Ghost of Tsushima Director’s Cut: Update 2.07 samt Changelog veröffentlicht

Kommentare (5)

"Ghost of Tsushima" wurde mit einem Update auf den neusten Stand gebracht. Mehrere Fehler mussten weichen. Der Changelog liefert Einzelheiten.

Ghost of Tsushima Director’s Cut: Update 2.07 samt Changelog veröffentlicht
Der Director's Cut kam im August auf den Markt.

Sucker Punch hat für den „Ghost of Tsushima: Director’s Cut“ (PLAY3.DE-Test) ein neues Update veröffentlicht, das verschiedene Fehler behebt. Der Patch in der Version 2.07 (Version 2.007.000 auf PS5) stellt die Fundoshi-Rüstung im New Game+ Modus wieder her, nachdem es zuvor Hinweise darauf gab, dass diese einigen Spielern entfernt wurde.

Ebenfalls behebt das neue Update ein Problem, bei dem einige wiederholte Missionen den Spielern ihre Belohnungen erst nach dem erneuten Laden des Spiels aushändigten. Nachfolgend der Changelog.

Changelog zum neuen Ghost of Tsushima-Update

  • Wiederherstellung der fehlenden Fundoshi für einige New Game+ Spieler, die den Zugang dazu verloren hatten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem wiederholte Missionen nicht die richtigen Belohnungen gewährten, bis das Spiel neu geladen wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem einige Vorratskisten beim Neuladen eines Checkpoints wieder aufgefüllt werden konnten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Spieler, die dem Hüttenbauer Vorräte gaben und dann die Zwischensequenz übersprangen, zwar die Vorräte mitnahmen, aber das Ziel nicht erfüllten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Spieler nicht in der Lage waren, laufenden Legends Survival-Matches über das Matchmaking beizutreten.
  • Die Dauer des haptischen Feedbacks bei schnellen Reisen wurde reduziert.
  • Einige Probleme im Zusammenhang mit Aktivitätskarten wurden behoben.
  • Es wurde ein Problem mit der Sichtbarkeit der Legenden-Ranglisten behoben.
  • Verschiedene UI-Verbesserungen, Fehler- und Absturzbehebungen.

Schon in der vergangenen Woche gab Sucker Punch zwei kleinere Patches heraus, die das Spiel auf die Version 2.05 bzw. 2.06 anhoben. Sie widmeten sich unter anderem einem Absturz, der bei einigen Spielern auftrat. Hinzu kam die Behebung eines Problems, bei dem Spieler mit der Sakai-Rüstung auf der Insel Iki ankamen und nicht weiterkommen konnten.

Tipps zu Ghost of Tsushima: 

Der „Ghost of Tsushima Director’s Cut“ wurde am 20. August 2021 veröffentlicht und enthielt eine Reihe von Neuerungen gegenüber der ursprünglichen PS4-Version aus dem Jahr 2020, darunter eine neue Iki-Insel-Erweiterung und einige PS5-exklusive Features.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nathan Drake sagt:

    Ich bekomme die Fehler immer erst mit, wenn ich die Patchnotes lese - zumindest bei Playstation Studio Games.
    In Ubi Spielen gehören Bugs einfach dazu. Activision und EA spiele ich nichts seit einigen Jahren. Rockstar hat auch viele Bugs, aber da interessiert es keinen. Gleiche bei The Witcher 3

  2. spider2000 sagt:

    das update habe ich gestern schon geladen.

  3. Maggus sagt:

    Hmm also ich hab hier schon 2 Bugs gehabt, ziemlich nervig .. einmal hatte ich keine Sprachausgabe aber Ton und beim anderen bin ich irgendwie aus der Kampfzone geglitched und musste neu starten... ätzend...

  4. Saowart-Chan sagt:

    @Nathan Drake

    Same! :3

  5. KazZiDy sagt:

    Lohnt sich das Spiel? Bin noch am überlegen ...