Horizon Forbidden West: Gratis-Upgrade sorgt für Ersparnis und Kritik

Kommentare (139)

Käufer von "Horizon Forbidden West" profitieren im kommenden Jahr von einem Gratis-Upgrade, was bei der Preisgestaltung einen Nebeneffekt hat, der Spieler zehn Euro sparen lässt. Kritik keimte dennoch auf.

Horizon Forbidden West: Gratis-Upgrade sorgt für Ersparnis und Kritik
"Horizon Forbidden West" erscheint erst 2022.

Nach reichlich Kritik gab Sony am Wochenende bekannt, dass „Horizon Forbidden West“ von einem Gratis-Upgrade profitieren wird. Spieler, die zuerst die PS4-Version des Titels erwerben, können das Abenteuer mit allen New-Gen-Verbesserungen ebenfalls auf der PS5 nutzen.

Dabei handelt es sich um eine Upgrade-Möglichkeit, die wenige Tage zuvor noch nicht vorgesehen war. Am vergangenen Donnerstag verwies Sony zunächst darauf, dass Spieler, die „Horizon Forbidden West“ sowohl auf der PS4 als auch in der aufgewerteten Version auf der PS5 in Angriff nehmen möchten, zur 89,99 Euro teuren Deluxe Edition greifen müssen, was – wie wir nun wissen – hinfällig ist.

Der nächste Aufreger

Doch nach der Korrektur am Wochenende gab es den nächsten Aufreger. So wurde recht schnell deutlich, dass Sony zwar ein Gratis-Upgrade auf die PS5-Version anbieten möchte, aber die Preise der PS4- und PS5-Versionen nicht angeglichen wurden. Damit ergibt sich für informierte Käufer eine Ersparnis, die wohl nicht berücksichtigt wurde.

Denn kauft ihr die PS4-Version von „Horizon Forbidden West“ und aktualisiert das Spiel mit dem Gratis-Upgrade auf die PS5-Fassung, zahlt ihr für die New-Gen-Version am Ende 69,99 Euro. Die reine PS5-Version des Spiels kostet hingegen 79,99 Euro.

Das heißt, dank der Ankündigung des Gratis-Upgrades sparen PS5-Spieler beim Umweg über die PS4-Version ganze zehn Euro. Kritik kam dennoch auf, da Käufer der reinen PS5-Version nun „mehr blechen müssen“, was künftig allerdings bei allen First-Party-Spielen der Fall sein wird.

Die Preisdifferenz bleibt euch erhalten: Laut Sony wird für alle neuen Spiele, die von Sony Interactive Entertainment veröffentlicht werden, eine kostenpflichtige Upgrade-Möglichkeit angeboten, die mit 10 Euro zu Buche schlägt. Das entspricht der Preisdifferenz zwischen den PS4- und PS5-Versionen, die in der Regel 69,99 bzw. 79,99 Euro kosten werden.

Aktuelle Meldungen zu Horizon Forbidden West: 

Im Fall von „Horizon Forbidden West“ kann vermutet werden, dass Sony im PlayStation Store den Preis der PS5-Version bis zum Launch nach unten korrigieren und Hinweise zu den Gratis-Upgrades hinzufügen wird. Zeit bleibt dem Unternehmen noch. Denn der Launch des Spiels erfolgt erst am 18. Februar 2022 für PS5 und PS4. Unsere bisherigen Meldungen zum Guerrilla Games-Titel sind in unserer „Horizon Forbidden West“-Übersicht zusammengefasst.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3

Kommentare

  1. RikuValentine sagt:

    @Eagle

    In die PS5 Version fließt extra Arbeit für die Controller Features, 3D Audio, schnellere Ladezeit (Anpassung an die SSD) usw.
    Letztens gab es irgendwie einen Artikel dazu wie sehr man umprogrammieren muss für die Features des Controllers.

    Also sehe ich schon den Mehrpreis insgesamt als Legitim. Daneben sind Gratis Upgrades sicher lieb. Aber keine Regel oder Gesetzt. Einzig und allein die Möglichkeit zu geben solange es noch PS4 Versionen gibt würde ich begrüßen. Ob nun gratis oder fürn 10er. Die Möglichkeit sollte gegeben sein. Macht aber auch lange nicht jeder Publisher.

