FIFA 22: Neuerungen am Karrieremodus mit einem Trailer vorgestellt – Eigenes Team erstellen, neue Spielmechaniken und mehr

Kommentare (4)

Die Fußballsimulation "FIFA 22" wird auch zahlreiche Neuerungen am Karrieremodus mit sich bringen. Die zuständigen Entwickler von EA Vancouver haben die Neuerungen ausgiebig vorgestellt.

FIFA 22: Neuerungen am Karrieremodus mit einem Trailer vorgestellt – Eigenes Team erstellen, neue Spielmechaniken und mehr

In wenigen Monaten werden Fußballfans mit der neuesten Sportsimulation „FIFA 22“ die Geschicke eines ganzen Vereins steuern können. Mit einem neuen Trailer stellen uns EA Sports und EA Vancouver bereits den diesjährigen Karrieremodus vor. Auf der offiziellen Seite hat man auch zahlreiche Details zu den Neuerungen zusammengefasst.

Ihr startet eure eigene Legende

Erstmals werden die Spieler in der Lage sein einen eigenen Verein zu gründen. Dabei wird man zunächst den Namen des Vereins bestimmen und einen Spitznamen wählen, den die Kommentatoren nutzen werden. Daraufhin kann man die Liga auswählen, in der man antreten möchte. Jedoch muss man dafür ein Team aus der Liga schmeißen. Man wird auch einen Rivalen aus der eigenen Liga festlegen können.

Selbstverständlich kann man auch die Trikots, das Wappen und das Stadion den eigenen Wünschen anpassen. Am Anfang einer jeden Saison kann man diese drei Dinge ändern. Aber kein neuer Verein kann ohne Spieler in der Liga bestehen. Mit dem Squad Builder kann man das eigene Team mit Spielern füllen. Die neuen Spieler werden generiert, wobei man die Kontrolle über die Sternebewertung und das Durchschnittsalter der Mannschaft haben wird. Die Nationalität der generierten Spieler wird an die Liga angepasst. Auch das Anfangsbudget sowie die Prioritäten des Vorstands kann man festlegen.

Mehr zum Thema: FIFA 22 – Der Gameplay-Trailer zur neuen Fußballsimulation

Des Weiteren haben die Entwickler Änderungen an der Spielerkarriere vorgenommen. Unter anderem kann man erstmals als Einwechselspieler auflaufen, um sich einen Namen zu machen und in die Startelf zu spielen. Mit dem Manager Rating wird man auch sehen, wie viel Vertrauen der Trainer in einen setzt. Somit kann man stets nachvollziehen, wie die eigene Karriere verläuft. Es wird auch Aufgaben in einer jeden Partie geben, die man erfüllen kann, um das Vertrauen zu stärken.

Außerdem wurde die Spielerentwicklung überarbeitet, sodass der Fokus auf Erfahrungspunkten liegt. Weitere Informationen zu den weiteren Änderungen des Karrieremodus kann man auf der offiziellen Seite entdecken.

„FIFA 22“ erscheint am 1. Oktober 2021 für die PlayStation 5, die PlayStation 4, die Xbox Series X/S, die Xbox One und den PC.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. BVBCHRIS sagt:

    Naja...

  2. DarkSashMan92 sagt:

    Seit Fifa98 kein Fifa mehr gespielt

  3. VivaLaBen sagt:

    Seit FIFA 98 jedes FIFA gespielt

  4. dharma sagt:

    Fifa 98 war eh viel besser als der moderne Kram, alleine schon wegen dem geilen Hallenmodus damals. Und es gab noch keine FUT-Seuche