Black Ops Cold War & Warzone: Oktoberfest-Bundle lässt euch Bierdosen verschießen

Kommentare (12)

"Call of Duty"-Spieler können jetzt im Lederhosen-Outfit auf's Schlachtfeld ziehen. Im Shop wird ein Bundle angeboten, das Oktoberfest-typische Ausrüstungsteile enthält.

Black Ops Cold War & Warzone: Oktoberfest-Bundle lässt euch Bierdosen verschießen
In "Black Ops Cold War" und "Warzone" läuft aktuell die fünfte Season.

In den miteinander verknüpften Online-Shootern „Black Ops Cold War“ und „Warzone“ wird seit gestern ein Oktoberfest-Bundle angeboten. Damit erhaltet ihr mehrere kosmetische Gegenstände, die an das historische Oktoberfest erinnern.

„Schnappt euch eure Lederhosen und bahnt euch euren Weg durch das Schlachtfeld“, schreibt Activision im dazu veröffentlichten Twitter-Beitrag.

Folgende Gegenstände sind enthalten

  • ein Operator mit Lederhose.
  • zwei spezielle Waffenbaupläne.
  • ein Messer, das an einen Zapfhahn angelehnt wurde.
  • Leuchtspurmunition, die Bierdosen hinterlässt.
  • eine „Happy Hour“-Uhr.
  • eine „Prost“-Visitenkarte.
  • einen lustigen Finishing-Move.

Ein solch ungewöhnliches Bundle wurde bislang noch nicht angeboten. Der Preis beträgt jedenfalls wie bei allen anderen Paketen 2400 CoD-Punkte. Umgerechnet sind das etwa 20 Euro. Durch das erfolgreiche Abschließen einiger Herausforderungen erhaltet ihr ein paar der ausgegebenen Punkte zurück.

In Deutschland wird das Oktoberfest dieses Jahr erneut nicht stattfinden. Genau wie letztes Jahr musste das weltbekannte Volksfest wegen der Corona-Krise abgesagt werden.

Der Battle Royale-Ableger „Warzone“ wird mit der Einführung des neuen „Call of Duty“-Ablegers übrigens eine komplett neue Map erhalten.

Related Posts

Voraussichtlich nächste Woche Donnerstag wird die sechste Season an den Start gehen. Über die neuen Inhalte werden wir euch an diesem Tag schnellstmöglich informieren.

Die einzelnen Inhalte könnt ihr euch im folgenden Video ansehen. Um die richtige Atmosphäre einzufangen, wurden die Spielszenen mit typischer Oktoberfest-Musik untermalt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. redeye4 sagt:

    Für sowas geben Leute 20€ aus? Und dann beschweren sich sicher manche von denen das die Spiele auf der PS5 10€ teurer sind als auf der PS4. XD

  2. Horkruks sagt:

    Oktoberfest und nennen nen Skin " Kölsch " jau...

  3. SteveSunderland86 sagt:

    Das Schlimmste ist... es gibt genügend Leute die so einen Schund wirklich kaufen. Als die Rambo und Die Hard Skins für erschienen, rannten nur solche Leute rum. Und die kosteten den selben Preis. Frechheit sowas so teuer anzubieten, dumm sowas so teuer zu kaufen. So wird das nix mehr mit kostenlosen Upgrades, usw.

  4. Irage sagt:

    @SteveSunderlamd86
    Die Frage ist...
    Ist es zu teuer?
    und ist 20 Euro für jeden gleich viel Geld?

  5. PS5 Gamer sagt:

    Nicht, wenn man es sich einfach leisten kann und will. Schon klar, du kannst es dir sicher auch kaufen, trotzdem spüren es manche einfach nicht, 20 Euro hin oder her ist nen Spaß wert. Ist auch derjenige dumm, der beim Oktoberfest 10 Euro für n Bier ausgibt? Schade, dass manche so jeden Cent fünfmal umdrehen müssen und hier dann noch ihre "Armut" offen kundtun müssen.

    @Irage: Ganz genau.

  6. Brkmp_ sagt:

    Es ist insofern schlecht, dass dadurch viele Sachen halbfertig rauskommen und man für absurde Dinge absurde Preise verlangt. 20 Euro für 1-2 Skins ist absurd. Damit unterstützt man genau das was nicht gut ist für die Zukunft der Gaming-Industrie. 70% der Sachen im Store sind Skins oder irgendwelche Charaktere die Geld kosten. Statt so viel Geld für Skins in einem halbfertigen Spiel zu verlangen sollen sie für den Vollpreis auch ordentliche Spiele rausbringen die nicht 1 Jahr an Updates brauchen um zu nem vollwertigen Spiel zu werden.

  7. Brkmp_ sagt:

    Das hat auch nichts mit Armut zutun. Du siehst das größere Bild nicht.

  8. JinofTsushima sagt:

    SteveSunderland86
    Diese "Leute" finanzieren unter anderem die kompletten GRATIS Inhalte, die auch ihr spendiert bekommt, obwohl ihr keine Skins kauft. Einfach mal drüber nachdenken.

  9. PS5 Gamer sagt:

    Brkmp_: Wie Jin schon richtig geschrieben hat, es ist F2P und und diese Modelle funktionieren eben so. Ich steh auf das Game, 20€ jucken mich nicht die Bohne und für n Skin mit Charakter den man sich "mal" kauft, ist das schon okay.

  10. JinofTsushima sagt:

    Joa, nen Skin ab und an, spricht nichts dagegen. Man bekommt ja mehr als genug Content. Gerade bei CoD in den letzten Jahren.

  11. Link sagt:

    Bei CoD gab es ja wohl sehr wenig Content die letzten Jahre.
    Wenn ihr aber meint, das man irgendwann nach Ende der jeweiligen Seasons auf einen Map- und Waffencontentstand wie vor über zehn Jahren bei bspw. MW2 war, dann ja. Ausgehend von den Releaseinhalten der letzten CoDs, auf gar keinen Fall, nein.

  12. Brkmp_ sagt:

    Dass Black Ops Cold War kostenlos ist wär mir neu. Warzone ist kostenlos, ok. Bringt auch nicht viel Content ehrlich gesagt. Die selbe riesige Map wo dann jede Woche mal ein bestimmter Modus rausgenommen wird, sodass man nur zu dritt statt zu viert oder andersrum spielen kann. Ihr habt ne schwache Vorstellung von sehr viel Content. Cold War hat 9 Monate gebraucht für 3 weitere Zombiemaps. Aber Activision lebt halt genau von solchen Leuten die sich denken ach "mal" nen 20er tötet doch niemanden. Irgendwann hast du 100 Euro für Warzone ausgegeben für Skins die du aus deiner Perspektive eh nicht sehen kannst. Jedem das Seine schön und gut. Wenn dadurch aber die Stores überhäuft werden mit so nem Mist darf man sich auch mal beschweren ohne arm zu sein.