Kena Bridge of Spirits: So findet ihr alle Geisterpost-Standorte – Guide, Tipps

Kommentare (6)

Im Indie-Game "Kena: Bridge of Spirits" warten allerlei versteckte Objekte darauf, von euch gefunden zu werden. Wir helfen euch in diesem Guide dabei, jede Geisterpost einzusammeln.

Kena Bridge of Spirits: So findet ihr alle Geisterpost-Standorte – Guide, Tipps
"Kena: Bridge of Spirits" ist unter anderem für PS4 und PS5 erhältlich.

Im kürzlich veröffentlichten Action-Adventure „Kena: Bridge of Spirits“ könnt ihr allerlei versteckte Orte und Gegenstände finden. Hierzu zählen unter anderem sogenannte Geisterpost-Standorte. Hierbei handelt es sich um kleine Pakete von Geistern. Nachfolgend helfen wir euch dabei, alle Mitteilungen erfolgreich zuzustellen.

Geisterpost Nr. 1 (Dorf)

Haltet euch vom Zentrum des Dorfes aus rechts und lauft in Richtung von Taros Baum. Auf der rechten Seite findet ihr ein Haus mit einem Loch im Dach. In der Nähe könnt ihr einen Stein entdecken, den die Rott für euch schleppen können. Positioniert ihn so, dass durch das Loch ins Haus springen könnt. Im Inneren findet ihr die Geisterpost.

Geisterpost Nr. 2 (Dorf)

Geht nun den Pfad entlang, der euch zum Maskenmacher führt. Nachdem ihr unter einer Brücke entlanggekommen seid, erreicht ihr einige Häuser. Geht auf die Rückseite des rechten Hauses, bis ihr ein Symbol auf dem Boden seht und betretet von hier aus das Gebäude. Nun müsst ihr nach oben klettern und findet dort die Geisterpost.

Geisterpost Nr. 3 (Dorf)

Nachdem ihr den Kriegerpfad verlassen habt, müsst ihr zur Träne des Waldes schwimmen. Dort findet ihr einen Felsen, an dem ihr nach oben klettern könnt. Seid ihr ganz oben angekommen, müsst ihr euch umdrehen. Nun könnt ihr einige Felsen sehen, auf die ihr Bomben werfen müsst. Springt anschließend auf die Plattformen und zieht euch mithilfe der Blume auf die andere Seite. Folgt dann dem Weg, besiegt die Gegner und springt durch das Tor. Dreht euch dann einmal um und ihr findet die Geisterpost.

Geisterpost Nr. 4 (Rusus Berg)

Auf halbem Weg den Berg hinauf müsst ihr einige Zeit klettern. Oben angekommen müsst ihr euch rechts halten. Dort entdeckt ihr eine kleine Höhle mit der Geisterpost darin.

Geisterpost Nr. 5 (Vergessener Wald)

Auf dem Weg zum Gottbaumschrein müsst ihr an einem Geländer entlangklettern, von dem aus ihr euch auf eine Plattform fallen lassen könnt. Tut dies und geht dann auf den Ast, der sich dort befindet. Schießt von hier aus einen Pfeil auf die blaue Blume, um euch auf die andere Seite zu ziehen, wo die Geisterpost bereits auf euch wartet.

Geisterpost Nr. 6 (Vergessener Wald)

Vom Schnellreisepunkt beim Wasserschrein aus müsst ihr dem Weg oben links folgen. Hier kommt ihr zu einer Holzbrücke, in deren Nähe sich eine blaue Blume befindet. Insgesamt müsst ihr euch nun an drei blaue Blumen hintereinander heranziehen, um einen Bereich zu erreichen, in dem ihr auf einem Baumstumpf die Nachricht findet.

Geisterpost Nr. 7 (Lagerhaus)

Nachdem ihr die Bomben-Fähigkeit erhalten habt, setzt diese bei den Steinen links von euch ein, während ihr euch wieder auf dem Weg nach draußen befindet. Klettert nun weiter nach oben, bekämpft die Feinde und beseitigt die Verderbnis. In dem Raum, den die rote Blume blockierte, findet ihr die Geisterpost.

