Tencent: Weiter auf Expansionskurs – Mehrheitsbeteiligung an den Stunlock Studios übernommen

Kommentare (29)

In dieser Woche gab Tencent bereits die Übernahme von Sumo Digital bekannt. Wie nun bestätigt wurde, erwarb der chinesische Publishing-Gigant zudem eine Mehrheitsbeteiligung an den schwedischen Stunlock Studios.

Tencent: Weiter auf Expansionskurs – Mehrheitsbeteiligung an den Stunlock Studios übernommen
Tencent erwarb eine Mehrheitsbeteiligung an den Stunlock Studios.

Am gestrigen Montag kündigte der chinesische Publisher Tencent bereits an, dass sich das Unternehmen weiter auf Expansionskurs befindet und den britischen Entwickler Sumo Digital mitsamt seinen Studios übernehmen wird.

Eine Übernahme, die sich Tencent stolze 1,27 Milliarden US-Dollar kosten lässt. Ergänzend dazu wurde bekannt gegeben, dass es bei Sumo Digital nicht bleibt. Stattdessen wurde zudem eine Mehrheitsbeteiligung an den Stunlock Studios erworben. In der Vergangenheit entwickelte das im schwedischen Skövde ansässige Studio Titel wie „Bloodline Champions“, „Dead Island: Epidemic“ oder „Battlerite“.

Stunlock arbeitete in der Vergangenheit bereits mit Tencent zusammen

Die Stunlock Studios bringen es auf 30 Angestellte und arbeiteten bereits im Jahr 2016 mit Tencent zusammen, als es um die Veröffentlichung von „Battlerite“ in China ging. „Es ist eine Ehre, das größte Spieleunternehmen der Welt aus der kleinen Stadt Skövde in Schweden zu vertreten. Die neue Investition von Tencent zeigt großes Vertrauen in uns, qualitativ hochwertige Titel mit unserem Fokus auf das Gameplay zu liefern“, kommentierte Rickard Frisegård, der CEO der Stunlock Studios, die von Tencent erworbene Mehrheitsbeteiligung.

Zum Thema: Tencent: Möchte Sumo Digital für 1,3 Milliarden Dollar übernehmen

„Wir kennen Stunlock schon seit langer Zeit – und sind sehr beeindruckt von ihnen“, sagte Michelle Liu, CEO von Tencent Games Global. „Wir sind weiterhin bestrebt, mit den talentiertesten Entwicklungsteams der Welt zusammenzuarbeiten, um der Branche Spiele von höchster Qualität zu bieten.“

In der Vergangenheit erwarb Tencent bereits Beteiligungen an diversen bekannten Publishern und Studios – darunter Marvelous (20 Prozent), Frontier Developments (9 Prozent), Dontnod Entertainment (22,63 Prozent), Fatshark (36 Prozent), Epic Games (40 Prozent), Activision Blizzard (5 Prozent) oder Ubisoft (5 Prozent).

Quelle: Stunlock Studios

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. consoleplayer sagt:

    Tencent gibt mal ordentlich Gas.

  2. Barlow sagt:

    Viele andere schlafen aber auch, was dass Thema angeht.

  3. Juan sagt:

    Wieso schlafen? Soll man jetzt permanent irgend etwas aufkaufen anstatt selber zu entwickeln^^?

  4. Eloy29 sagt:

    Um der Branche soooooo viele Spiele zu bringen die gleichzeitig für das Handy und anderes umgesetzt werden und die ganz viele Mikrotransaktionen besitzen weil wir uns darüber soooooo sehr freuen .....ich Übersetze mal für Tencent in eine direkte Sprache.

  5. Barlow sagt:

    Tencent kauft ja auch nicht permanent Studios auf.
    Genau so der Unsinn von "alles wird schlecht, alles wird f2p"

    Dann hoffe ich, dass ihr viele Studios nicht mehr unterstützt mit dem Kauf der Spiele wie nu auch Remedy & Co. weil da ja Tencent drin ist.

  6. xjohndoex86 sagt:

    "Größte Spieleunternehmen der Welt" ...die keinen eigenen-, nennenswerten Titel zu Stande gebracht haben. Aber das man mit 'nem dicken Geldbeutel sich Status kaufen kann, haben ja schon Andere letztens bewiesen.

  7. Juan sagt:

    So lange es solche kleineren Studios sind geht das bich für uns wo bei mir aber die Alarmglocken läuten ist bei Epic... vielleicht ist das der wahre Grund warum unter anderen Sony da Geld reingeschmissen hat. Vielleicht wollen sie die Mehrheitsbeteiligung von Tencent erschweren.

  8. Juan sagt:

    *noch

  9. Crysis sagt:

    Demnächst die News. Tencent übernimmt Sony. Ich sehs schon kommen.

  10. Juan sagt:

    Tencent hat ca. den halben Umsatz von Sony.

  11. Crysis sagt:

    Tencent hat einen Marktwert von 398 Milliarden US Dollar. Weiß gerade nicht wie hoch der Marktwert von Sony ist.

  12. consoleplayer sagt:

    Crysis
    Laut finanzen.net sieht es so aus bei der Marktkapitalisierung:
    Sony: 107 Mrd €
    Tencent: 585 Mrd €

  13. Ifosil sagt:

    Das wird noch ein böses Ende nehmen.