    Eine PC Version

  2. Axxis78 sagt:

    @TheEagle
    "es geht um Spiele die auf ein anderen System teuerer sind"
    Dafür bietet es auch auf der PS5 das haptische Feedback, 3D Audio. Da finde ich 10€ Aufpreis legitim.

  3. RikuValentine sagt:

    Das mit der PC Version am Ende streichen 😀

  4. TheEagle sagt:

    RikuValentine
    SSD Feature mehr zahlen lassen, echt jetzt, 3D Audio Dual Sense feature auch, ist deine meinung, akzeptiert.

    Wenn euch diese Features es wert sind 10euro mehr zu bezahlen dann ist das eure entscheidung.

  5. darkbeater sagt:

    In welcher Farbe hätten sie es gern gestrichen. 🙂

  6. PS-Gamer sagt:

    10€ Aufpreis zur Next gen gehen vollkommen klar. Hinter dem Upgrade steckt ja Arbeit die entlohnt werden muss. Ich verstehe ja, dass man die Hersteller kritisch beäugen sollte, aber einige tun hier so, als wäre Sony und co. der absolute Feind, welchen man nicht einen Cent mehr schenken sollte.

  7. darkbeater sagt:

    Ich glaube, es haben die wenigsten, was gegen die 10 Euro aber was da bei horizon abgezogen wurde, ist nicht schön.

  8. PS-Gamer sagt:

    @darkbeater
    stimme ich zu. Sony haben ihr Wort nicht gehalten und haben dafür heftige Kritik kassiert. Sie haben ihre Entscheidung revidiert und gut ist. Man braucht nicht aus jeder Kleinigkeit ein Fass aufmachen. Fakt ist, dass es natürlich einen preislichen Unterschied zwischen PS4 und Ps5 Version geben muss, da hinter der PS5 Version viel mehr Zeitaufwand und Arbeit steckt. Niemand ist gezwungen Spiele Day One zu kaufen. Jedoch sollte man auch akzeptieren, wenn es Leute gibt die das machen. Dies können aber einige halt nicht. Das kann man hier gut an den Kommentaren erkennen.

  9. BluEsnAk3 sagt:

    "In die PS5 Version fließt extra Arbeit für die Controller Features, 3D Audio, schnellere Ladezeit (Anpassung an die SSD) usw.
    Letztens gab es irgendwie einen Artikel dazu wie sehr man umprogrammieren muss für die Features des Controllers."

    Da widerspreche ich dir. Oder wieso bietet jeder 0815 Entwickler die Dualsense oder 3D audio Features OHNE Mehrkosten an

  10. Rikibu sagt:

    @ PS-Gamer
    klar, next gen fassung erfordert arbeit... nämlich beim Export den Haken bei "ps5" zu setzen... ebenso kostet das auf ps5 entwickelte, aber auch für ps4 erhältliche spiel ebenso arbeit, nämlich beim build export ps4 anzuhaken...

  11. RikuValentine sagt:

    @BluEsnAk3

    Weil die nett sind. Sag ich doch.
    Ein Aufpreis wäre trotzdem legitim.

    Genauso wie MS einen Aufpreis verlangen könnte. Wäre auch in meinen Augen Legitim.

  12. Pitbull Monster sagt:

    @Rikibu
    An wie vielen Spielen für die Ps5 hast du schon gearbeitet?

  13. PS-Gamer sagt:

    @Rikibu
    Noch so ein Experte, dessen Expertise Gold wert ist für die Hersteller. Wie jeden anderem rate ich auch dir, bewerbe dich bei Sony. Diesmal nicht als Hardwareingenieur sondern als Entwickler. Mit deinem Fachwissen nehmen sie dich mit Handkuss und du kannst praktisch jedes Gehalt verlangen.

