Call of Duty Black Ops Cold War: Verbesserungen am Double Agent-Modus und weitere Anpassungen im neuen Update

Kommentare (4)

Mit einem neuen Update hat Treyarch einige Verbesserungen an "Call of Duty: Black Ops Cold War" vorgenommen. Die offiziellen Patchnotes wurden ebenfalls bereitgestellt.

Call of Duty Black Ops Cold War: Verbesserungen am Double Agent-Modus und weitere Anpassungen im neuen Update

Nachdem Ende der vergangenen Woche die fünfte Season des First-Person-Shooters „Call of Duty: Black Ops Cold War“ veröffentlicht wurde, haben die zuständigen Entwickler von Treyarch am gestrigen Abend einen neuen Patch veröffentlicht, der einige weitere Anpassungen und Fehlerbehebungen vornimmt.

Weitere Anpassungen und eine neue Waffe

Unter anderem hat man die Waffenbalance bei den Sturmgewehren angepasst, indem die Kugelgeschwindigkeit durch den Agency-Schalldämpfer nur noch um 15 Prozent reduziert werden soll. Bisher lag die Strafe bei 30 Prozent. Zudem hat man im Create-a-Class die Custom Mods für Raketenwerfer, Spezialwaffen und Nahkampfwaffen hinzugefügt.

Im Multiplayer hat man die Stabilität im Zusammenhang mit dem Double Agent-Modus verbessert. Auch im Zombies-Modus wurde die Stabilität bezüglich des Death Perception-Perks, der Outbreak-Weltereignisse, den Outbreak-Sprungpads und den Disciple-Gegnern angepasst. Des Weiteren hat man auch Änderungen an Outbreak und der Ausrüstung vorgenommen. Die konkreten Änderungen kann man bei Interesse auf der offiziellen Seite entdecken.

Mehr zum Thema: CoD Black Ops Cold War & Warzone – Season 5 startet am Freitag mit Doppelagenten-Modus und mehr

Außerdem wird heute mit der Marshal eine neue Waffe ins Spiel gebracht. Die Spieler können sich diesen Hybriden aus Schrotflinte und Pistole über eine Ingame-Herausforderung oder ein Store-Bundle freischalten. Die Marshal kann die Gegner im Übrigen in Brand stecken.

„Call of Duty: Black Ops Cold War“ ist seit November 2020 für die PlayStation 5, die PlayStation 4, die Xbox Series X/S, die Xbox One und den PC erhältlich. In Kürze soll auch der neueste Ableger „Call of Duty: Vanguard“ offiziell enthüllt werden.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Eno457 sagt:

    Der Doppelagenten Modus macht vor allem mit Freunden riesen Spaß.
    Eine Art Among Us im Cod Schleier.
    Hat für mich persönlich das Spiel wieder aufgewertet.

  2. Michael Knight sagt:

    echt? ich fand den total langweilig, aber jeder modus wo man nach dem ableben bis zum ende der runde warten muss ist langweilig. ist ja auch schliesslich nicht mehr 1998

  3. Eno457 sagt:

    "jeder modus wo man nach dem ableben bis zum ende der runde warten muss ist langweilig."

    Stimme ich dir absolut zu, jedoch macht es wie gesagt, mit Freunden echt Laune.
    Man hört im Sprachchat (auch nach dem ableben) was die anderen sagen und wen Sie verdächtigen.
    Kamen einige witzige Konversationen zustande.
    "Ok soll ich Ihm jetzt vertrauen oder nicht ?"
    "Verdammt ich habe dir echt geglaubt dass du kein Doppelagent bist"
    usw usf

    Eine Art Werwolf

    Hat in der Großen Runde echt spaß gemacht.

    Aber mit Random Spielern zu spielen ohne Sprachchat, macht das kein Spaß muss ich zugeben.

  4. Devil-Ninja sagt:

    Werde mal heute abend die Custom-Mods für Raketenwerfer und Spezialwaffen testen.
    Wird bestimmt spaßig 🙂