Gamescom Awards: Alle Gewinner in der Übersicht

Kommentare (11)

Die Gewinner der Gamescom Awards 2021 wurden vorgestellt. Mehrfach durchsetzen konnte sich "Elden Ring". Der Titel wurde unter anderem zum besten Spiel der Messe erklärt.

Gamescom Awards: Alle Gewinner in der Übersicht
Ausschnitt aus der ONL-Show (Bild via Gamescom).

Die Veranstalter der digitalen Gamescom haben die Gewinner der Gamescom Awards 2021 veröffentlicht. Über die Preisträger der Plattformen PlayStation, Xbox, Switch und PC berichteten wir bereits. Inzwischen steht ebenfalls fest, welche Games sich in den restlichen Kategorien durchsetzen konnten.

Zum besten Action-Adventure wurde „Elden Ring“ erklärt. Aussagekräftige Gameplay-Szenen gab es im Zuge der Gamescom 2021 allerdings nicht. Auch von den anderen prämierten Spielen bekamen die Zuschauer oft nur Trailer zu Gesicht. Zum besten Actionspiel wurde letztendlich „Far Cry 6“. Den Award für die beste Ankündigung konnte sich „Saints Row“ abholen. Zahlreiche Spieler sahen es anders.

Alle Gewinner in der Übersicht

Best Microsoft Xbox Game

  • Elden Ring, Bandai Namco Entertainment Germany
  • Far Cry 6, Ubisoft
  • Halo Infinite, Microsoft Deutschland

Best Nintendo Switch Game

  • Just Dance 2022, Ubisoft
  • Mario + Rabbids Sparks of Hope, Ubisoft

Best PC Game

  • Age of Empires IV, Microsoft Deutschland
  • Elden Ring, Bandai Namco Entertainment Germany
  • Syberia: The World Before, astragon Entertainment

Best Sony PlayStation Game

  • Elden Ring, Bandai Namco Entertainment Germany
  • Tales of Arise, Bandai Namco Entertainment Germany
  • The Dark Pictures: House of Ashes, Bandai Namco Entertainment Europe

Best Action Adventure Game

  • Elden Ring, Bandai Namco Entertainment Germany
  • Mario + Rabbids Sparks of Hope, Ubisoft
  • Syberia: The World Before, astragon Entertainment

Best Action Game

  • Far Cry 6, Ubisoft
  • Halo Infinite, Microsoft Deutschland
  • Tom Clancy’s Rainbow Six Extraction, Ubisoft

Best Family Game

  • Just Dance 2022, Ubisoft
  • Run Prop, Run!, PlayTogether Studio
  • Super Dungeon Maker, rokaplay

Best Indie Game

  • Dorfromantik, Toukana Interactive
  • Inua, Arte France
  • Lost in Random, Electronic Arts

Best Role Playing Game

  • Elden Ring, Bandai Namco Entertainment Germany
  • Encased, Koch Media
  • Tales of Arise, Bandai Namco Entertainment Germany

Best Simulation Game

  • Climber: Sky is the Limit, Art Games Studio
  • Landwirtschafts-Simulator 22, astragon Entertainment
  • Bark Beyond, Bandai Namco

Best Sports Game

  • Climber: Sky is the Limit, Art Games Studio
  • FIFA 22, Electronic Arts
  • Riders Republic, Ubisoft

Best Strategy Game

  • Age of Empires IV, Microsoft Deutschland
  • Company of Heroes 3, SEGA Europe
  • Mario + Rabbids Sparks of Hope, Ubisoft

Best Multiplayer Game

  • Halo Infinite, Microsoft Deutschland
  • Riders Republic, Ubisoft
  • The Dark Pictures: House of Ashes, Bandai Namco Entertainment Europe

Best Ongoing Game

  • Apex Legends, Electronic Arts
  • Black Desert Online, Pearl Abyss Corp.
  • Endzone – A World Apart: Prosperity, Assemble Entertainment

Most Original Game

  • Dice Legacy, Koch Media / DESTINYbit
  • Riders Republic, Ubisoft
  • tERRORbane, Whisper Interactive

Best Announcement

  • Saints Row, Volition / Deep Silver

Best Lineup

  • Bandai Namco Europe

Best of gamescom

  • Elden Ring, FromSoftware / Bandai Namco Europe

Best Trailer

  • Saints Row, Volition / Deep Silver

Best Streamer

  • Fextralife

gamescom „Most Wanted“ Consumer Award

  • Elden Ring, FromSoftware / Bandai Namco Europe

Heart of Gaming Award

  • Let’s Play 4 Charity

Richtlinien für Teilnahme

Falls ihr den einen oder anderen Wunschkandidaten vermisst oder euch fragt, warum kaum Exklusivspiele nominiert wurden: Um an den Gamescom Awards teilnehmen zu können, müssen bestimmte Bedingungen erfüllt werden. So heißt es zunächst: „Teilnahmeberechtigt sind alle offiziellen Partner der Gamescom, die bei den Shows auf Gamescom Now vertreten sind.“

Zudem müssen die Spiele explizit von den Publishern und Entwicklern eingereicht werden, was kostenpflichtig ist. Obligatorisch ist außerdem die Bereitstellung eines etwa „10 Minuten langen Gameplay-Videos, das die für das Spiel repräsentativen Spielmechaniken, Sounds, Kameraperspektiven und Grafik zeigt“.