  14. TheEagle sagt:

    Die Preispolitik von Sony stört mich im grunde null, wenn Sony meint das Ihre Spiele von Tag 1 direkt 100€ kostet dann muss das jeder selbst entscheiden, die Entwicklerkosten steigen nicht wegen simple Features wie Dualsense, SSD oder 3D Audio, das ist absoluter BS, sondern die Kosten steigen generell wenn man was Aufwendigeres Entwickeln möchte als vorher. Wenn Ihr euch die Spiele auf der PS4 anschaut dann werdet Ihr feststellen das Spiele generell mehr Budget schlucken als generell, da hat Sony nicht unrecht, ein Horizon 2 wäre auch ohne die PS5 ein noch teuerer Projekt als vorher. Sony sollte einfach die Preise für alle Systeme gleich anpassen, von mir aus auch den Preis der PS4 Horizon 2 auf 80€ und jut ist. Der unterschied ist, das Sony die Preispolitik eben mit der Ära PS5 startet, das hat aber nichts direkt mit der Konsole selber zutun. Wie gesagt, jeder soll selber entscheiden. Aber für mich ist die Ära von Vollpreis Titel fast zu Ende, ich besitze viele Spiele und sammele auch unnötig, das Geld das ich in Vollpreise stecke verballere ich in viel wichtigere Dinge und kaufe mir dann in den Sales für eben viel günstiger. Wenn ich mir meine Steam Sammlung anschaue wieviel Geld ich da verballert habe, noch schlimmer wieviel ich mehr verballert hätte wenn ich die direkt zum Vollpreis gekauft hätte. Der Preis hat mit dem Einnahme nichts zutun, sondern die Verkaufszahlen entscheiden. Leider ist es so, das die masse garkein Horizon auf der PS4 spielt egal was es kostet. Wenn Sony sicher wäre das 50mio User Horizon 2 für 40euro kaufen würde, wäre das ein brachiale mehr gewinn für Sony, aber leider ist es nicht so. von daher ist es ok das Sony zuerst teuer verkauft und später dann sales raushaut, absolut in ordnung. Mir geht es einfach um die Upgrade Politik ansich. Rockstar ist der größte abzocker was Upgrade Preise angeht.

  15. RONSEN85 sagt:

    Ich glaube, man kann es nicht mit PC vergleichen.

    Zuerst einmal wird das Game grundsätzlich für Konsole entwickelt, und später separat für den PC umgesetzt...Klar, PC Gamer brauchen für die ganzen Funktionen wie 4K, 8K, 120FPS, 3D Audio etc. extra zahlen.

    Aber rechtfertigt das, dass dies automatisch für Konsolen gelten muss. Die Dinger sind schon sau günstig für ihre Leistung.

    PC Spieler geben so viel Geld für Ihre Hardware aus und Konsolen Speier anscheinend mehr für die Games.

    Wenn euch das stört, dann wartet doch einfach die 2 Jahre ab, bis es auf PC erscheint 🙂

  16. Puhbaron sagt:

    Das Sony zurückrudert ist gleichzeitig ein Eingeständnis, das ihre vorherige Darstellung der Mehrkosten nicht stimmen. Generell ist dieser *Mehraufwand* ein lächerlicher Grund nun n 10,- mehr zu verlangen. Die Entwicklung ist effizienter und schneller geworden und auch günstiger, aber die Fans schlucken es, daher können wir *froh* sein, das es bisher *nur* 10€ sind. 😉 Die werden auch noch angehoben.

  17. PS-Gamer sagt:

    @Puhbaron
    ich liebe solche Leute wie dich. Du hast keinen Plan, wieso Sony nun zurückrudert, aber laberst trotzdem. Dank dir weiß ich, dass egal wie schwierig mein Leben aktuell ist, es immer noch Leute gibt, die es schwieriger getroffen hat. xD

    Aber damit du auch im Bilde bist:
    Sony hatte vor Monaten versprochen, dass das Horizon upgrade von Ps4 auf PS5 kostenlos sein wird. Dann kam letzte Woche die Meldung, dass dies nicht der Fall ist. Deswegen gab es diesen Shit Storm und das Zurückrudern. Sony hat aber auch ein für alle mal aber auch klargestellt, dass das Horizon Upgrade das letzte PS4 Spiel sein wird, welches KOSTENLOS auf PS5 upgegraded werden kann. Alle upgradefähigen Ps4 Spiele die nach dem 18.02.2022 erscheinen werden für das Upgrade 10€ kosten.

