Death Stranding: Update 1.13 führt Savegame-Transfer ein

Kommentare (14)

"Death Stranding" erhält ein neues Update. Damit bekommt ihr allerdings keine Verbesserungen oder Neuerungen geliefert. Stattdessen dient das Update als Vorbereitung auf den bald erscheinenden Director's Cut.

Death Stranding: Update 1.13 führt Savegame-Transfer ein
"Death Stranding" bekommt eine Savegame-Option spendiert.

Auf der PS4 steht in Kürze ein neues Update für Hideo Kojimas „Death Stranding“ bereit. Damit wird eine Option eingeführt, die euch euren Speicherstand auf die PS5 übertragen lässt. Die Entwickler möchten euch damit auf den bevorstehenden Release der Director’s Cut-Version vorbereiten.

Sobald ihr das Update installiert habt, müsst ihr einen Lieferterminal aufsuchen. Wählt „Speicherdaten exportieren“ aus, um eure erzielten Fortschritte von der PS4 auf die PS5 zu transferieren. Meldet euch dafür mit dem selben PSN-Konto an, mit dem ihr eure Speicherdaten erstellt habt.

Wichtig: Die Speicherdaten können nicht exportiert werden, wenn ihr einen laufenden Auftrag habt. Deshalb müsst ihr zuerst alle offenen Aufträge abschließen.

Finaler Trailer verfügbar

Der endgültige Trailer zur erweiterten Fassung wurde heute veröffentlicht. Kojima teilte im Vorfeld mit, dass er all sein Herzblut in die Bearbeitung gesteckt habe. Der langjährige Entwickler möchte mit dem cinematischen Video die Neugier von Spielern und Filmfans wecken, die das ungewöhnlichen Action-Adventure noch nicht kennen.

Related Posts

„Death Stranding: Director’s Cut“ ist ab dem 24. September für PS5 erhältlich. Alle Kernfunktionen der innovativen Sony-Konsole werden voll unterstützt. Dadurch kommt ihr in den Genuss von wegfallenden Ladezeiten, dreidimensionalen Soundeffekten und einer höheren Immersion dank des DualSense-Controllers.

Ihr dürft zu Beginn entscheiden, ob ihr das Spiel mit flüssigen 60 FPS oder in einer nativen 4K-Auflösung erlebt. Unabhängig vom gewählten Modus wird die HDR-Technologie unterstützt. Zudem gibt es einen Widescreen-Modus, der über ein Seitenverhältnis von 21:9 verfügt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. IchMagKonsolen sagt:

    Ich frag mich immer, warum Sony Upgrades für Spiele und Savegames so kompliziert machen muss.

    Auf Xbox wird es gekauft und ist überall spielebar und er lädt einfach das Savegame aus der cloud.

  2. KillzonePro sagt:

    Verstehe ich im Falle von Death Stranding jetzt auch nicht. Bei Ghost of Tsushima wurde der PS4 Save einfach erkannt und „umgewandelt“ in einen Director‘s Cut PS5 Save

  3. RikuValentine sagt:

    Das zeigt ja eher das es jeder anders macht und Sony das nicht vor gibt.

  4. Kiki0815 sagt:

    @IchMagKonsolen Microsoft (MS) hat das Spielstandkonzept schon recht früh mit der 360 Ära konzipiert und stetig weiterentwickelt - MS hat aufgrund ihrer Strategie eine Platformübergreifendes Savegame Konzept (PC & Konsole) als Standard etabliert und somit stolpert sie nicht über die Probleme das Sony derzeit hat. Sony wollte eigentlich einen sauberen cut der Generationen (PS4 zu PS5) aber daraus ist ja nichts geworden (kann jeder bewerten wie er will) - Daraus folgere ich das sich Sony keine Gedanken für die Übernahme von Savegames gemacht hat. Randnotiz: Cloudsavegames werden bei Sony nur mit Aufpreis (PS+) angeboten bei Micorosft ist es als Standard etabliert daher ist es eine weitere Schmerzgrenze für eine einheitliche Savegameübernahme.

  5. Kiki0815 sagt:

    Finde gut das diese Meisterwerk noch ein PS5 Upgrade inkl. mehr Content erhält. Vom Gameplay her eines der besten Spiele der letzten PS Generation; Der Trailer macht Lust auf einen weiteren Spieldurchgang.

  6. Buzz1991 sagt:

    Nicht gut für die, die die PS4-Version nicht mehr besitzen.

  7. Kiki0815 sagt:

    @Buzz1991 Wenn die 50€ für das Game zu viel ist, dann einfach im Sale kaufen; wird bestimm nicht lange dauern bis die ersten Aktionen im Winter kommen...bis dahin bitte den Pile of Shame abarbeiten 🙂

  8. RikuValentine sagt:

    Er meint sicher eher wegen dem Savegame wenn das wieder nur vom PS4 Menü aus geht.

  9. Wojak sagt:

    Mir hat das Game nicht so gefallen, war eher von der Welt enttäuscht und nichtmal vom Gameplay. Aber denke werde dieser Version nochmal eine Chance geben

  10. Buzz1991 sagt:

    @Kiki0815:
    Was Riku schrieb 😉

  11. logan1509 sagt:

    Ich hatte das damals abgebrochen, mir war die Lauferei irgendwann zu langweilig. Außerdem hat meine PS4 Pro bei dem Spiel die ganze Nachbarschaft mit ihren Lüftergeräuschen geweckt. Vielleicht geb' ich dem Spiel jetzt auf der 5er noch eine Chance. Das ist übrigens eines dieser Spiele, bei dem ich mir einen "Story-Modus" wünschen würde, die Gegner haben mich nämlich noch mehr genervt als die Lauferei. Mal sehen...

  12. Baluschke sagt:

    Bis heute nicht gespielt und das wird sich wohl auch nicht ändern. Habe mir einige Let's Play's dazu angeguckt und konnte nur gähnende Langeweile meinerseits feststellen.

  13. Hendl sagt:

    @baluschke: vergiss letzs plays !!! das muss man schon selber zocken, damit man merkt wie schwer das vorankommen in der landschaft ist...

  14. IronMike74 sagt:

    Megaspiel! Muss man nun zuerst die PS4 Version installieren um das Savegame für die PS5 zu bekommen?