God of War Ragnarök: Kratos' Synchronsprecher nennt Grund für die Verschiebung auf 2022

Bekanntermaßen gehört auch "God of War: Ragnarök" zu den Titeln, die auf das nächste Jahr verschoben werden mussten. Wie Christopher Judge, der Synchronsprecher von Kratos, in einem aktuellen Statement zu verstehen gab, ist die Verschiebung des Action-Adventures nicht nur auf die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie zurückzuführen.

God of War Ragnarök: Kratos‘ Synchronsprecher nennt Grund für die Verschiebung auf 2022

"God of War: Ragnarök" erscheint 2022.

Wie vor ein paar Wochen bekannt gegeben wurde, gehört auch „God of War: Ragnarök“ zu den Titeln, die sich auf das Jahr 2022 verschieben.

Nachdem von offizieller Seite bisher die Rede davon war, dass die Verschiebung von „God of War: Ragnarök“ auf die COVID-19-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen zurückzuführen ist, lieferte Christopher Judge, die Synchronstimme von Kratos, in einem aktuellen Statement einen weiteren Grund. Wie es heißt, musste Judge im August 2019 gleich mehrere operative Eingriffe über sich ergehen lassen und befindet sich seitdem auf dem Weg der Regeneration.

Judge bedankt sich für die Unterstützung

Judge führte aus: „Ich muss entgegenkommend sein. Dies wurde von niemandem genehmigt. Ragnarök wurde wegen mir verschoben. Im August 2019 konnte ich nicht laufen. Ich musste mich einer Rückenoperation unterziehen, beide Hüften wurden ersetzt und es gab eine Knieoperation. Sie warteten auch auf mich in der Reha. Keine Drohungen, […] nichts als Liebe und Unterstützung. Und Sony Santa Monica hat nie ein Wort über die Verzögerung und deren Ursache gesagt. Studios sind Arschlöcher, aber diese Firma von oben bis unten sollte uns Hoffnung machen.“

Zum Thema: God of War Ragnarök: Schilde mit individuellen Defensiv-Optionen und Fähigkeiten versprochen

Des Weiteren bestätigte Judge, dass die Verantwortlichen der Sony Santa Monica Studios Dinge für ihn getan haben, über die er nicht öffentlich sprechen kann. Allerdings möchte er die Gelegenheit nutzen, um sich noch einmal bei dem Studio beziehungsweise für dessen Unterstützung zu bedanken.

„God of War: Ragnarök“ erscheint für die PlayStation 4 und die PlayStation 5.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

Elden Ring

From Software-Mutterkonzern deutet Arbeit an Erweiterungen an

Resident Evil

Neue Details zur kommenden Netflix-Serie bekannt

Star Wars Jedi Fallen Order 2/Survivor

Releasezeitraum des Nachfolgers bekannt?

PS5

Offenbar neues Bundle mit Horizon Forbidden West im Anflug

Jim Ryan

PlayStation-Chef verärgert Mitarbeiter mit Mail zu Abtreibungsrechten

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

Dunderklumpen

Dunderklumpen

30. September 2021 um 08:40 Uhr
consoleplayer

consoleplayer

30. September 2021 um 09:00 Uhr
klüngelkönig

klüngelkönig

30. September 2021 um 09:10 Uhr
Saowart-Chan

Saowart-Chan

30. September 2021 um 09:42 Uhr
Scorpionx01

Scorpionx01

30. September 2021 um 10:02 Uhr
Scorpionx01

Scorpionx01

30. September 2021 um 10:03 Uhr
Scorpionx01

Scorpionx01

30. September 2021 um 10:13 Uhr
KonsoleroGuy

KonsoleroGuy

30. September 2021 um 15:18 Uhr
KonsoleroGuy

KonsoleroGuy

30. September 2021 um 16:29 Uhr
NathanDrake1005

NathanDrake1005

30. September 2021 um 22:29 Uhr