Observer System Redux: Für PS4 erschienen und Disk-Version erhältlich

Kommentare (6)

Heute ist die Last-Gen-Version von "Observer System Redux" erschienen. Zudem ist jetzt eine Retail-Fassung erhältlich, die neben dem Hauptspiel ein Artbook und den Soundtrack enthält.

Observer System Redux: Für PS4 erschienen und Disk-Version erhältlich
Sowohl die Last-Gen-Version als auch die Retail-Fassung kann ab heute gekauft werden.

Der horrorlastige Cyberpunk-Titel „Observer System Redux“ ist ab sofort auch für die Last-Gen-Konsolen verfügbar. Zum Preis von 23,99 Euro könnt ihr euch das Spiel jetzt auf eure PS4 herunterladen. Wenn ihr euch zu einem späteren Zeitpunkt eine PS5 anschafft, könnt ihr ein kostenloses Next-Gen-Upgrade in Anspruch nehmen.

Auch die physische Version des Spiels ist jetzt verfügbar, die neben der PS4 und der Xbox One auch für die PS5, die Xbox Series X/S und den PC erhältlich ist. Ihr bekommt damit zusätzlich ein Artbook mit Softcover und eine CD mit dem Soundtrack.

Es handelt sich hierbei um eine überarbeitete Fassung von „Observer“ aus dem Jahr 2017. Ihr bekommt damit zusätzliche drei Missionen, detailliertere Charaktermodelle, überarbeitete Gameplay-Mechaniken und allgemeine Qualitätsverbesserungen geliefert.

Willkommen in einer dystopischen Zukunft

In diesem finsteren Cyberpunk-Thriller verschlägt es euch ins Jahr 2084. Durch eine digitale Seuche sind tausende von Menschen krepiert, die ihren Körper technisch aufrüsten wollten. Zudem ist ein Krieg ausgebrochen, der ebenfalls unzählige Opfer mit sich brachte und große Teile der Erde verwüstet hat. Große Konzerne gründeten anschließend ihr eigenes Imperium, um an die Macht zu kommen.

Related Posts

Ihr spielt den verdeckten Ermittler Daniel Lazarski, der sich mithilfe eines fortschrittlichen Geräts in den Kopf von verdächtigen Personen einhackt. Erkundet ihre Träume, findet ihre Ängste heraus und findet so viele Hinweise wie nur möglich. Nur so könnt ihr Daniels geheimnisvolle Fälle lösen.

Wie üblich wurde zur Veröffentlichung ein Launch-Trailer veröffentlicht, den ihr euch hier ansehen könnt:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. vangus sagt:

    Und haben es einige von euch bereits auf der PS5 gezockt? Gefällt euch das Spiel?

    Für mich war es schon damals auf PS4 ein Highlight der Generation. Ich fand es einfach stimmig und abgefahren und mir gefiel die ruhige Erzählweise.
    Nicht Cyberpunk 2077, sondern Observer sollte als Blade Runner der Videospiele bezeichnet werden. 😉

  2. Dodger sagt:

    Ich mag dieses Setting (Cyberpunk oder auch Shadowrun). Ich würde das Spiel acuh gerne zocken, aber First Person schreckt mich dann doch ab.

  3. big ed@w sagt:

    Ich würde Blade Runner als Blade Runner unter den Spielen bezeichnen,
    Redux weckt eher durch Rutger Hauer Assoziationen.

    Vom langfristigen Impact u Ruf her ist vermutlich nur ff7 im Gaming vergleichbar
    (u Flashback als Zwergenvariante)

  4. Rikibu sagt:

    Sehr geiles Spiel, aber das gameplay hat schon so seine Zähheiten. Allein das ewige Gesuche nach Triggerpunkten in den Räumen ist teils schon nervig…

  5. tonyvercetty sagt:

    Gab bei Epic mal für lau. Aber seit 2077 will jeder auf diesem Cyberpunkhype mitschwimmen.. Setting ist kuhl, aber man muss halt auf Walkingsimulatoren stehen... Ein kleiner Cyberpunk ist das nicht!

  6. Seven Eleven sagt:

    Ist halt n Indie Titel den man mal vor Jahren für 4€ im Sale mitgenommen hat.