LittleBigPlanet: Online-Funktionen dauerhaft abgeschaltet – mit einer Ausnahme

Kommentare (7)

Die Server von den drei "LittleBigPlanet"-Ablegern bleiben dauerhaft offline. Lediglich die PS4-Version des dritten Hauptteils besitzt ab sofort wieder einen Server.

LittleBigPlanet: Online-Funktionen dauerhaft abgeschaltet – mit einer Ausnahme
Die Server von "Little Big Planet 1-3" bleiben dauerhaft abgeschaltet.

Die drei Ableger von „LittleBigPlanet“ sind nicht mehr online spielbar. Das bestätigten die Verantwortlichen der Spielereihe heute auf Twitter.

Von der dauerhaften Abschaltung sind sowohl die PS3-Versionen der ersten drei Teile als auch der Ableger für die PS Vita betroffen. Damit möchten die Entwickler sicherstellen, dass die Community weiterhin geschützt ist und die Online-Aufenthalt sicher bleibt.

Eine Ausnahme bildet die PS4-Version von „Little Big Planet 3“. Dafür hat Sumo Digital nämlich ein Update mit der Nummerierung 1.27 veröffentlicht, das den Server wiederherstellt. Ab sofort sind also wieder alle erstellten Community-Level verfügbar. Die Anzahl beläuft sich mittlerweile auf über zehn Millionen Level. Darunter befinden sich unzählige Level aus den ersten beiden Ablegern.

Level-Kreationen lassen sich nicht mehr hochladen

Trotzdem sind einige Fans traurig, weil sie Teil eins und zwei nicht mehr wie bislang erleben können. Lediglich die Singleplayer-Kampagnen sind noch verfügbar. Zwar lassen sich weiterhin neue Level erstellen, doch ihr könnt diese nicht mehr auf einem Server hochladen und anderen Spielern zur Verfügung stellen.

Wegen mehreren Angriffen auf die Nutzer mussten die Server schon im Mai dieses Jahres heruntergefahren werden. Damals hieß es, dass diese Maßnahme nur vorübergehend sei. Angeblich wurden an die Spieler Fehlernachrichten mit vulgären inhalten gesendet. Die Community hingegen sprach von DDoS-Angriffen auf die Server, weil die Verursacher nicht zufrieden waren, wie Sony mit der „LittleBigPlanet“-Marke umgegangen ist.

Related Posts

Im vergangenen Jahr kehrte Sackboy zurück auf die Konsolen: „Sackboy: A Big Adventure“ erschien am 12. November 2020 für PS4 und hierzulande eine Woche später für die PS5.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. mimic04 sagt:

    Teil 1 und 2 waren am besten. 🙁
    Bei Teil 3 hätte man Tiefenebenen einstellbar machen müssen. Sonst sind die alte Levels quasi unspielbar, da man einfach vorbei laufen kann.

  2. ArthurKane sagt:

    Mag alle teile.Zur zeit sackboy.Auch toll.

  3. Parabox sagt:

    Den ersten Teil hatte ich damals auch gekauft.
    Hab dann mal selbst wAs versucht zu erstellen. Nach 1 1/2 Stunden war das Ergebnis ne rollende Tonne über ne Schanze 🙂 . Ne, da weiß ich besseres mit meiner zeit anzufangen.

  4. 76er sagt:

    Teil Eins war mega und ich habe es geliebt Level anderer zu zocken und selbst zu kreieren. War eine super starke Marke, bis Teil Drei kam, leider.

  5. Buzz1991 sagt:

    Ich mochte nur Teil 1. Teil 2 war mir zu überladen und auch die Story gefiel mir nicht (im ersten fand ich die viel passender).

    Sackboy: A Big Adventure ist wieder ein tolles Spiel.

  6. MonadoX sagt:

    Ich fand auch Teil 1 super und Teil 2 irgendwie ... zumindest storymässig nicht toll.

    Ich muss sagen, dass ich Teil 3 von der Story richtig klasse fand (war zum Glück auch nicht sooo lang) und durch die Popit-Academie habe ich auch endlich mal verstanden, wie man Levels baut.

    Trotzdem habe ich es nicht gemacht (nur für die 9 Trophäen, die man da kriegen kann auf einen Haps). Schade war es dann, dass man keine Online-Level spielen konnte die letzte Zeit.

    Aber wenn die 10 Millionen Levels nun gerettet worden sind und in einem Spiel wieder spielbar sind, finde ich, dass Sony großen Respekt verdient hat. Sie hätten es auch komplett einstampfen können und Arbeit vieler zunichte machen können.

  7. Tomyi sagt:

    Ich mochte (wie Buzz1991) auch nur den ersten Teil. Teil 2 & 3 gefielen mir gar nicht mehr, weil sie viel zu unübersichtlich und überladen waren. Der Vita-Teil ging wieder zu seinen Ursprüngen zurück und der neueste Teil "Sackboy: A Big Adventure" verzichtet leider komplett auf den Kreativ-Modus...

    Zur Serverabschaltung kann ich nur schreiben: völlig unverständlich, eigentlich eine Frechheit, das zu tun! Vermutlich wurde nur einmal wieder am Saubemann-Image von "SONY" gekrazt und der Aufwand zu groß, um die "unsauberen" Community-Level zu überprüfen und ggf. zu löschen...

    Eine Entscheidung, die ich nicht nachfollziehen kann!