Auf der offiziellen Webseite der Gamescom sind ergänzend die Bewertungskriterien aufgeführt. Berücksichtigt werden bei der Wahl der Gewinner die Grafik, das Gameplay, der Sound, mögliche Innovationen, der technische Fortschritt und die Verkaufsaussichten.

Weitere Meldungen zur Gamescom 2021:

Beim zuletzt genannten Punkt heißt es: „Besteht bereits ein Hype um das Spiel, wurde es empfohlen oder gibt es sonstige Gründe, einen großen Verkaufserfolg zu erwarten? In diesem Fall kann die Jury in dieser Kategorie Punkte vergeben.“

Ebenfalls werden der Spielspaß und die Dauer der Unterhaltung berücksichtigt, was bei unveröffentlichten Spielen zumindest Fragen aufwirft: „Ganz entscheidend bei der Qualitätsbewertung von Spielen ist natürlich, dass Gamerinnen und Gamer voll auf ihre Kosten kommen. Die Jury betrachtet unter anderem den Spaßfaktor, wie abwechslungsreich das Game ist und wie lange es Unterhaltung bietet“, so die Veranstalter der Gamescom.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Rikibu sagt:

    Best delayed Game
    Horizon Zero Dawn Forbidden West

    Best Delay-Announcement on a gamescom
    Horizon Zero Dawn Forbidden West

    Ist das jetzt "die BIU sucht das nächste Treibvieh 2021?" oder "welche Marketingabteilung macht das beste brain washing? Worauf basiert diese Bepreisung, wenns nur Spiele sind, bei denen nicht mal auf der Messe gameplay oder demoversionen verfügbar waren?

    Ich erinnere nur dran, letztes Jahr hat Cyberpunkt 2077 abgeräumt - unreflektiert dessen, was da letztlich ausgeliefert wurde, ist der Preis wohl nix wert, außer auf ner Verpackung aufgedruckt zu werden?

    Daher die Frage, was ist dieses Award-Rumwerfen tatsächlich wert?

    Das hat schon Geschmäckle wie von der Branche selbst initiiierte DLG prämierte Zeug aus m Supermarkt.

  2. BVBCHRIS sagt:

    Best Free to play Demo = E Football

  3. flikflak sagt:

    Bark Beyond, Bandai Namco ...kleiner Fehler

  4. Hendl sagt:

    elden ring kann man zum jetzigen zeitpunkt noch gar nicht einschätzen,
    aber man brauchte halt ein game zum wählen und da nicht viel zur auswahl
    stand, wurde es zum besten game gewählt... so kommt es mir zumindest vor.

  5. Hendl sagt:

    wo ist eigentlich horizont forbidden west, wurde das vergessen oder einfach nichts auf der gamescom gezeigt???

  6. Rikibu sagt:

    @Hendl
    wurde doch medienwirksam auf der Opening Night verschoben, daher ja mein "best delay announcement" siehe oben

  7. Nudelz sagt:

    diese Preise sind nichts auser ein Haufen Scheiße und ja @Rikibu ich gebe dir da recht. Die sind nichts sagend, es gibt keine spielbare Version oder sonst etwas in diese Richtung. Ich fand die Preise vorher schon immer Müll aber man hätte die Leute die Games zocken lassen können und dann per Umfragen vor Ort abstimmen können. Wieviel davon dann wirklich bei den Verantwortlichen angekommen wäre ist wieder ne andere Sache. Bei dem Digitalen Mist stehen da immer irgendwelche Leute die dich durch ihr Programm leiten und zum Teil voll abgehen obwohl das gezeigte voll der Scheiß ist.

  8. RegM1 sagt:

    Diese Awards sind - freundlich formuliert - ein dampfender Misthaufen.
    Wenn man sich diese Liste nur oberflächlich ansieht springt einen die Inkonsistenz an:
    Best Microsoft Xbox Game gewinnt Halo Infinite gegen Far Cry 6, als Action Game ist Far Cry 6 plötzlich der Gewinner gegen Halo?
    Best Action Adventure Game ist Elden Ring, nominiert zusammen mit Syberia, Best PC Game ist dann aber Syberia, nominiert zusammen mit Elden Ring.

    Mit anderen Worten: Jeder der will kriegt scheinbar nen Award.

  9. RegM1 sagt:

    Das Elden Ring nicht einmal 2021 erscheint ist dabei schon geschenkt....

  10. RegM1 sagt:

    Und das quasi kein Spiel bisher mehr als eine Alpha/Beta-Phase hatte und manche noch fast nichts an Gameplay gezeigt haben ist ebenfalls geschenkt.
    Ist ja auch noch nie vorgekommen das große Titel mal enttäuscht hätten....

  11. Puhbaron sagt:

    @Rikibu Die ganzen Preise als GotY best of XY sind reines Marketing. Es sieht einfach IMMER hochwertiger aus, wenn auf der Verpackung Stempel XY abgedruckt steht. In der Lebensmittelbranche seit Jahrzehnten Gang und gebe, nur das dich die Firmen da ganz einfach eigne Preise geben. XD