Death Stranding Director’s Cut: DualSense-Funktionen beschrieben – adaptive Trigger regulierbar

Kommentare (8)

Nächste Woche Freitag erscheint der Director's Cut von "Death Stranding" für PS5. Kojima Productions teilte jetzt ein paar Details mit, wie die Funktionen des DualSense-Controllers verwendet werden.

Death Stranding Director’s Cut: DualSense-Funktionen beschrieben – adaptive Trigger regulierbar
Unter anderem im Wasser werdet ihr das haptische Feedback spüren können.

Als PS5-Titel wird „Death Stranding: Director’s Cut“ natürlich die Funktionen des DualSense-Controllers nutzen. Über Twitter haben die Verantwortlichen von Kojima Productions jetzt beschrieben, wie das haptische Feedback und die adaptiven Trigger im Spiel eingesetzt werden.

Über das Gamepad werdet ihr wahrnehmen können, was in der Umgebung um euch herum passiert. Wenn ihr über eine Wiese, durch einen Fluss oder im Schnee marschiert, werden über den Lautsprecher Soundeffekte abgespielt. Dadurch soll die Immersion weiter gesteigert werden.

Zudem wurde bestätigt, dass sich der Widerstand der adaptiven Trigger einstellen lässt. Wer auf dieses Feature überhaupt keine Lust hat, kann sie gänzlich ausschalten.

Weitere Funktionen und die Darstellungsmöglichkeiten

Abgesehen von den DualSense-Funktionen wird natürlich die Geschwindigkeit der verbauten SSD und Tempest 3D Audiotech unterstützt. Dank des neuen Firmware-Updates kann der 3D-Sound jetzt auch auf TV-Lautsprechern verwendet werden.

Bei der grafischen Darstellung könnt ihr euch zwischen zwei Wiedergabemodi entscheiden. Der Fidelity Modus bietet euch eine Darstellung in nativer 4K-Auflösung, während ihr im Performance-Modus eine Framerate von 60 Bildern die Sekunde geboten bekommt. High Dynamic Range (HDR) wird in beiden Modi unterstützt. Zusätzlich steht ein Widescreen-Modus zur Auswahl, bei dem das 16:9 Verhältnis der Konsole genutzt wird.

Den finalen Trailer zur erweiterten Fassung könnt ihr euch hier ansehen:

Related Posts

„Death Stranding: Director’s Cut“ kommt am 24. September für PlayStation 5 in den Handel.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saowart-Chan sagt:

    Sehr schön! :3

  2. Kiki0815 sagt:

    Derzeit kommt so viel raus das ich einfach meine 1h/tag nicht einteilen kann 🙂 Möchte eigentliche kein Spiel mehr ohne DualSense Unterstützung spielen

  3. keksdose81 sagt:

    İch freue mich schon.

  4. Eloy29 sagt:

    Hatte gar nicht mit dem Support von dem Dual Sense gerechnet.

  5. worstcase sagt:

    "Zusätzlich steht ein Widescreen-Modus zur Auswahl, bei dem das 16:9 Verhältnis der Konsole genutzt wird."
    Ich dachte immer 16:9 ist standard, 4:3 ist tod und 2,35:1 ist das Kinoformat.
    Was haben wir denn normalerweise auf unserer Konsole?

  6. jorgus666 sagt:

    hm wie schauts denn da aus mit dem upgrade von ps4 auf ps5 version, kann im store nur die standalone finden

  7. Kennyshiro sagt:

    Es ist bestimmt wie bei Ghost of Tsushima, dass man es erst upgraden kann, wenn das Spiel draußen ist

  8. naughtydog sagt:

    @worstcase
    kapier ich auch nicht.

Kommentieren