  18. KoA sagt:

    Ich hatte es ja gestern an anderer Stelle schon einmal erwähnt.
    Ich find‘s immer wieder höchst amüsant, wie zwar einerseits Anbietern wie Sony pure Raffgier o.Ä. nachgesagt wird, wenn sie für eine tatsächlich gebotene Mehrleistung einen Zehner mehr abverlangen, aber von Konsumentenseite her dann wiederum stets um niedrigste Beträge gefeilscht wird, als gäbe es kein morgen, nur um für sich selbst möglichst viel herauszuholen. Aber das hat dann natürlich ganz selbstverständlich rein gar nichts mit Gier zu tun. 😉
    Dabei springt einem doch wohl die diesbezügliche Diskrepanz in der betreffenden Argumentation geradezu in‘s Gesicht!

  19. Butterbrot sagt:

    Eigentlich glaube ich gar nicht, dass PS5 Besitzer 10 Euro mehr zahlen, ich glaube vielmehr, dass PS4 Besitzer 10 Euro weniger zahlen. Sieht man ja auch an den kleineren PS5 exklusiven Spiele, die ebenfalls 80 Euro kosten.

    Meiner bescheidenen Meinung nach kommen diese ganzen crossgen Spiele jetzt eh nur, weil man durch Coronoa nicht genug Konsolen produzieren kann und niemand entwickelt gerne ~150-200 Millionen Euro für 10-15 Millionen PS5 Besitzer, von denen dann vielleicht auch nur 10-15% zugreifen.

    Sony hätte das alles viel einfacher haben können. Beide Versionen 70 Euro und fertig, dafür dann halt auch crossbuy. Kein oder zumindest deutlich weniger Geheule und vermutlich auch noch mehr Geld in den Kassen.

  20. Pitbull Monster sagt:

    "Die Entwicklung ist effizienter und schneller geworden"
    Ist das so? CP77 kam voll verbuggt und ohne versprochene Features raus, nach 6 Jahre(?) Entwicklung. Von GTA6 gibt es nach 8 Jahren immer noch keine Spur. Returnal, ein Vergleichbar kleines Spiel, war 4 Jahre in Entwicklung.

  21. Butterbrot sagt:

    "Beide Versionen 70 Euro und fertig"
    80 meinte ich natürlich.

  22. TheEagle sagt:

    Pitbull Monster
    Dir ist klar was Rockstar da entwickelt oder ? Allein was für ein Aufwand Sie in KI investieren das später so oder so nur noch Online über Server berechnet werden. Ausserdem hat Rockstar RDR 2 rausgehauen, was alle anderen Open Worlds in Sachen glaubwürdigkeit in den Schatten stellt und währenddessen solltest du dir mal anschauen was Sie mit GTA 5 verdient haben + den Online Modus. Spiele Entwicklung wird mit der Zeit wirklich leichter, vor allem im Indie Bereich. CDP hier als Beispiel zu nennen ist schon krass, die haben doch selber ihren schrott engine genutzt und es nicht auf die reihe bekommen.

  23. KoA sagt:

    @ TheEagle:

    Du versuchst hier fortwährend damit zu argumentieren, dass auf PC-Seite für mehr FPS und höhere Auflösung schließlich auch keine höheren Preise aufgerufen werden und tust so, als seien die jeweils gebotenen Leistungen und der diesbezügliche Mehraufwand mit den zusätzlichen Leistungsmerkmalen der betreffenden PS5-Spiele weitestgehend identisch und dementsprechend vergleichbar.
    Dabei solltest Du es, als PC-Freak und gleichzeitiger PS5-Besitzer doch eigentlich besser wissen, in welcher Form sich der Mehraufwand einer bloßen Erhöhung der Auflösungs- und Detaildarstellung, gegenüber der in’s Spiel integrierten Unterstützung der DualSense-Funktionalitäten, einschließlich der Tempest-Unterstützung u.s.w. bewegt.
    Beides miteinander gleichstellen zu wollen, passt ganz einfach nicht zusammen und ist aus argumentativer Sicht schlicht als absurd zu betrachten.