  14. Eloy29 sagt:

    Tencent ist ja Omni Präsent auf dem Chinesischen Markt und hat dort sogar staatlich unterstützte Monopole. Das ist ein Gigant dem Sony so nichts entgegen setzen kann. Allein mit einen Exklusiv Handy Spiel generieren sie in China Milliarden....für uns kaum vorstellbar. Ihnen gehört mit das Chinesische WhatsApp. Welches ja staatlich überprüft ist sowie einen anderen Messanger. Das ist erschreckend was die für eine Finanzkraft besitzen.

  15. consoleplayer sagt:

    Juan
    Umsatz 2020 laut finanzen.net:
    Sony: 64 Mrd. €
    Tencent: 59 Mrd. €

  16. Juan sagt:

    Ich hatte gestern auf einer Seite was von 40 mrd gelesen, vielleicht verwechsel ich das auch mit den Anteil an epic. Das ändert aber nichts daran das die unter keinen Umständen die größten Unternehmen von anderen Ländern aufkaufen könnten, da würden immer die Länder dazwischengrätschen, vorausgesetzt das Land hat Unternehmen in der Größe des Westens.

  17. consoleplayer sagt:

    Juan
    Da wird Crysis auch nur gescherzt haben. 😀

  18. Juan sagt:

    Die Umsätze die du da geschrieben hast stimmen nicht ganz oder sind nicht aktuell.
    Bei Statista steht für letztes Jahr bei Sony 85 Mrd. $
    Bei Tencent finde ich nur 135,3 Mrd yuan, kann ja mal jemand umrechnen in $.

  19. Juan sagt:

    Oder Statista stimmt nicht.

  20. consoleplayer sagt:

    Juan
    Meine Zahlen sind von finanzen.net vom Jahr 2020. Die 84,82 Mrd. Dollar von 2021 von Statista entsprechen 72 Mrd. €. Da gibt es aber noch keine 2021-Zahen zu Tencent, daher habe ich finanzen.net hergenommen.

    Die 135,30 Mrd. Yuan (ca. 18 Mrd. €), die bei der Google-Suche ganz oben daherkommen, dürfte ein Quartal sein.

  21. Juan sagt:

    Ja das erste Quartal.

  22. consoleplayer sagt:

    Ich bin schon sehr gespannt auf die Zahlen vom zweiten Quartal von Sony und MS. Diese dürften auch bald veröffentlicht werden. Sony hatte ja zwei 1st-Party-Exclusives am Start. Mal sehen, wie sich das auf den Umsatz ausgewirkt hat.

  23. Juan sagt:

    Ich weiss nicht ob die exclusives da viel ausmachen, kenne ich mich nicht mit aus^^ ich glaube die software und serviceangebote bringen aber zusammen am meisten Geld.

  24. consoleplayer sagt:

    Juan
    Ja, das ist sicher der größere Brocken.

    4 Mio. verkaufte Einheiten von Returnal und R+C zusammen (freie Annahme) x 80€ wären 320 Mio €. Bei 6 Mrd. Umsatz pro Quartal von Sony sieht man aber, dass es nicht der wichtigste Posten ist. Die PS5-Verkäufe machen da schon deutlich mehr aus.

  25. Juan sagt:

    Die genauen Verkaufszahlen wären mal interessant. Ich glaube es hieß das r&c zum Release ca. viermal mehr verkauft wurde als Returnal.

  26. consoleplayer sagt:

    Juan
    "Die genauen Verkaufszahlen wären mal interessant."
    Würde mich auch sehr interessieren.

  27. Crysis sagt:

    Bin auch sehr gespannt auf den Quartalsbericht von Sony und die Verkaufszahlen von Ratched and Clank RA. Ich frage mich aktuell sowieso, ob Sony noch mehr Bundle Angebote verkauft mit Ratched and Clank RA. Aktuell sieht und liest man dazu eher weniger und in UK sind die Verkaufszahlen ja auch etwas eingebrochen, wobei vermutlich sowieso schon jeder dritte PS5 Besitzer das Spiel haben müsste. Bei zirka 10 Million verkauften Konsolen, dürften das etwa 3 Million verkaufte Einheiten von Ratched and Clank RA im ersten Jahr sein. Zudem gibt es bei Amazon Aktuell das Spiel günstiger für 64 Euro zirka, weshalb es sich nach wie vor unter PS5 Games auf Platz 1 befindet. Dicht gefolgt von FIFA und F1.

  28. Crysis sagt:

    @Juan

    Ja das Tencent Sony irgendwann übernehmen könnte, ist Aktuell noch nicht ernst gemeint. Bei dem enormen Gewinn den Tencent macht und dem Unheimlichen Wachstum allerdings in Zukunft auch nicht auszuschließen. Immerhin ist Sony ein Börsennotiertes Unternehmen und Tencent könnte eigentlich Problemlos Anteile Ankaufen und hat dies vielleicht bereits getan. Online konnte man Allerdings dazu keine Hinweise finden. Der CEO von Tencent gehört übrigens zu den Reichsten Menschen der Welt.

  29. Attack sagt:

    Weiter so, gut für meine Aktien.