Capcom: Aktuelle Verkaufszahlen zu Monster Hunter, Resident Evil und mehr

Kommentare (8)

In dieser Woche aktualisierte der japanische Publisher Capcom die Liste seiner Platinum-Titel. Genannt werden neue Verkaufszahlen zu Titeln wie "Monster Hunter World: Iceborne" oder "Resident Evil Village".

Capcom: Aktuelle Verkaufszahlen zu Monster Hunter, Resident Evil und mehr
"Resident Evil Village" verkaufte sich mehr als vier Millionen Mal.

In dieser Woche aktualisierte der japanische Publisher Capcom auf seiner hauseigenen Website die Liste der Platinum-Titel. Hierbei haben wir es mit Capcom-Spielen zu tun, die sich mehr als eine Million Mal verkauften.

Zu den erfolgreichsten Titeln der vergangenen Monate gehört laut offiziellen Angaben das Action-Rollenspiel „Monster Hunter Rise“, das im März dieses Jahres exklusiv für Nintendos Switch veröffentlicht und weltweit bereits 7,3 Millionen Mal verkauft beziehungsweise digital ausgeliefert wurde. Seit dem 31. März 2021 kamen laut Capcom rund 2,5 Millionen abgesetzte Einheiten hinzu.

Zum Thema: Ace Attorney: Neuer Titel geplant? Capcom startet Umfrage

Ebenfalls sehr erfolgreich ist „Monster Hunter World: Iceborne“ mit 8,2 Millionen verkauften Exemplaren, während es das erst wenige Monate alte „Resident Evil Village“ auf 4,5 Millionen verkaufte Spiele bringt. Die komplette Liste der aktuellen Platinum-Titel findet ihr auf der offiziellen Website.

Anbei eine Übersicht über die wichtigsten Titel.

Aktuelle Verkaufszahlen in der Übersicht

  • Resident Evil Village (PS5, Xbox Series, PS4, Xbox One, PC): 4,5 Millionen (Neu)
  • Monster Hunter Rise (Switch): 7,3 Millionen (2,5 Millionen seit dem 31. März 2021)
  • Resident Evil 7: biohazard (PS4, Xbox One, PC): 9,8 Millionen (800,000 seit dem 31. März 2021)
  • Monster Hunter World: Iceborne (PS4, Xbox One): 8,2 Millionen (500,000 seit dem 31. März 2021)
  • Resident Evil 2 (PS4, Xbox One, PC): 8,6 Millionen (500,000 seit dem 31. März 2021)
  • Resident Evil 3 (PS4, Xbox One, PC): 4,4 Millionen (400,000 seit dem 31. März 2021)
  • Street Fighter V (PS4, PC): 5,8 Millionen (300,000 seit dem 31. März 2021)
  • Devil May Cry 5 (PS4, Xbox One, PC): 4,5 Millionen (200,000 seit dem 31. März 2021)
  • Resident Evil Revelations Collection (Switch): 1 Million (Neu)

Quelle: Capcom

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. consoleplayer sagt:

    Über solche Verkaufszahlen darf man sich nicht beklagen. Scheint zu laufen bei Capcom.

  2. Dennis_ sagt:

    Monster hunter rise ist wegen nur einer Plattform beeindruckend. Resident Evil village dagegen nicht. Schon krass das sich viele switch exklusivtitel besser verkaufen als Multiplattform Titel.

  3. sonderschuhle sagt:

    Soviel zu Kinderkonsole.

    😉

    Was mich interessieren würde, ist Monster Hunter Verkaufszahlen. Auf welche Plattform am meisten verkauft hat. Denke 80% PS4, Rest 20%.

  4. ras sagt:

    Capcom MHW sales numbers were leaked.
    PC USA: 1.616mil
    PC EU: 1.570 mil
    PC Asia: 2.531 mil
    PC NonJP Total: 5.717 mil

    Sony USA: 2.392 mil
    Sony EU: 1.702 mil
    Sony Asia: 1.414 mil
    Sony NonJP Total: 5.509 mil

    PC Japan: 236k
    Sony Japan: 3.184mil

    Iceborne Leaked Sales
    PC USA 748k
    PC EU 529k
    PC Asia 1036k
    PC Jp 137k

    Sony USA 741k
    Sony EU 453k
    Sony Asia 792k
    Sony Jp 2559k

  5. ras sagt:

    Das ist von November 2020.

    Keine 80% "Sonderschule"

  6. sonderschuhle sagt:

    PC+Xbox?

  7. Crysis sagt:

    Schon echt starke zahlen für Capcom. Wäre mal interessant wie sich ein neuer Monster Hunter Ableger als Exklusivspiel nur auf der PS5 verkaufen würde. XD Glaub die Japaner würden dann so richtig in den Hype Modus gehen und die Geschäfte stürmen, aber auch so ist die PS5 auch in Japan quasi immer vergriffen.

  8. Mr.x1987 sagt:

    Bin mit Monsterhunter world leider nicht warm geworden..lief auf der Pro auch nicht so sehr flüssig und es gab einfach viel zu viel klimmbimm, mal eben drauf loszocken ist nicht.Mag es nicht, wenn ich mich zu sehr einlesen muss.