Geisterpost Nr. 8 (Felder)

Haltet euch beim Schnellreisepunkt bei der Schmiede links und folgt dem Weg die Stufen hinauf. Kurz darauf müsst ihr die Rott verwenden, um eine Plattform zu aktivieren. Legt anschließend eine Bombe auf einige Felsen, um eine Brücke zu erschaffen. Das Wasser wird nun ansteigen, woraufhin ihr nach links zur Plattform geht und dieser nach draußen folgt. Haltet euch dort rechts und ihr solltet die Geisterpost erspähen können.

Geisterpost Nr. 9 (Dorfherz)

Vom Warpstein des Schmiedepfades aus müsst ihr den Hügel hinuntergehen und die Steinbrücke sowie die kaputte Holzbrücke überqueren. Vor euch seht ihr kurz darauf einen Torbogen und einen Weg, der euch zum Dorfherz führt. Lauft die Stufen hinauf und betretet oben das Haus auf der rechten Seite. Dort ist die Post.

Geisterpost Nr. 10 (Dorfherz)

Vom Schnellreisepunkt am Dorfeigang müsst ihr in die Höhle gehen und euch dann links halten. Geht nach draußen und rüber auf die andere Seite, wo ihr einen versperrten Eingang sehen solltet. Nutzt hier eine Bombe, um den Felsen anzuheben und ihn anschließend mit einem Pfeil zu drehen. Springt rauf und zieht euch mit einem Pfeil an der blauen Blume auf die andere Seite. Klettert nun am Vorsprung links nach oben. Sprengt dort die Steintür auf und holt euch schließlich die letzte Geisterpost in „Kena: Bridge of Spirits“.

Nun habt ihr alle zehn dieser Sammelobjekte erfolgreich eingesammelt! Solltet ihr noch weitere Unterstützung beim Action-Adventure benötigen, dann werft doch gerne einen Blick in unsere übrigen Guides zum Titel. Ansonsten wünschen wir euch natürlich auch weiterhin viel Spaß mit dem charmanten Indie-Spiel.

Welche Geisterpost hat euch besonders herausgefordert?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. zero18 sagt:

    Das Spiel ist bzw. war sehr gut. Nur der höhere Schwierigkeitsgrad ist einfach zu heftig für mich. Schaffe den Waldritter nichtmehr wenn dieser als normaler Gegner kommt. Wenn ich bedenke das noch schwerer Gegnertypen später kommen hab ich jetzt aufgegeben.

  2. Reva2807 sagt:

    Ich habe es relativ gut durch geschafft aber am Schluss musste ich schwitzen gegen den end Boss

  3. Michael Knight sagt:

    die frage ist: will man das alles überhaupt finden? ich zumindest nicht! habe den mist von der platte gelöscht. lange nicht mehr so ein overhyptes spiel erlebt.

  4. Sebacrush sagt:

    Es gibt einen Bug bei den Rotts.
    Im Dorf gibt es 24 zum sammeln. Einer von denen zählt nicht. So bleibt der Zähler bei 23/24.

    Das ist das einzige Vieh, dass zur Platin fehlt.
    Nochmal alle Rotts sammel ich jedoch nicht

  5. Reva2807 sagt:

    @Michael overhyped bestimmt nicht. Vorallem für das was man bekommt ist der Preis völlig okay es gibt fast überall was zu finden

    Und die Story ist mitreißend

    Weiß nicht welches Spiel du gespielt hast

  6. Brkmp_ sagt:

    Michael Knight
    Mehr als genug Leute wollen alles finden ja. Mist ist eher deine Vorstellung von Spiel. Was erwartest du bei nem Indie Spiel für 40 Euro? Dass du Easter Eggs wie im Zombie Modus von CoD machst wo ein Drache oder so spawnt? Manche Leute haben echt keine Ahnung von wahrer Kunst. Einfach nur traurig