  24. RikuValentine sagt:

    Nur das eben Games Preise seit sehr vielen Jahren stabil waren aber in diesen Jahren die Produktionskosten gestiegen sind ohne das der Preis bis dato gestiegen ist.

    Aber am Ende kritisieren das Games wie Days Gone keine Fortsetzung bekommen weil alles billig oder im Angebot gekauft wird. "Warten" das es etwas i Plus/Now/Gold/Gamepass landet oder auf Key Selling Seiten. Hauptsache haben wollen in bester Grafik, Qualität, Länge und Kreativität. Und das alles für 50€ - oh oder doch im Angebot.

  25. TheEagle sagt:

    KoA
    Mit dir diskutieren hat einfach keinen Sinn, weil du ganz einfach ein Fanboy bist das alles wirklich auch alles verteidigt, deshalb verschwende ich meine Zeit nicht mit dir und schon garnicht nehme ich die Zeit dein kommentar an mich zu lesen. Sry

  26. KoA sagt:

    Mit dieser Form der „Argumentation“ diskreditierst Du Dich doch lediglich selbst. 🙂

  27. PS-Gamer sagt:

    @KoA
    besser kann man es nicht beschreiben. Stimme dir in allem zu.

    @TheEagle
    Ja, genau "ER" ist der Fanboy hier. Du hingegen hast die neutralste Einstellung, welche man als Fanboy nur so haben kann 😀

    @ RikuValentine
    Leider ist diese Einstellung seitdem Microsoft den Game Pass (ja sorry Leute, ich muss es aber wieder hier ins Gespräch bringen) anbietet noch viel schlimmer geworden. Die Konsumenten wollen bessere, geilere und mehr Spiele haben und am besten dafür nichts bezahlen. Es ist ja dann nur eine Frage der Zeit, bis solch ein System uns auf die Füße fällt.

  28. Saowart-Chan sagt:

    @ TheEagle

    Koa ist einer der sachlichsten Leute hier auf Play3! ^^; Und ihn immer als Fanboy zu bezeichnen weil dir keine Argumente einfallen ist schon schwach! >u>

    @ KoA

    Mal wieder ein sehr guter Kommentar! <3

  29. TheEagle sagt:

    Saowart-Chan
    Welche Argumente ? Ich lese seine Posts garnicht mehr, der ist ein Fanboy der nur mit BS kommt, das letzte war ja GPU mit weniger CU höherer Takt schwachsinn, ausserdem wundert mich es nicht das einer wie du Ihn verteidigst 🙂 Es gibt für mich PS Fans die sachlich sind und PS Fanboys und zu der Kategorie gehören einige hier, allen voran der KoA, da isses besser mit der Wand zu diskutieren. Sorry, aber ich muss nicht mit Ihm diskutieren, hat einfach null Sinn

  30. RONSEN85 sagt:

    Sony macht den Preis. Akzeptieren oder im Angebot kaufen. Punkt.

  31. TheEagle sagt:

    RONSEN85
    so ist es

  32. Puhbaron sagt:

    Die Kosten sind NICHT gestiegen, nein auch Motion capturing ist nicht teuer, sonder billiger geworden. Was sich jedoch erhöht hat und das bei allen Spielen ist das Marketing. Bei CP waren das Mal eben 60% der Produktionskosten. @PS Fangirls: Ich weiß nicht, wie lang du schon im gaming Bereich tätig bist bzw. wie lange du diese konsumierst. Es ist nunmal nicht das erste Mal das Sony die Preise erhöhen will. Jedoch haben Sie nun Erfolg, da die Fans, wie schon beschrieben, aktuell alles schlucken. - Erinnert etwas an die CDP Red Fans zum CP2077 Debakel - verteidigen koste es was es wolle. Keine Sorge, du bist nicht der einzige Fanfisch, davon sind hier einige (logisch in nem PS Forum).

  33. the_ghost sagt:

    @Puhbaron omg selten so einen Mist gelesen xD

    "Die Entwicklung ist schneller und effizienter geworden" xD

    Du hast ja mal sowas von keine Ahnung, aber Hauptsache seinen Senf dazu abgeben...

  34. the_ghost sagt:

    Tue mal lieber nicht so als wärst du Experte in der Gaming Branche tätig sonst lachen sich hier noch alle User tot wegen dir!

