Watch Dogs Legion: Crossover mit „Money Heist“ gestartet – Trailer & Details

Kommentare (0)

Mit sofortiger Wirkung steht in der Welt des Open-World-Titels "Watch Dogs Legion" der nächste Crossover bereit. Dieses Mal dürfen sich die Spieler über Inhalte auf Basis der Netflix-Serie "Money Heist" freuen.

Watch Dogs Legion: Crossover mit „Money Heist“ gestartet – Trailer & Details
"Watch Dogs Legion": Entwickler starteten ein neues Crossover.

Bereits im November 2019 schlossen sich Ubisoft und Netflix zusammen und bedachten die Spieler des Taktik-Shooters „Rainbow Six Siege“ mit einem Crossover auf Basis der Netflix-Serie „Money Heist“.

Allem Anschein nach wurden die Inhalte positiv genug aufgenommen, um die Arbeiten an einem zweiten Crossover dieser Art in die Wege zu leiten. Wie Ubisoft bekannt gab, stehen nämlich ab sofort auch in der Welt von „Watch Dogs Legion“ Inhalte zu „Money Heist“ bereit. Im Rahmen des neuen Crossovers wird euch eine neue Mission geboten, die ihr zusammen mit bis zu drei weiteren Mitspielern beziehungsweise Freunden in Angriff nehmen könnt.

Reißt euch Crypto-Währung unter den Nagel

In der „Money Heist“-Mission steht ihr vor der Aufgabe, den Clan Kelley, eine der Fraktionen in der Welt von „Watch Dogs Legion“, um Crypto-Währung zu erleichtern. Es versteht sich sicherlich von selbst, dass die ikonischen Masken und die bekannten roten Overalls aus der gleichnamigen Netflix-Serie nicht fehlen dürfen. Ein Trailer stimmt auf das neue Crossover ein.

Zum Thema: Watch Dogs Legion: Bloodline für PS5 und PS4 veröffentlicht

„Watch Dogs Legion“ ist für den PC, die PlayStation 4, die PlayStation 5, die Xbox One, die Xbox Series X/S erhältlich und wurde kürzlich mit dem umfangreichen Contet-Update auf die Version 5.5 bedacht. Neben einem Crossover mit der „Assassin’s Creed“-Reihe hielten mit dem neuen Content-Update ein neuer knackiger Schwierigkeitsgrad und neue Multiplayer-Modi Einzug.

Alle Informationen zu den Inhalten des Content-Updates 5.5 haben wir hier für euch zusammengefasst.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.