Spiele am Ende überhaupt erscheinen.

    Sollte man also im Februar ein tolles Game in Entwicklung haben und schafft es bis April nicht etwas davon zu zeigen kann man dies dann im August oder Dezember. Die internen Studios könnten sich an diesen Terminen orientieren und wüssten dann was sie zu welchem Event zeigen wollen/können.

    Dazu ist es aber wichtig das Sony feste Termine anbietet damit die Fans nicht ständig im dunklen tappen und man den sogenannten Insidern den Wind aus den Segeln nimmt.

    Würde solch ein System selbst der besten E3 Präsentation vorziehen.

  21. KoA sagt:

    @ Khadgar1:

    „Ist im Endeffekt eh bei beiden nur ein Stück Plastik.“

    Mit dieser grundlegend herabwürdigenden Beschreibung, kann man wohl so ziemlich jede technologische Errungenschaft in Grund und Boden „argumentieren“. Na, immerhin hast Du Deine Tendenzen ausreichen klardargelegt. 😉

  22. Jordan82 sagt:

    @consoleplayer Wenn ich die E3 Show von MS mit der Sony PK von 2016 vergleiche dann ist die MS Show von diesem Jahr nur ein kleiner Wind .
    Allerdings fand ich die Microsoft Show von 2016 auch wesentlich besser als die von 2021 .

  23. Argonar sagt:

    @Saowart-Chan
    Ja die war besser als die letzte, das war auch eine SoP zu einem Spiel und ich sag ja immer dass die gut sind. Die Trailer Shows sind immer lahm.

    Aber trotzdem noch sehr sehr weit weg von z.B dem GoW event auf der E3.

  24. Juan sagt:

    Vielleicht kommt ja sowas im August.

  25. Nerdykent sagt:

    Wenn der größte Verlierer der E3 auch zeitgleich der größte Gewinner der Videospiel-Industrie ist hat man doch alles richtig gemacht.

  26. consoleplayer sagt:

    Jordan
    Um einen Vergleich der E3-Shows ging es mir eigentlich gar nicht.

  27. Khadgar1 sagt:

    @KoA

    Soll ich dem Zeug jetzt den Arsch küssen? Ein simpler Controller, die Welt hält immer noch den Atem an. Man kann auch zu allem einen völlig sinnfreien Kommentar von sich geben.

  28. puGa sagt:

    Bin zwar ein Grüner, wüsste aber nicht weshalb, abgesehen von ein paar Verschiebungen, Sony einen schlechten Job macht bzw. der grosse Verlierer sein sollte.

    Die Meinungen/Analysen vom Pachter, braucht niemand. Weder früher, noch aktuell.

  29. KoA sagt:

    @ Khadgar1:

    „Soll ich dem Zeug jetzt den Arsch küssen?“

    Nein, es reicht vollkommen, wenn Du diesbezüglich bestehende Unterschiede als solche benennst und anerkennst. 🙂

  30. Khadgar1 sagt:

    Pachter hat schon immer nur Müll gelabert. Daran wird sich auch nix ändern. Weiss gar nicht warum man überhaupt noch News zu seinem Geblubber veröffentlich.....oh wait.

  31. Khadgar1 sagt:

    @KoA

    Hatte ich schon. Ändert dennoch nichts daran, dass es einfach nur ein Stück Plastik ist oder willst du mir jetzt erzählen, dass ein Controller einer Spielekonsole zu den grossen technischen Errungenschaften der Menscheit gehört?

  32. mic46 sagt:

    Wenn man es genauer betrachtet, ist Sony eigentlich der Gewinner, weil sie durch ihr Fernbleiben mehr Beachtung bekommen,als jene die Zugegen waren.

  33. TomCat24 sagt:

    Könnt Ihr mal Pause machen ? Mein Popcorn ist leer 🙁
    Mache Frisches und dann kann es gerne Richtung 200 Kommentare weiter gehen 🙂

  34. mic46 sagt:

    @Khadgar1,

    dies Stück Plastik wie Du es nennst, bringt aber vielen ein neues Spielerlebnis.
    Und darum geht es doch, was neues Erleben, aber Spieser wie Du, sehen halt nur Plastik und nicht die verbaute Technik, die dazu in der Lage ist, Dinge zu fühlen als wäre es Real.

    Scheinbar unterschätzt du die Macht eines Stück Plastik gewaltig.

  35. KoA sagt:

    @ mic46:

    Richtig. Wobei ich mich ja immer noch frage, wo bitte man bei einem Controller den Arsch findet. Am Stromanschluss, oder wo? 😉 😀

  36. Khadgar1 sagt:

    @mic46

    Natürlich bringt es manchen Freude, wurde hier auch nie angezweifelt und stört auch niemanden. Das dadurch ermöglicht wird, Dinge zu fühlen als wäre es real, halte ich für etwas weit hergeholt aber jedem seins.
    Vielleicht überschätzt du die Macht eines Stück Plastiks einfach nur.

  37. Khadgar1 sagt:

    @KoA

    Einfach eins draufmalen. Kurz das Köpfchen einschalten und schon hat man eine Lösung.

  38. mic46 sagt:

    @KoA,
    da fragst Du den falschen, da musst Du Khadgar1 fragen, der hat Ihn ja wohl erschnüffelt.

  39. Khadgar1 sagt:

    Oof da haben sich 2 Kinder gefunden.

  40. mic46 sagt:

    @Khadgar1,

    es ist nun mal nicht nur ein Stück Plastik, aber ja, auch kein Weltwunder.

  41. mic46 sagt:

    @Khadgar1,

    erst Plastik, jetzt Kinder, womit hast noch alles Probleme????.

  42. KoA sagt:

    @ Khadgar1:

    „Einfach eins draufmalen. Kurz das Köpfchen einschalten und schon hat man eine Lösung.“

    Nun, mein Köpfchen sagt mir, dass dies zu tun, nicht nur äußerst skurril, sondern auch mit dem gesundem Menschenverstand nicht so wirklich vereinbar ist. 😉

  43. Waltero_PES sagt:

    Khadgar:
    Viele werden das Teil auch mit Batterien benutzen. Aus meiner Sicht nicht mehr zeitgemäß. Aber für mich auch kein Problem: Habe auch Akkus darin. Allerdings ist das Batteriefach wenig vertrauenserwrckend.

  44. Yago sagt:

    @Khadgar1

    Naja jetzt verhältst dich auch wie ein Kind.
    Für dich ist der Controller nichts besonderes und für andere schon.

    Einfach so stehen lassen und gut ist, da muss man doch nicht diskutieren.

  45. Khadgar1 sagt:

    @Yago

    Hatte auch nie gesagt, dass es für andere nicht etwas besonderes sein darf. Vielleicht sollte man nicht gleich so butthurt sein, dann würden solche Diskussionen auch gar nicht entstehen.

    @Waltero

    Zeitgemäss ist es definitiv nicht. Solange es dir nicht um die Ohren fliegt 😉

    @KoA

    Weiterhin schön meiner Frage ausweichen und lediglich nonsense von sich geben. Man kennt es ja.

  46. Waltero_PES sagt:

    Der große Verlierer der E3… ist… die E3.

  47. mic46 sagt:

    @Khadgar1,

    es kommt ja auch auf die Formulierung an, die eine Diskussion in dieser oder einer anderen Richtung lenkt, nur Plastik / Arsch lecken, hilft jetzt nicht gerade,dass diese in einer guten Diskussion endet.

    Aber Schuld sind dann die anderen daran.

  48. mic46 sagt:

    *Küssen nicht Lecken. Sorry

  49. Khadgar1 sagt:

    @Mic

    Für mich ist es nunmal nur Plastik und keine technologische Errungenschaft. Hätte man auch einfach akzeptieren können, anstatt eine Diskussion zu starten nur weil es nicht der eigenen Meinung entspricht. Wäre das Thema VR, würde es ganz anders aussehen. Nvm

  50. mic46 sagt:

    @Khadgar1,

    nicht mal für dich kann es nur ein Stück Plastik sein, weil es nun mal nicht so ist.
    Klingt einfach nur Abwertend. Wenn es für dich nicht besonderes ist, warum Schreibst Du es dann nicht auch so?. Wie gesagt, die Formulierung ist es.

    Die Meinung ging dahin, das es sich nicht nur ein Stück Plastik ist sondern schon ein bisschen mehr bietet als dass.

    Soweit hat hier auch keiner diesen als dass nächste Weltwunder dargestellt.

1 2 3 4