  35. Pitbull Monster sagt:

    Hast du dafür auch offizielle zahlen? Laut
    Ingame. De hat CP77 135 Millionen in Entwicklung gekostet, ohne Marketing, mit Marketing 270 Millionen. Laut play3 hat die Entwicklung von The Witcher 3 32 Millionen gekostet und fürs Marketing wurde 35 Millionen ausgegeben.

  36. the_ghost sagt:

    Wenn ihr so geizig seid, dann ist gaming eindeutig das falsche Hobby für euch. Klar muss man nicht jedes Game zum Vollpreis kaufen und kann es im Sale günstig erwerben, aber dieses rumgeheule ist einfach nur peinlich. Damals haben Super Nintendo Spiele 120 DM gekostet! Das weiß scheinbar niemand mehr... aber bei 79€ wird geheult xD

  37. Axxis78 sagt:

    Laut einigen hier dürfen Spiele niemals teurer werden. Auch in 20 Jahren nicht.
    Wird ja schließlich alles effizienter....

  38. KoA sagt:

    @ TheEagle:

    Saowart-Chan hat doch wohl vollkommen Recht, was Deine mangelnde Argumentationsfähigkeit betrifft. Bisher hast Du mir in keiner einzigen unserer bisher geführten Diskussionen bzw. Auseinandersetzungen irgendwelche faktischen Gegenbelege für meine Ausführungen liefern können, während ich u.a. Dir hingegen stets diesbezügliche Nachweise durch Verlinkungen erbracht habe. Ich erinnere da nur an Deine rigorose Behauptung, MS habe mit Valve rein gar nichts zu tun. Auch da habe ich Dir anhand eines verlinkten Artikels klar den Gegenbeweis geliefert. Seither bezeichnest Du mich als Fanboy und nimmst dies als Vorwand, um nicht auf Diskussionen mit mir eingehen zu müssen. Dass Du Dir damit letztendlich lediglich selbst schadest, dürfte Dir doch wohl eigentlich klar sein.
    Wenn Du u.a. zur hiesigen Thematik mit mir nicht diskutieren möchtest, ist das für mich durchaus in Ordnung. Aber schieb hierfür nicht immer wieder fadenscheinige Begründungen vor, die klar erkennbar völlig realitätsfern sind.
    Damit gilt speziell diese Thematik für mich an dieser Stelle als grundsätzlich geklärt.

  39. Saowart-Chan sagt:

    @KoA

    Is so

  40. KoA sagt:

    @ Saowart-Chan:

    🙂

  41. Rikibu sagt:

    @ PS-Gamer
    @ Pitbull Monster
    beschäftigt euch mal mit Entwicklungsumgebungen und Engines... oder wollt ihr mir erzählen, dass parallel 2 vollkommen unterschiedliche Teams an einem Horizon Zero Dawn Nachfolger arbeiten, um es für ps4 und für ps5 anbieten zu können?
    Von Software Skalierbarkeit habt ihr offensichtlich noch nichts gehört, geschweige denn Ahnung davon...

    Oder anders ausgedrückt... sollte der unwahrscheinliche Fall tatsächlich zutreffen, dass ein Spiel 2 unabhängige Entwicklungen für ps4 und 5 benötigt, ist es kein Wunder, warum Sony den Preis für Spiele erhöhen muss, um die doppelten Mannstunden zu finanzieren. Die ps4 version von hzd 2 ist einfach eine in teilen downscaled version anhand der Leistungsparameter... vollkommen übliche Praxis.

