Quantic Dream: Star Wars-Projekt seit 18 Monaten in Entwicklung?

Kommentare (11)

Am Wochenende erreichte uns das Gerücht, dass die "Heavy Rain"-Macher von Quantic Dream an einem neuen "Star Wars"-Titel arbeiten. Befeuert wurden die Spekulationen nun vom französischen Studio selbst.

Quantic Dream: Star Wars-Projekt seit 18 Monaten in Entwicklung?
Quantic Dream arbeitet laut unbestätigten Berichten an einem "Star Wars"-Titel.

Am Wochenende erreichte uns das Gerücht, dass das im französischen Paris ansässige Entwicklerstudio Quantic Dream an einem neuen Projekt auf Basis der beliebten „Star Wars“-Marke arbeiten könnte.

Dies wollte zumindest der Industrie-Insider Tom Henderson in Erfahrung gebracht haben, der mit seinen Aussagen in der Vergangenheit immer wieder richtig lag. Ergänzend zu seinen ersten Aussagen zum neuen „Star Wars“-Projekt, das derzeit bei Quantic Dream entstehen soll, berichtet Henderson unter Berufung auf eine Quelle, die in engem Kontakt zu Quantic Dream stehen möchte, dass sich der besagte Titel seit mittlerweile 18 Monaten in Arbeit befindet.

Ein erster Hinweis von Quantic Dream?

Dies könnte möglicherweise darauf hindeuten, dass die offizielle Ankündigung des „Star Wars“-Titels im Laufe der kommenden Monate über die Bühne geht. Die Verantwortlichen von Quantic Dream wollten sich zu den aktuellen Gerüchten bisher zwar nicht äußern, könnten auf Twitter aber zumindest einen Hinweis darauf gegeben haben, dass die Gerüchte den Tatsachen entsprechen.

Zum Thema: Star Wars: Neues Projekt bei den Heavy Rain-Machern von Quantic Dream in Arbeit?

So versah das Studio einen entsprechenden Tweet, in dem „TheGamePost“ über die Gerüchte um den „Star Wars“-Titel berichtete, mit einem Like. Als offizielle Bestätigung der Gerüchte sollte das Ganze natürlich nicht verstanden werden.

Daher ist auch weiterhin unklar, was es mit dem möglichen „Star Wars“-Projekt auf sich hat und wann im Fall der Fälle mit der offiziellen Enthüllung zu rechnen ist.

Quelle: PSU

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. big ed@w sagt:

    Vermutlich noch länger.
    Die werden seit Detroit nicht 18 Monate nur Däumchen gedreht haben.
    Wobei die Frage bleibt ob die Gewinne von Detroit überhaupt ausreichen
    um so eine grosse Lizenz an Land zu ziehen u noch genug Geld bleibt um ein AAA Spiel zu finanzieren.
    Hoffe aber,dass es was ganz anderes ist.

  2. AlgeraZF sagt:

    Es ist doch nichtmal bestätigt ob QD an einem Star Wars Spiel arbeitet. Warum dann das Rätselraten seit wann sie daran arbeiten? 😀

  3. martgore sagt:

    @big ed@w
    Hat EA noch die Rechte?

  4. SlimFisher sagt:

    @martgore EA und Disney haben die Exklusiv-Rechte nicht mehr verlängert (laut Google).

  5. Rikibu sagt:

    Die QD Spiele sind doch eigentlich keine Spiele, sondern eher Filme mit Quicktime Elementen… ob man sowas dann brauch, nur weils gut aussieht, is halt die Frage…

    Gameplaytechnisch hatten die QD Spiele doch schon immer ihre Schwächen, gute Inszenierung, aber mit der typischen cage-igen schwarz-weiß Sicht ohne Zwischentöne und dann teils sogar inkonsistent in dem was man da inszeniert…

    da müsste, um ein glaubhaftes und interessantes Star Wars Game zu machen, noch einige Schippen draufgelegt werden… und ich will da nicht nur mit den Sticks rumrühren

  6. keksdose81 sagt:

    Wenn das wirklich stimmen sollte, dann bitte nicht. Von QD kann es ruhig mehr spiele wie Detroit geben. Aber bitte kein Star Wars. İch muss es ja nicht mehr kaufen aber überall wohin ich auch schaue sehe ich nur Star Wars oder Marvels.

  7. AgentJamie sagt:

    @keksdose81

    Geht mir auch so. Dieser Lizenswahn muss mal ein Ende haben. Entwickler sollen sich mehr um neue IP's kümmern als Lizenzen die Spieler um die Ohren zu hauen.

  8. big ed@w sagt:

    @martgore
    KOTOR wird nicht von EA releast.
    Ubi Soft arbeitet an einem Open World Star Wars.

    Ich denke dass Disney eingesehen hat,dass auch EA zu klein ist all das zu programmieren was denen vorschwebt,
    vermute aber dass EA noch die Lizenz für ein weiteres Respawn Spiel u ein Spiel dass zu einem künftigen Star Wars Film bekommt.

  9. BluEsnAk3 sagt:

    Vor 18 Monaten war Star wars noch fest bei EA von daher denke ich stimmt da etwas nicht. Wenn es Star wars ist, ist es keine 18 Monate in Entwicklung und wenn es 18 Monate in Entwicklung ist, ist es kein Star wars.

  10. RikuValentine sagt:

    @Blue

    Das kann Disney auch vorher intern klar gemacht haben und wir haben die Info später bekommen.

    Mal was anderes von QD könnte auch nett werden.