Inked A Tale of Love: Tinte auf Papier – Puzzler mit ungewöhnlichem Stil angekündigt

Kommentare (0)

Mit "Inked: A Tale of Love" kündigten die Entwickler von Somnium Games ein Puzzle-Adventure an, das nicht nur mit seiner spannenden Geschichte punkten soll. Darüber hinaus möchte das Indie-Studio mit einem ungewöhnlichen Grafikstil von sich reden machen.

Inked A Tale of Love: Tinte auf Papier – Puzzler mit ungewöhnlichem Stil angekündigt
"Inked: A Tale of Love" erscheint 2021.

Mit „Inked: A Tale of Love“ kündigten die Entwickler von Somnium Games ihr neuestes Projekt für die Konsolen und den PC an. Veröffentlicht wird der Titel in Zusammenarbeit mit dem Publisher Pixmain.

Von offizieller Seite wird „Inked: A Tale of Love“ als ein Puzzle-Adventure beschrieben, das eine spannende Geschichte über die Liebe und Rachegefühle erzählt. Die Spieler schlüpfen in die Rolle eines namenlosen Protagonisten, der durch eine vielfältige Landschaft reist und in dieser auf allerlei Rätsel stößt, die es zu lösen gilt.

Zeichnet eure eigene Reise

Zu den spielerischen Besonderheiten von „Inked: A Tale of Love“ gehört die Tatsache, dass es die Spieler laut Entwicklerangaben in „eine atemberaubende Welt aus Stift und Papier“ verschlägt, in der sie ihre eigene Reise zeichnen. Gleichzeitig stehen sie vor der Aufgabe, knackige Kopfnüsse zu lösen und so Aiko zu finden, die verlorene Liebe des namenlosen Helden.

Zum Thema: Faraday Protocol: Der Releasetermin und ein Trailer zum Story-Puzzler

„Während der Reise wirst du Geheimnisse aufdecken und Erinnerungen enträtseln und wirst einem Ende immer näher kommen, das dich für immer verändern wird. Tauche ein in einen meisterhaften Soundtrack Die Originalmusik ist voller emotionaler und bewegender Tracks. Gepaart mit einem ausdrucksstarken Voiceover macht er jeden Moment des Spiels vollkommen. Ein herzerwärmendes Spiel für alle, die etwas Trost brauchen Inked ist ein storygetriebenes Puzzlespiel für alle, die etwas Trost brauchen“, so die Entwickler weiter.

„Inked: A Tale of Love“ erscheint 2021.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren