PS5: Aktuelles Beta-Update schaltet Speichererweiterung frei – diese SSDs sind kompatibel

Kommentare (170)

Endlich gibt es offizielle Informationen zur SSD-Erweiterung der PlayStation 5. Sony veröffentlichte heute nämlich ein Beta-Update, durch das die Erweiterungsfunktion freigeschaltet wird. Dazu zählten sie die genauen technischen Anforderungen auf, die eine kompatible SSD erfüllen muss.

PS5: Aktuelles Beta-Update schaltet Speichererweiterung frei – diese SSDs sind kompatibel
Die langersehnte Speichererweiterung der PS5 wurde mit dem neuen Beta-Update eingeführt.

Im vergangenen Monat berichteten wir darüber, dass Sony für die neue PS5-Firmware ein Beta-Programm startet. Interessierte konnten daran teilnehmen, indem sie sich auf der offiziellen Webseite registriert haben. Welche Funktionen getestet werden, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Seit heute ist bekannt: Die registrierten Beta-Tester dürfen die interne Erweiterungsfunktion ausprobieren, dank der mithilfe einer M. 2 SSD der freie Speicherplatz erhöht werden kann. Sony weist darauf hin, dass sich die Spezifikationen bis zur Einführung der neuen Systemsoftware noch ändern können.

Die wichtigste Frage ist natürlich, welche M.2 SSDs mit der PlayStation 5 kompatibel sind. Darauf ging Sony auf der hauseigenen Webseite ausführlich ein und zählte die technischen Anforderungen detailliert auf.

Die technischen Anforderungen in der Übersicht

  • Schnittstelle: PCIe Gen4 x4 M.2 NVMe SSD
  • Kapazität: 250GB – 4TB
  • Kühlungsstruktur: Die Verwendung einer M.2-SSD mit Ihrer PS5-Konsole erfordert eine effektive Wärmeableitung durch eine Kühlstruktur, z. B. einen Kühlkörper. Viele Laufwerke verfügen bereits über eine eingebaute Kühlungsstruktur. Ansonsten könnt ihr einen Kühlkörper auch manuell an der SSD befestigen.
  • Sequentielle Lesegeschwindigkeit: 5.500 MB/s oder schneller wird empfohlen.
  • Formfaktor: M.2 Typ 2230, 2242, 2260, 2280 und 22110. (Die ersten beiden Ziffern beziehen sich auf die Breite, die restlichen Ziffern auf die Länge.)
  • Prozessorsockel: Sockel 3 (Schlüssel M). Die Gesamtgröße einschließlich Kühlstruktur beträgt 110mm (L) x 25mm (B) x 11,25mm (H).
  • Länge: 30mm, 42mm, 60mm, 80mm, 110mm (entsprechend dem Formfaktor-Typ).
  • Breite: 22 mm breites M.2-SSD-Modul erforderlich. Die Gesamtstruktur darf 25 mm nicht überschreiten.
  • Höhe: Die gesamte Höhe muss weniger als 11,25 mm betragen. Unterhalb der Platine muss die Größe weniger als 2,45 Milimeter betragen, während es oberhalb der Platine weniger als 8 Milimeter sein müssen.

Ob ihr euch für eine einseitige oder doppelseitige SSD entscheidet, bleibt euch überlassen. M.2-SATA-SSDs werden allerdings nicht berücksichtigt.

Wann genau das Firmware-Update erscheinen wird, wurde nicht bekanntgegeben. Bis es so weit ist, müsst ihr euch also noch eine Weile gedulden.

Related Posts

Weitere Funktionen, die durch das Beta-Update eingeführt werden, sind unter anderem die 3D-Audio-Unterstützung für TV-Lautsprecher und mehrere UX-Verbesserungen.

Zudem erhält das Control Center neue Personalisierungsoptionen, während beim „Freunde“-Tab von Verwaltungsoptionen die Rede ist. Die PS4- und PS5-Versionen werden sowohl auf dem Startbildschirm als auch in der Bibliothek getrennt. Zu guter Letzt können die Tester bei PS Now zwischen 720p und 1080p auswählen.

Quelle: PlayStation

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3 4

Kommentare

  1. RegM1 sagt:

    @Saowart
    Weil die Fanboys nicht einmal checken, dass es lächerlich ist von einem Unternehmen wie Sony ein Feature zu releasen ohne eine Liste mit zertifizierter Hardware.
    Da gibt es gar keine Grundlage für eine Diskussion, das ist einfach absurd.

    Wenn es so eine Liste von Sony gäbe, dann könnte man über das Testen von anderen SSDs auf eigene Kappe diskutieren.

  2. KoA sagt:

    @ RegM1:

    „Du testest die jeweilige SSD in Bezug auf Kompatibilität mit der PS5.“

    Nein, denn sie sind Funktional und Anschlusstechnisch standardisiert und somit bereits selbstverständlich kompatibel.

    Und die Bauhöhe muss ebensowenig getestet werden, da auch deren Bedingungen seitens Sony bereits feststehen.

  3. SlimFisher sagt:

    @Saowart-Chan Naja, aber bzgl. "thermal throttling" hat RegM1 recht. Nur weil PS-Gamer schreibt, dass er kein Szenario kennt, heißt es nicht, dass solche Szenarien nicht auftreten, nicht umsonst wird so etwas auch bei Tests von diversen Zeitschriften und prominenten Online Webseiten getestet.

  4. PS-Gamer sagt:

    @RegM1
    Für dich hab ich keine Worte mehr. Soviel Stuss, wie du hier von dir gibst habe ich noch nie gelesen/gehört. Das ist hiermit auch mein letzter Kommentar an dich. Hab Spaß noch.

  5. Waltero_PES sagt:

    Jordan:
    Stimmt - die Western Digital hat die Specs und ist definitiv für 150 Euro zu haben. Plus günstigen Heatsink für 10 Euro ist man also bereits mit 160 Euro für 1TB dabei. Das ist schon ein krasser Preis!

  6. RegM1 sagt:

    @KoA
    Am PC kann ich jederzeit prüfen, ob die Kühlung klappt, bei der PS5 eben nicht.
    Thermal throttling ist ein Thema, daher wäre eine Liste zertifizierter SSDs doch nicht zu viel verlangt.
    Zudem würde ich gerne mehr über Themen wie z.B. eventuell erhöhte Lüftergeschwindigkeiten - die vorher schon im Gespräch waren - hören.

  7. Jordan82 sagt:

    @Waltero_PES wie schon erwähnt werde eine meiner 980 Pro 2 TB aus dem PC testen sobald das Update live ist , dadurch das ich immer einige PCs hier habe und zusammenbaue habe ich auch noch eine Schublade mit Kühlkörper .

  8. RegM1 sagt:

    @SlimFisher
    Es ist bei vielen aktuellen SSDs kein riesiges Problem mehr, aber eine Liste mit zertifizierten SSDs sollte man doch erwarten können.
    Im Endeffekt werden DigitalFoundry (oder andere Tester) es sicher richten und mit findigen Methoden Temperaturen auslesen und Empfehlungen aussprechen, sollte bei einem Großkonzern wie Sony aber eigentlich nicht nötig sein.

  9. sLiiDer-1337 sagt:

    Habe mir nochmal den Platz angeschaut, als ob ein Heatskin da irgendwas an den SSD Temperaturen verändern wird.

  10. Juan sagt:

    Wenn es genauso funktioniert wie eine Kühlrippe dann bringt das schon was.

  11. Noir64Bit sagt:

    Mir erschließt sich nicht ganz der Sinn der Kühlrippen für die SSD.
    Eine SSD wird letztlich lange nicht so warm...nicht mal ansatzweise so warm wie eine normale HDD mit 7200rpm. Wozu also eine Kühlung?
    Mittlerweile habe ich überall SSD's verbaut. Ok, noch keine M.2 2280. Aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen das die so Warm wird. Oder?

    Ich habe mir aber dann halt mal einen passenden passiven Kühler bestellt, für alle fälle.

  12. hgwonline sagt:

    Liest sich schon wieder komplizierter als Microsoft das umgesetzt hat, und bei denen gibt's den erweiterbaren Speicher schon seit Monaten, wie sind gerade Mal in der Beta angelangt.

  13. Juan sagt:

    Microsofts ssd ist nicht halb so schnell wie die der PS5, kleiner Unterschied.

  14. RegM1 sagt:

    @Noir64Bit
    NVMe-SSDs können sehr heiß werden, wenn der Airflow nicht ausreichend ist, sind 80+ Grad kein Problem bei Installations-/Schreib- & intensiven Lesevorgängen.
    Da gibt es sehr simple Kühllösungen (Aluminium+Wärmeleitpad), die du quasi nur "aufklebst" oder mit einem Gummi befestigst.
    Warum Sony das als Voraussetzung angibt kann momentan noch niemand richtig beantworten.

