Call of Duty Vanguard: Entwickler reagieren auf die Leaks – Teaser zeigt die Westfront

Kommentare (8)

Nach den gestern geleakten Informationen zum neuen "Call of Duty"-Ableger haben sich inzwischen die Verantwortlichen der Reihe dazu geäußert. Dabei geben sie selbst einen kurzen Blick auf den bevorstehenden Ankündigungstrailer. Auch ein kurzer Teaser liegt vor, der einen bekannten Schauplatz zeigt.

Call of Duty Vanguard: Entwickler reagieren auf die Leaks – Teaser zeigt die Westfront
In diesem Jahr erwartet euch abermals ein WW2-Setting.

Gestern berichteten wir über den geleakten Ankündigungstermin und die ersten Bilder zu „Call of Duty: Vanguard“. In der Zwischenzeit haben die Verantwortlichen der beliebten Shooter-Reihe über den eigenen Twitter-Account auf die Leaks reagiert.

Dabei zeigen sie sich von ihrer humorvollen Seite und leaken dabei „versehentlich“ selbst einen Ausschnitt des kommenden Trailers. Wir sehen hier eine zerstörte Kriegsumgebung, während am Himmel eine Reihe von Militärflugzeugen zu erkennen ist. Wie ihr unten sehen könnt nimmt auch Sledgehammer Games, der Entwickler des neuen „Call of Duty“-Ablegers, die Leaks nicht besonders ernst.

Eine neue Umgangsweise mit geleakten Inhalten

Auch in den vergangenen Jahren kam es vor der offiziellen Ankündigung des neuen Serien-Ablegers zu mehreren Leaks. Damals waren die zuständigen Mitarbeiter jedoch darum bemüht, die durchgesickerten Inhalte schnellstmöglich zu entfernen. Eine Stellungnahme gab es dazu nie.

Dieses Mal gehen die Verantwortlichen mit dieser Situation völlig anders um. Die Fans finden die neue Vorgehensweise jedenfalls amüsant und reagieren mit verschiedensten Memes.

Zusätzlich ist der Gaming-Youtuber MrDalekJD in den Besitz eines fünfsekündigen Teasers gekommen. Sein Beitrag verrät bereits, dass wir hier die deutsche Westfront zu sehen bekommen. In der Endphase des Zweiten Weltkriegs war die Westfront neben der Ostfront der wichtigste Kriegsschauplatz.

In dem kurzen Videoausschnitt sehen wir ein Schild, auf dem das Wort „Merville“ steht. Offenbar werden wir in der diesjährigen Kampagne die Schlacht um Merville Gun Battery nachspielen dürfen, die sich am 6. Juni 1944 in der französischen Gemeinde Merville-Franceville-Plage ereignet hat.

Related Posts

Die Enthüllung von „Call of Duty: Vanguard“ erfolgt vermutlich am 19. August.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Evermore sagt:

    Man kann ja CoD kritisieren wie man will und vieles ist auch berechtigte Kritik. Aber ich muss doch mal loswerden das ich mit jeden Teil den ich mir zugelegt habe immer eine Menge Spaß hatte. Jedes Jahr hole ich es mir zwar nicht aber auf WW2 Action in PS5 Optik bin ich nicht abgeneigt.
    Das wäre dann doch das erste mal seit langem das ich mir zwei Teile in Folge gönne. Cold War hatte sich als Shooter zum PS5 Launch zu gut angeboten. Ich spiele es immer wieder gerne für ein paar Runden und bei der ersten und dritten Season habe ich mir immerhin jeweils eine Prestige erspielt.
    Irgendwie ist CoD für mich das Mario Kart der Ego Shooter. Es ist nicht super anspruchsvoll aber um an einen Abend mal die Frust vom Arbeitstag los zu werden ist es echt gut.

  2. TomCat24 sagt:

    Als reiner SP Spieler mag ich auch gerne mal CoD zwischen durch . Ist einfache, hollywoodartige Action . Simpel und gut .ist für mich nur keine Vollpreisserie mehr . Außer der SP wird mal ausgelagert für kleines Geld . Ansonsten warte ich seit Ghosts immer das es im Plus landet . Klappt ja wie bei BF dann des Öfteren 🙂
    Aber WW2 habe ich ehrlich gesehen. Ein Ghosts 2 hätte ich mit Handkuss genommen , auch noch was Richtung Infinite . Aber immer wieder WW2 . Gut ist dann das erste in der Current Gen dann geht es noch aber dann bitte sein lassen 🙂

  3. daywalker2609 sagt:

    WW2 ist in dieser Form auch irgendwie ausgelutscht und langweilig. Entweder baut man eine eigene Story und wird damit fiktional, oder wechselt mal den Schauplatz zu exotischen Plätzen. Aber schon wieder die Westfront???

  4. Eloy29 sagt:

    WW 2 wird für mich dieses Jahr Hell let Loose. Kein Rosa Einhorn Waffen und Hasenkostüm in Fantasie Farben COD MP.

  5. schakal87 sagt:

    Ich hoffe ja, dass es vlt. doch noch in den Asiatischen Raum geht, wie damals beim 2007er Teil und nicht nur Westfront. Wenn nicht dann, wenigstens noch Ostfront oder vlt. Afrika.

  6. PS5 Gamer sagt:

    Eloy29: Warum so steif?

  7. triererassi sagt:

    Wieso zum Henker sagt jeder wieder oder immer WW2???

  8. triererassi sagt:

    Die alten CoD (da haben die meisten hier noch nicht Mal gelebt) oder das von vor 3 Jahren (eines). Davor gab's Cold war Thema oder gegenwarts und zukunftszenarien.
    Ich denke vom WW2 Theme gibt's in der CoD Franchise Immo am wenigsten 🙂