Sonic Colors Ultimate: Retail-Versionen aufgrund logistischer Probleme verschoben

Kommentare (0)

Wie Sega einräumte, wird sich die Retail-Version von "Sonic Colors Ultimate" aufgrund logistischer Probleme auf ein unbestimmtes Datum verschieben. Die Download-Fassung ist von dem Ganzen allerdings nicht betroffen.

Sonic Colors Ultimate: Retail-Versionen aufgrund logistischer Probleme verschoben
"Sonic Colors Ultimate" erscheint Anfang September.

Ursprünglich sollte die technisch wie spielerisch überarbeitete Neuauflage „Sonic Colors Ultimate“ Anfang des kommenden Monats für die Konsolen und den PC veröffentlicht werden.

Wie der verantwortliche Publisher Sega in einer aktuellen Mitteilung einräumte, werden sich Spieler, die sich die Retail-Version von „Sonic Colors Ultimate“ in das heimische Regal stellen möchten, etwas länger gedulden müssen. Aufgrund logistischer Probleme wird sich diese nämlich auf einen unbestimmten Termin verschieben. Ein neuer Termin und weitere Informationen zu diesem Thema möchte Sega zu gegebener Zeit nennen.

Die Download-Fassung erscheint pünktlich

Des Weiteren wies das japanische Unternehmen darauf hin, dass die Verschiebung nur die Fassung für den Einzelhandel betrifft. Die Download-Version von „Sonic Colors Ultimate“ hingegen wird wie geplant ab dem 7. September 2021 für den PC, die PlayStation 4, die Xbox One und Nintendos Switch erhältlich sein.

Zum Thema: Sonic Colours Ultimate: Sega startet Miniserie „Rise of the Wisps“

„Sonic Colors Ultimate“ versteht sich als eine überarbeitete Remasterd-Fassung des ursprünglich Ende 2010 veröffentlichen Wii- und Nintendo DS-Plattformers. Wieder einmal sieht sich Sonic mit den finsteren Plänen des durchtriebenen Dr. Eggman konfrontiert. Dieser hebt einen Vergnügungspark aus der Taufe, dessen Aktivitäten von einer versklavten Alien-Rasse, den Wisps, betrieben werden.

Sonic macht sich daran, die Wisps aus ihrer Gefangenschaft zu befreien und greift dabei auf die magischen Fähigkeiten der kleinen Wesen zurück.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.