  15. Karu sagt:

    Was ich persönlich merkwürdig finde, damals bei der Technischen Präsentation hiess es doch von Cerny: die verbaute SSD habe mehrere Prioritätskänäle, deshalb müsse eine "normale" SSD 7 Gb/s leisten können um diesen Unterschied ausgleichen zu können.

    War das einfach wiedermal totaler Quatsch oder wird jetzt ein Blödsinn erzählt?

  16. Waltero_PES sagt:

    hgwonline:
    Dafür ist Sonys Lösung flexibler und letztendlich viel günstiger. Und in die PS5 kannst Du von Beginn an verschiedene Größen einbauen. Für die Series-Modelle finde ich nur 1 TB für 210 Euro bei Amazon. Hat alles seine Vor- und Nachteile. Ich finde hier Sonys Weg in jedem Fall besser.

  17. Waltero_PES sagt:

    Karu:
    Aber das ist doch eine der Specs: 7 GB/sek. Was meinst Du?

  18. Karu sagt:

    Es steht ja ab 5,5 gb/s (5500 Mb/s), das ist zumindest in meiner Welt ein doch nicht gerade kleiner Unterschied zu 7 gb/s.

    Sequentielle Lesegeschwindigkeit: 5.500 MB/s oder schneller wird empfohlen.

  19. Karu sagt:

    Achja, etwas das noch in der Originalmeldung steht, was ich eigentlich recht wichtig finde und ja auch zu dem passt was ich vorher geschrieben habe.

    Not all games are necessarily playable with the exact same performance provided by the PS5 console’s internal Ultra-High Speed SSD, even where the M.2 SSD device’s sequential read speed is faster than 5500MB/s.

  20. PZ-1983 sagt:

    Unsere grünen freunde, machen sich auf andern seiten lustig über uns. Weil es angeblich kopliziert ist und weil man angeblich die ps5 damit kaputt machen kann, wenn man ne falsche ssd einbaut. Bei denen soll es ja viel einfacher sein. Reinstecken und fertig. Die haben aber auch eine arsch langsame ssd, wo man noch zwischendurch kaffee machen kann.

  21. Waltero_PES sagt:

    Karu:
    My Mistake. Ich bin immer von 7 GB/sek ausgegangen! Nicht richtig gelesen.

  22. Karu sagt:

    Ich bin ziemlich sicher das wir bei uns im Geschäft welche haben werden, denen es tatsächlich zu kompliziert ist^^ (ja es gibt Leute die zu Dumm sind für soetwas und leider nicht gerade wenige).

    Das die SSd oder PS kaputt gehn soll ist Quatsch, allerdings von dieser extrem viel schnelleren SSD hab ich bisher bei meiner SX/PS5 kaum etwas gemerkt.

    Was mich halt gerade ein bisscher sauer macht, erstens die leute testen lassen mit welcher es gut geht und mit welcher nicht. Das hiess es bei der Präsentation noch anderst.

    Dazu schonmal zu schreiben das es halt auf der M2 SSD evtl. nicht so gut läuft wie mit der Internen und man sonnst halt die Spiele von der M2 auf die Interne schieben soll.

    Das ist irgendwie halt schon nicht gerade benutzerfreundlich, da hat MS leider wirklich die bessere Lösung (meine Meinung).

  23. Juan sagt:

    Da gibt es dann direkt mal einen neuen Markt. 20 bis 50€ und ich baue sie dir ein 😉

  24. Waltero_PES sagt:

    Wartet doch erst einmal ab, bis die Beta-Phase durch ist! Niemand ist gezwungen, das Teil zu testen… Und bei der PS4 musste man sich auch kundig machen, welche SSD passt und die PS4 öffnen. Verstehe die Mäkelei nicht. Gestern haben die Leute sich beschwert, dass schon Sommer ist. Und heute, dass in der Beta-Phase noch nicht alles perfekt ist.

  25. Juan sagt:

    Waltero, es sind Minderheiten die sich wegen jeden misst aufspielen.

  26. PZ-1983 sagt:

    Welchen kühlkörper kann ich ich für den samsung 980 pro nutzen? Kenne mich damit nicht so aus

  27. Jordan82 sagt:

    @ Karu alle NVME die über 5,3 GB/s haben , sind laut ihren Specs 7GB/s NVMEs .

