Driver: Ubisoft-Rennspiel kehrt als TV-Serie zurück

Kommentare (16)

Ein neues "Driver"-Spiel haben wir schon lange nicht mehr gesehen. Doch zumindest als TV-Serie wird die Ubisoft-Marke zurückkehren. Angeschaut werden kann sie zu einem noch unbekannten Zeitpunkt auf Binge.

Driver: Ubisoft-Rennspiel kehrt als TV-Serie zurück
Ubisoft und Binge machen gemeinsame Sache.

Ubisoft hat angekündigt, dass die „Driver“-Marke zurückkehren wird – und zwar als Live-Action-Fernsehserie auf der neuen Streaming-Plattform Binge. Der Branchenneuling versteht sich als eine „aufstrebende Streaming-Plattform, die Original-Serien und Shows für Gaming-Fans präsentiert“. Die „Driver“-Serie wird eines der ersten Angebote der neuen Plattform sein, für die offenbar kein Abonnement erforderlich ist.

Begleitet John Tanner

In den Fokus der Streaming-Serie zu „Driver“ rückt John Tanner. Er ist ein ehemaliger Rennfahrer, der zum Undercover-Agenten wird. Er steht vor der Aufgabe, das örtliche Verbrechersyndikat zur Strecke zu bringen.

Während noch keine Besetzung bekannt gegeben wurde, wird die Serie von Jason Altman, Danielle Kreinik und Genevieve Jones von Ubisoft Film & Television produziert. Die Zusammenarbeit erfolgt mit den Produzenten Allan Ungar und Vincent Talenti von Binge.

„Unsere Mission bei Ubisoft ist es, unsere Spiele auf neue und aufregende Weise zum Leben zu erwecken und Inhalte zu schaffen, die in der Welt, der Kultur und der Community der Spiele angesiedelt sind“, so Danielle Kreinik, Leiterin der Fernsehentwicklung bei Ubisoft Film & Television. „Die Zusammenarbeit mit Binge wird es uns ermöglichen, eine Driver-Serie direkt zu dem Publikum zu bringen, das sich am meisten dafür begeistert, dass dieses Franchise zum Leben erweckt wird.“

Das letzte Spiel der Reihe ist „Driver: San Francisco“ aus dem Jahr 2011. In dem von Ubisoft Reflections entwickelten Spiel fällt der Held Tanner nach einem Autounfall ins Koma. Dadurch kann er verschiedene Charaktere im Spiel einnehmen, während er versucht, den Kriminellen, der ihn in dieses Koma gebracht hat, auszuschalten.

Weitere Meldungen rund um Ubisoft: 

Unklar ist im Moment, wann genau die „Driver“-Serie auf Binge starten soll. Fest steht jedoch, dass die Plattform im Jahr 2022 „auf jedem internetfähigen Gerät zur Verfügung“ gestellt werden soll. In der Zwischenzeit könnt ihr mit dem folgenden Trailer zu „Driver: San Francisco“ ein wenig Nostalgie aufkommen lassen:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Farbod2412 sagt:

    Ich hätte mir lieber ein neuen Teil gewünscht von driver statt eine Serie aber Mal gucken wie die Serie wird wenn es ein Erfolg wird dann überlegt sich ja Ubisoft nochmal ein neuen Teil rauszubringen

  2. DUALSHOCK93 sagt:

    Ach ubisoft...

  3. GT5gamer sagt:

    Oh ich weiß noch die ersten beiden Driver Spiele auf der. Man habe ich die beiden Spiele gesuchtet. Die guten alten Zeiten

  4. KonsoleroGuy sagt:

    Ja besonders die Fahrprüfung in Teil 1 war schon die Härte man hab ich mich früher darüber aufgeregt XD

  5. GT5gamer sagt:

    ^^^Ja stimmt ich erinnere mich oder die letzte Mission. Das waren noch Zeiten wo man einfach ne Geile Story zockte und es kein Multiplayer gab. Ich vermisse irgendwie diese Zeiten

  6. Buzz1991 sagt:

    Legendär der erste Teil und seine erste Mission. Waren das noch Zeiten, herrlich.

  7. GT5gamer sagt:

    Driver, GTA, Fifa, COD uvm. Das waren damals alles solche Geilen Spiele. Und heute? Durch Multiplayer wurde die Geldgier immer größer und das gute alte Gaming wurde zerstört. Heute erinnert The Last Of Us, Tomb Raider oder Uncharted noch an damals und ich hoffe das es so bleibt. Obwohl GT7 könnte auch Nostalgie Gefühle wecken

  8. ResidentDiebels sagt:

    Jeder Mist muss heutzutage als Serie verwurstet werden. Fehlt nur noch das Dr. Klenk von Alpecin auch eine eigene Serie bekommt. Nervt nur noch der Müll.

  9. ResidentDiebels sagt:

    Driver 1 ist bis heute eines der besten racing games aller zeiten. Es gibt so viele unnötige Remakes, Driver 1 würde da endlich mal sinn machen. Die Atmo bis heute unerreicht in einem Rennspiel.

  10. P-Zilling83 sagt:

    @GT5gamer:

    Ich kann dir da nur zustimmen. Das dlc und vorbesteller dlc gedöns und multyplayer scheiss nervt nur noch. Dazu noch sone fps und 4k hdr diskussion, wo man sich früher keine gedanken gemacht hat.

  11. Christian Cage sagt:

    Spiele Driver 1 ab und an noch auf der Vita. Macht immer noch Spaß...Ein neuer Teil wäre super....Fand auch Teil 3 gelungen. Auch wenn die zu Fuß Abschnitte kein Highlight waren würde ich mir das dann zurückwünschen.

  12. Buzz1991 sagt:

    @ResidentDiebels:

    In der Tat!

  13. st4n sagt:

    Driver, war das nicht das Game, wo die Framerate konstant im einstelligen Bereich hing? Grafisch und von der Atmosphäre her ein Hammer, auf Konsole aber praktisch nicht spielbar. Jedes Daumenkino hat deutlich mehr Frames.
    Ein gut gemachtes Remake wäre wahrscheinlich trotzdem ein insta-buy.

  14. GeaR sagt:

    Binge? Okay, dann wird es nicht mal angeschaut

  15. Dunderklumpen sagt:

    Achja Driver und die Tiefgarage.....
    Ich schwelge in Erinnerungen an Betonpfeiler 😀

  16. MonadoX sagt:

    ich kann mich echt gut an Driver 1 und 2 erinnern. Die Spiele waren damals klasse!