Tales of Arise: Dateigrößen bekannt – PS5-Version fällt deutlich kleiner aus

Kommentare (7)

In Asien ist bereits der Preload zu "Tales of Arise" gestartet. Dadurch wissen wir jetzt, wie groß das JRPG auf den PlayStation-Konsolen ausfallen wird.

Tales of Arise: Dateigrößen bekannt – PS5-Version fällt deutlich kleiner aus
PS5-Spieler sparen ganze 20 Gigabyte.

Diesen Freitag erscheint das japanische Rollenspiel „Tales of Arise“ für PS5, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One und PC. Im asiatischen Raum ist bereits gestern die Preload-Phase gestartet. Daher ist nun bekannt, wie viel Speicherplatz die PlayStation-Versionen einnehmen werden. Der Unterschied zwischen der PS4 und der PS5 fällt dieses Mal gewaltig aus.

Und zwar wird die PS4-Version rund 57 Gigabyte auf eurer Festplatte einnehmen, während auf der PS5 gerade einmal 37 Gigabyte verbraucht werden. Im Juni hieß es noch, dass beide Fassungen ungefähr gleich groß ausfallen.

Somit sparen PS5-Besitzer ganze 20 Gigabyte Speicherplatz. Das ist eine Ersparnis von 35 Prozent.

Datenkomprimierung der PS5 steckt dahinter

Dafür verantwortlich ist die Kraken-Technologie der neuen Sony-Konsole. Die Entwickler können damit die Dateigröße eines Spiels komprimieren. Weil der interne Speicher mit 667 GB recht knapp bemessen ist, werden sich die New-Gen-Spieler mit Sicherheit darüber freuen. Vor allem in einer Zeit, in der viele Spiele an der 100 GB-Grenze kratzen oder sie sogar überschreiten.

Während die Dateigröße bei vielen Spielen nahezu identisch ausfällt, ist der Unterschied auch bei „Marvel’s Spider-Man: Miles Morales“ und „Subnautica“ deutlich zu spüren. Bei Insomniacs Superhelden-Spiel fällt die PS5-Fassung 25 Prozent kleiner aus. Beim Unterwasser-Abenteuer sind es sogar 60 Prozent!

Wie sich die Demo-Version im Vergleichstest geschlagen hat, erfahrt ihr hier:

Related Posts

Um euch auf das neue Abenteuer der „Tales of“-Reihe einzustimmen, könnt ihr euch schon einmal den Theme-Song anhören. Auch Neueinsteiger werden mit dem Spiel ihre Freude haben, weil keinerlei Vorkenntnisse notwendig sind. Falls ihr noch unentschlossen seid, könnt ihr euch bei uns reichlich Gameplay-Material anschauen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. PS-Gamer sagt:

    Einfach mal 20 GB gespart. Die Versionen sind praktisch gleich. Kraken ist mega effektiv.

  2. StoneyWoney sagt:

    Es war ja auch mal an der Zeit, dass die Dateiverwaltung von Spielen unbedingt effizienter werden musste. Schöne Entwicklung, gefällt mir.

  3. Horst sagt:

    Bin Fan ^^

  4. KingOfkings3112 sagt:

    Ist mir auch schon bei anderen Cross-Gen Spielen aufgefallen.

  5. LeSponge sagt:

    @ PS-Gamer Das liegt nicht nur an Kraken. Die Dateien müssen auf den alten Systemen mehrfach gespeichert werde um die langsame Festplatte auszugleichen.

  6. Nathan Drake sagt:

    Wie gross fällt es auf der Xbox aus wäre interessant als Vergleich

  7. timelord1987 sagt:

    Mit Update sind es bei mir etwas über 50 GB auf der one x.