  42. TheEagle sagt:

    KoA
    letzte mal, du willst immer recht behalten, seitens Hardware ist dein wissen = null und dennoch versuchst du auf allen mittel egal wie schwachsinnig es ist recht zu behalten. Wozu noch eingehen ?
    Thema MS und Valve : Keine Ahnung was du damit meinst aber MS hat mit Valve NICHTS zu tun, nur das der Plattform eben auf MS OS wächst. Wenn die ne kooperation eingehen würden dann würde wir alle eine News lesen wie : MS kauft Valve auf oder MS geht eine partnerschaft mit Beteiligung. Die Wahrheit ist aber, dass Gabe Newell mit allen mitteln versucht sich von MS OS zu lösen in dem er eben alle SteamMachines und SteamDeck nur mit SteamOS bestückt und eben nicht mit einer angepassten WindowsOS Version wie eben der Steam Big Picture. Steam versucht sich auch von allen Plattformen hochzuheben, sei es Origin, GamePass, UConnect, Rockstar usw usw. Das heißt bei SteamOS kannst du nur Steam nutzen und eben nur Spiele die für Linux angepassten wurden und alle Spiele die nur für Windows OS ( exklusiv ) entwickelt wurden ( sind mehr als 90% ) müssen mit Proton auskommen. Also dann verstehe ich die zusammenarbeit nicht von dem du da schreibst. MS und Steam müssen zusammenarbeiten aber nicht ausserhalb von Windows OS, was glaubst du warum Gabe nur auf Linux setzt ?

  43. TheEagle sagt:

    KoA
    Nochmal, Gabe Newell hat Angst vor dem MS Store und langfristig gesehen wäre es eine gefahr für Steam selber, deshalb nur LinuxOS bzw SteamOS, da hat MS nichts mehr damit zutun.

  44. Saowart-Chan sagt:

    @TheEagle

    "deshalb verschwende ich meine Zeit nicht mit dir und schon garnicht nehme ich die Zeit dein kommentar an mich zu lesen. Sry"

    Das hat ja gut Funktioniert, was? xD

    "letzte mal, du willst immer recht behalten, seitens Hardware ist dein wissen = null"

    Aber er schickt doch immer Quellen/Links mit, die seine Thesen doch immer belegen! ^^;

  45. TheEagle sagt:

    Saowart-Chan
    Was für Quellen ? Quellen über Valve und MS ? Dann google mal MS und Valve und lies die aktuellsten news darüber.

  46. Rikibu sagt:

    @Puhbaron
    Ja hui... das schlechteste Argument, um die gestiegenen Kosten für Spiele anzuführen, ist gewagt... Das Marketing, speziell im Fall Cyberpunk, ist ja an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Da flossen Millionen in die bloße Präsenz von diesem Hauptdarsteller, dessen Name mir nicht einfällt, unsinnige Events mit teuren Bühnenaufbauten...
    Dann noch - das schlimmste - bediente sich dem Marketing dem gezielten Blendwerk, indem es Dinge in Präsentationen zeigte, die so wie beworben, nie im fertigen Spiel erlebbar oder auffindbar waren. Welcher Kunde zahlt für gezielte Desinformation bitte mehr Geld? hätten lieber mehr Geld für Entwickler statt Märchenerzählen locker machen sollen + dem Produkt die nötige Zeit zur Reife geben sollen, dann wär das ding nicht so im Desaster geendet und man hätte das Vertrauen der Spielerschaft nicht verloren.

    Dem Marketing wird viel zu viel Priorität eingeräumt, weil man damit so schön die Unzulänglichkeiten des eigentlichen Produkt verschleiern kann (was ich als arglistige Täuschung sehe)... ein gutes Produkte mit herausragenden Eigenschaften wird sich allein deshalb gut verkaufen, egal wann man es releast.

  47. TheEagle sagt:

    Rikibu
    yep, cyberpunk hat mehr als das doppelte allein für marketing lügen gekostet. was ein diebes verein.

  48. Saowart-Chan sagt:

    @TheEagle

    Meinte im Allgemeinen! >u>

  49. TheEagle sagt:

    Saowart-Chan
    Ich habe mit KoA selten diskutiert, bezüglich quellen nannte er eben MS und Valve, andere quellen bei anderen themen kenne ich nicht.

  50. Pro27 sagt:

    Sonne doof, Käfer doof, Preise doof und Hardware doof.
    Ich sag euch die wollen nur unser Geld.
    Boykottiert sie in dem ihr keine Spiele oder Hardware mehr kauft.
    Geht raus trefft Freunde und schnappt frische Luft.
    Die Konzerne werden betteln das ihr ihnen ein Spiel in allen Versionen zum schnapper von 4,99 abnehmt.
    Glaubt mir die brauchen euch... euch alle...

1 2 3