  28. Karu sagt:

    @ Jordan82 Macht das ganze jetzt nicht wirklich weniger verwirrend.

    Genau darum wünschte ich mir auch eine Liste von Sony welche nun die Konsole perfekt ergänzen. Nicht das nachher eben manche Games darauf nicht so gut laufen wie auf der internen.

    Ich glaub, ich warte einfach bis eine 2tb Edition kommt und verkauf dann meine 1tb Version. Glaub nicht das ich da gross Verlust machen würde.

  29. Juan sagt:

    Es ist die beta junge o.O die Liste kommt dann schon...

  30. Waltero_PES sagt:

    Karu:
    Sony hat schon kommuniziert, dass manche Spiele auf der M2 ggf. nicht so gut laufen können wie auf der internen. Auch wenn die Festplatte schneller als die Mindestanforderung ist. Ich würde mal davon ausgehen, dass das nicht nur ein theoretisches Problem ist.

  31. KoA sagt:

    Was bitte ist denn so kompliziert daran, eine gekühlte SSD mit korrekter Schnittstelle, der richtigen Geschwindigkeit und der passenden Bauhöhe auszuwählen und einzusetzen? Wer das nicht hinbekommt, hat sehr wahrscheinlich auch enorme Probleme, den Spritzwasser-Tank einer Scheibenwaschanlage am Auto korrekt zu befüllen. 😉

  32. Jordan82 sagt:

    @Karu Okay mag sein für den ein oder anderen , aber ich sagte wo die SN850 und die 980 Pro kamen das die passen werden aber ich hab zum Prime Day mir leider nicht noch eine gekauft muss dann wohl eine der drei 2 TB aus meinem PC nehmen oder neu kaufen .

  33. Waltero_PES sagt:

    Übrigens hat Sony auch auf der Homepage kommuniziert, dass sich die Anforderungen nach der Beta-Phase noch ändern können…

  34. PS-Gamer sagt:

    @SlimFisher
    „Naja, aber bzgl. "thermal throttling" hat RegM1 recht.“

    Davon hat RegM1 ja zu Beginn nichts geschrieben. er hat nur direkt Stuss verbreitet mit der Aussage, dass die SSD überhitzt. Wenn etwas überhitzt dann geht es entweder kaputt oder das System schaltet sich aus. Im Falle von SSDs kommt es wirklich zum throttling. Da aber die eingebauten SSDs schneller sind als die intern verbaute SSDs der Ps5 (7gb/s SSD zu 5,5 gab/s Ps5 SSD) kann man also aus logischer Sicht sehr wohl davon ausgehen, dass diese SSDs mehr Puffer nach oben haben. Daher denke ich wird es bei den SSD Temperaturen überhaupt keine Probleme geben. Zumal die neuesten SSDs gar nicht mehr vom throttling betroffen sind. Das war ein Symptom der ersten Generationen. Auch das könnt ihr überall recherchieren. Aber das ist typisch von RegM1. Noch vor Wochen hat er darüber gemeckert, dass die ssd Erweiterung von Sony nicht freigeschaltet wurde. Jetzt kommt die Freischaltung und er meckert über die Überhitzung. Der Typ braucht einfach Probleme in seinem Leben. Anders kommt er offensichtlich nicht klar 😀

  35. BoC-Dread-King sagt:

    @basseräffchen Hast du die WD_black SN850 bereits einbauen können und passt sie somit? Ich möchte nämlich auch bei WD BLACK bleiben, hab bereits die 8TB WD_BLACK für meine PS4 Games und bin absolut begeistert.

  36. Waltero_PES sagt:

    Hier noch einmal ein interessanter Artikel zum Thema Speichererweiterung für die PS5: PlayStation 5: Erweiterbarer Speicher und beispiellose 3D-Audio-Wiedergabetreue auf der PS5 (Euro_gamer.de)

    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, war eine offizielle Liste mit kompatiblen Geräten von Sony immer angekündigt. Insofern wird die sicherlich auch kommen. Aber eben noch nicht in der Beta-Phase. Das ist doch nicht ungewöhnlich, oder?

