Dragon Age 4: Insider bringt Releasezeitraum ins Gespräch – Neue Infos erst 2022?

Kommentare (6)

Auch wenn "Dragon Age 4" im Rahmen des gestrigen "EA Play Live 2021"-Events keine Rolle spielte, erreichten uns frische Gerüchte zum Releasezeitraum des Rollenspiels. Zudem ist die Rede davon, dass wir erst 2022 mit neuen Informationen rechnen sollten.

Dragon Age 4: Insider bringt Releasezeitraum ins Gespräch – Neue Infos erst 2022?
"Dragon Age 4" befindet sich bei BioWare in Arbeit.

Bereits im Vorfeld des Events räumten die Entwickler von BioWare ein, dass wir im Zuge des „EA Play Live 2021“-Events weder mit einer Präsentation des neuen „Mass Effects“ noch mit Neuigkeiten zu „Dragon Age 4“ rechnen sollten.

Zumindest Fans der „Dragon Age“-Franchise dürfen sich heute trotz allem über frische Gerüchte freuen. Wie der Gamesbeat-Redakteur Jeff Grubb berichtet, ist „Dragon Age 4“ aktuell für eine Veröffentlichung im Jahr 2023 angesetzt. Dies möchte Grubb, der sich in den vergangenen Monaten als verlässliche Insider-Quelle einen Namen machte, aus nicht näher genannten Quellen erfahren haben. Wir können aber wohl davon ausgehen, dass es sich hier um Personen handelt, die in irgendeiner Form in die Arbeiten an „Dragon Age 4“ involviert sind.

Neuigkeiten frühestens im nächsten Jahr?

Gleichzeitig merkte Grubb an, dass wir wohl erst im Laufe des nächsten Jahres mit Neuigkeiten und somit wohl auch mit dem ersten Gameplay zu „Dragon Age 4“ rechnen sollten. Auch wenn Jeff Grub zu den verlässlichen Insider-Quellen zählt, möchten wir natürlich darauf hinweisen, dass seine Angaben bisher weder von BioWare noch von Electronic Arts bestätigt wurden.

Zum Thema: Dragon Age 4: Bioware macht große Fortschritte – Neues Artwork zum Rollenspiel

„Dragon Age 4“ wurde im Zuge der The Game Awards 2018 für nicht näher genannte Quellen angekündigt. Da das Fantasy-Abenteuer noch eine Weile auf sich warten lassen wird, gelten Umsetzungen für den PC, die PlayStation 5 und die Xbox Series X/S allerdings als sicher.

Konkrete Details zur Geschichte und möglichen spielerischen Neuerungen wurden bisher leider nicht genannt. Unbestätigten Berichten zufolge soll sich BioWare dazu entschlossen haben, die ursprünglich geplante Mehrspieler-Komponente zu streichen und sich stattdessen vollkommen auf die Einzelspieler-Kampagne zu konzentrieren.

Quelle: Gamesbeat

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Horst sagt:

    Der letzte Satz tut meiner Seele so sehr gut ^^
    Bin gespannt. Die sollen sich zeit lassen, und einfach ein schönes Spiel machen.

  2. Horst sagt:

    Das Interesse am neuen DA scheint ja echt miserabel zu sein 😀 😀 😀

  3. DerMongole sagt:

    @Horst obwohl die Reihe relativ gut ist (Story+Charaktere) !

    Ich würde es ungefähr so ranken:
    1. DA:O
    2. DA:Inquisition
    3. DA: 2

    Subjektive Meinung !

  4. Puhbaron sagt:

    @Horst Ist halt noch ne sehr vage Info, das zieht ohne neuen Trailer etc. niemand an.

    Ich hoffe BW lässt sich Zeit, denn das ist ihr letzter Anker. Die Ankündigung an sich, war damals ja schon ein Rettungswurf.

  5. Puhbaron sagt:

    @DerMongole relativ ist gut. Gerade DAO gilt als Meilenstein im Genre, gerade wegen den guten Dialogen.

  6. DerMongole sagt:

    @Puhbaron Ja der 1. Ist auch der Wahnsinn gewesen, der reimende Baum oder die ganze Quest drumherum , krank gut gemacht!

    Sogar 6 verschiedene Startmöglichkeiten durch deine Vorgeschichte , die auch nicht gerade kurz waren... Cyberpunk ist ein Schandfleck daneben...

    Aber BioWare hat sich selbst ins Knie geschossen... Sie waren die besten... Nun bleibt nur noch Asche und Staub in der RPG Welt...