PES 2021/22: Neymar Jr. wird Botschafter und erscheint als Iconic-Spieler

Kommentare (15)

Konami Digital Entertainment hat bestätigt, dass Neymar Jr. als Botschafter für alle Fußballspiele des Publishers in Erscheinung treten wird. Der brasilianische Star wird auch als "Iconic Moment"-Spieler verfügbar gemacht.

PES 2021/22: Neymar Jr. wird Botschafter und erscheint als Iconic-Spieler

Konami Digital Entertainment hat angekündigt, dass Neymar Jr. fortan Botschafter für alle Fußballspiele sein wird. Dazu zählt das im vergangenen Jahr veröffentlichte „PES 2021 Season Update“ und das kommende „PES 2022“. Der brasilianische Superstar wird in Kürze auch als „Iconic Moment“-Spieler verfügbar sein.

„Ich fühle mich geehrt, einen Vertrag mit Konami unterzeichnet zu haben. Ich möchte weiterhin mit Leidenschaft spielen und zusammen mit der PES und Winning Eleven Serie die Fußballwelt begeistern“, so die Worte von Neymar Jr. in der heutigen Pressemeldung.

68 Länderspieltore

Neymar Jr. zählt zu den bekanntesten Fußballern, dessen Karriere ihn zum zweitbesten Torschützen der brasilianischen Fußballnationalmannschaft gemacht hat. Auf sein Konto gehen 68 Tore in 111 Spielen.

„Neymar Jr. wird bereits von vielen als einer der besten Fußballer der Welt angesehen und zeigt die gleiche Leidenschaft und Entschlossenheit wie die der aktuellen Konami-Fußballpartner. Und das Unternehmen wird ihn mit Stolz in seiner Karriere unterstützen“, so der Publisher ergänzend.

Auch die Fußballsimulation „PES 2022“ befindet sich bereits in der Pipeline. Erste Spielerfahrungen waren über einen Performance-Test möglich, der im PlayStation Store als eine Art Demo zum Download bereitstand. Wie sich diese schlug, erfahrt ihr in dieser Meldung.

Weitere Meldungen zu PES 2022: 

Zudem kam das Gerücht auf, dass es sich beim neusten Spiel der „PES“-Reihe um einen Free-2-Play-Titel handeln könnte, was angesichts der kommerziellen Übermacht der „FIFA“-Reihe ein durchaus interessanter Ansatz wäre. Unsere Meldung dazu und weitere Details zu „PES 2022“ halten wir in unserer Themen-Übersicht für euch bereit.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. NyanCat sagt:

    Eigentlich ist es mir egal wer auf dem Cover, Botschafter oder sonst etwas ist, aber könnten EA und Konami bitte mal Spieler nehmen, die nicht 24/7 simulieren und so tun, als hätte sie jemand angeschossen?

  2. SavAz sagt:

    @NyanCat

    irgendwann wirds langweilig, immer dieselbe Leier.. Hast du in der jüngsten Vergangenheit mal Spiele von ihm gesehen? Hast du gesehen wie in der Copa America zugetreten wird? Bin ja wirklich kein neymar Fan aber immer diese 0815 Kommentare gegen ihn... Aber bei einem Kimmich oder Müller wird sowas dann gefeiert 🙂

  3. Sam1510 sagt:

    Er hat doch recht. Neymar ist ein sehr guter Spieler aber auch zeitgleich einer der größten Simulanten.

  4. naughtydog sagt:

    Würde einfach ein schwarzes Cover mit dem PES-Schriftzug machen und versuchen die gesparte Kohle für weitere Lizenzen ausgeben zu können. Nur wer Bescheid weiss, kauft PES. Die, die sich was aus Coverdesigns und Präsentation machen, kaufen FIFA: Das wird sich zumindest durch Covers nicht ändern.

  5. DerBabbler sagt:

    ...ich mag Neymar trotzdem nicht!

  6. Raine sagt:

    Kein gutes Vorbild!

  7. Knoblauch1985 sagt:

    Er und Raheem Sterling würden sich gut verstehen!

  8. Bulllit sagt:

    Ein Lewandowski, Donnarumma oder Insigne wäre doch geiler gewesen. Da gibt es soo viele tolle Spieler!

  9. Spyro sagt:

    Mag sein das er sich oft fallen lässt und simuliert, jedoch wurde im letzte Jahrzehnt kein Spieler öfter gefoult als Neymar mit 3,7 Fouls pro Spiel führt er die Liste an.

    Ist halt oft so bei Edeltechnikern. Außerdem hat er einen brutalen Antritt.
    Würde gerne mal wissen was ihr so im Topspeed packt wenn ihr sprintet. Ich kann mir nicht vorstellen was passiert wenn ich mit 22-24 Km/h zu Fall gebracht werde.

    Das gleiche gilt übrigens für Mbappe.

  10. Spyro sagt:

    @naughtydog

    PES wäre auch ohne Lizenzen und Spielermodelle ein großartiges Fußballspiel. Würde mir wünschen das man gänzlich drauf verzichtet und sich einzig und allein aufs Spiel konzentriert.

  11. A1516 sagt:

    @Spyro

    Da die Schiedsrichter auch gerne pfeifen, wenn er sich fallen lässt, ist das kein Wunder ^^

  12. big ed@w sagt:

    @Spyro
    Rein gar nichts passiert wenn du mit 24 km/h zu Fall gebracht wirst.
    Ist mir schon etliche male passiert u Millionen anderen auch,weil auch lamgsame Leute 24kmh erreichen
    es sei denn du bist so extrem unsportlich,dass du dich nicht abrollen kannst u dich dabei verletzt.
    Ein top marathonläufer erreicht ein konstantes Tempo von 21 kmh.

    Ein 10 sek/100m sprinter läuft 50% schneller im Schnitt u diese hechten schon mal bei 40km/h über die Ziellinie,ohne das was passiert.
    bei 24km-h im Schnitt läuft man glaube ich 15 sek auf 100m,
    was zwingend ein höchsttempo von mind. 27 kmh erfordert.

  13. RoyceRoyal sagt:

    Warum immer so Lappen? Mario Basler mit Kippe und Glas Wodka...allein deswegen würde ich dafür Geld ausgeben.

  14. King_SickY sagt:

    Haha.. Endlich mal jmd. von der alten Schule @RoyceRoyal - Daumen hoch - Innovativ 😉
    Für mich sind leider beide Spiele unspielbar geworden.. Deswegen verzichte ich dankend.. Eh alles nurnoch Geldschneiderei.. Wen interessiert es, wer das Cover ziert!? Das Spiel muss passen & stimmen - das war einmal.. Leider..

    Grüsse!

  15. Spyro sagt:

    @ A1516

    Es geht bei der Statistik nicht um Fehlentscheidungen. Sondern nur um echte Fouls.