  37. consoleplayer sagt:

    Kleiner SSD Erweiterungsscherz am Rande:

    Xbox: Plug and play
    PS: Fucking pray

    Nicht ernst nehmen, nur lachen. 😀

  38. Waltero_PES sagt:

    Consoleplayer, jeder hier weiß, dass Du zu den Zeugen Spencers gehörst 😉

  39. PS-Gamer sagt:

    @Waltero_PES
    „ Consoleplayer, jeder hier weiß, dass Du zu den Zeugen Spencers gehörst“

    Ich hatte es vermutet, aber nach dem Kommentar bin ich absolut davon überzeugt.

  40. consoleplayer sagt:

    PS-Gamer
    Kannst du mir bitte noch die eine GP-Berechnung, die du gestern erwähnt hast, schicken oder mir sagen, wo ich sie finde?

  41. KoA sagt:

    @ Waltero_PES:

    Man kann doch wohl erfahrungsgemäß sehr davon ausgehen, dass die Hersteller ihre SSDs schon von sich aus mit entsprechender PS5-Kompatibilität bewerben werden, wenn die Schnittstelle demnächst für die Allgemeinheit offiziell freigegeben ist.

  42. IronMike74 sagt:

    @Jordan82
    Ich habe wie gesagt ein PCIe Gehäuse am USB Port mit einer Seagate SSD. Sobald die PS5 aus dem Energiesparmodus kommt, erscheint auf dem ganzen Screen die Fehlermeldung, von wegen nicht korrekt getrennt und das Laufwerk muss repariert werden. Ich kann dann natürlich nicht weiterspielen, ausser wenn das Game auf der internen Platte war.

  43. xjohndoex86 sagt:

    Hört sich nach merkwürdigem Gebastele und Gefummele an. Dachte, das Teil ist wie eine Art Riegel, der in den Slot reingeschoben wird? Junge, ich bin Konsolero und kein Maschinenbauer. Ich brauche Plug & Play. ^^ Da finde ich M$ Lösung nach wie vor bei weitem eleganter.

  44. KoA sagt:

    @ xjohndoex86:

    „Dachte, das Teil ist wie eine Art Riegel, der in den Slot reingeschoben wird?“

    Ist es doch auch. Man muss, wie bei anderen Speichern schließlich auch, lediglich darauf achten, dass es der richtige Typ SSD ist und die Maßvorgabe passt. Das ist alles! Was hier stellenweise für ein Aufsehen um diese im Grunde recht simple Angelegenheit gemacht wird, ist einfach nur extrem lächerlich.

  45. signature88 sagt:

    Brauch ich nicht, die SSD der PS5 ist groß genug.

  46. Waltero_PES sagt:

    Iron Mike:
    Habe auch eine SSD dran hängen und noch nie so ein Problem gehabt… Aber auch für externe Festplatten sind Anforderungen formuliert. Bei gi_ga.de habe ich folgende gefunden:

    - SuperSpeed USB mit 5 Gbit/s oder höher.
    - Mindestens 250 GB, höchstens 8 TB Speicherplatz.
    Sony gewährt keine Garantie, dass alle Geräte mit der PS5-Konsole funktionieren.
    - Ihr könnt das externe Laufwerk nicht über einen USB-Hub anschließen.
    - Ihr könnt nicht zwei oder mehr erweiterte USB-Speicherlaufwerke gleichzeitig verwenden.

    Hast Du mal die Optionen für den Ruhemodus geprüft. Ich meine, dass dort auch die Stromversorgung der USB-Ports regelbar ist. Wäre mal ein Ansatz…

  47. Waltero_PES sagt:

    XJohnDowx:
    Proprietäre Lösungen sind immer etwas eleganter und regelmäßig deutlich teurer.

  48. BoC-Dread-King sagt:

    @basseräffchen oder Frage gerne auch an alle hier...... Hast du die WD_black SN850 bereits einbauen können und passt sie somit? Ich möchte nämlich auch bei WD BLACK bleiben, hab bereits die 8TB WD_BLACK für meine PS4 Games und bin absolut begeistert.

  49. xjohndoex86 sagt:

    @KoA
    Ok aber was soll dann der Hinweis mit der Wärmeableitung? Das müsste doch dann Standardmäßig alles dran sein, wenn es zertifiziert ist. Klingt halt so, als müsste man 'nen Chip selber einkleben.

    @Waltero
    Aber nicht in dem Falle. Der Preis für 1 TB bewegt sich im gleichen Bereich.

  50. BoC-Dread-King sagt:

    Nein es gibt ja schließlich fertige mit Kühlsystem

1 2 3 4