Disaster Report 5: Granzellas Chief-Creator deutet eine Rückkehr der Marke an

Kommentare (1)

Arbeiten die Entwickler von Granzella möglicherweise an einem neuen Ableger der "Disaster Report"-Serie? Aussagen, die vom Chief-Creator Kazuma Kujo in einem aktuellen Livestream getroffen wurden, lassen es zumindest vermuten.

Disaster Report 5: Granzellas Chief-Creator deutet eine Rückkehr der Marke an
Feiert die "Disaster Report"-Reihe ein Comeback?

Zum Start in die neue Woche erreichte uns das Gerücht, dass das japanische Entwicklerstudio Granzella möglicherweise an einem neuen Ableger der „Disaster Report“-Reihe arbeiten könnte.

Für die entsprechenden Spekulationen sorgte das Studio selbst. Genauer gesagt Chief-Creator Kazuma Kujo, der sich in einem aktuellen Livestream offenbar etwas zu weit aus der Deckung wagte und erste Artworks eines neuen Charakters zeigte, der optisch schnell an Natsumi Higa erinnert, die bisher in jedem „Disaster Report“-Titel einen Auftritt hatte. Auch die Beschreibung des Charakters deutet auf ein neues „Disaster Report“ hin.

Eine offizielle Ankündigung steht noch aus

„Das letzte Mal war sie 22 oder 23 Jahre alt, aber jetzt studiert sie. Ihr Bruder ist die Hauptfigur der Geschichte. Und die Geschichte handelt von seiner großen Schwester, die ihn abholt. Das Setting ist der Herbst und es gibt eine offene Welt“, führte Kujo zu dem präsentierten Charakter aus. Wir erinnern uns: In „Disaster Report 4 Plus: Summer Memories“ aus dem Jahr 2018 war Natsumi 23 Jahre alt und arbeitete als Englischlehrerin.

Zum Thema: Disaster Report 5: Entwicklung soll bereits begonnen haben

Auch diese Aussagen könnten also zu einem möglichen neuen „Disaster Report“ passen. Zumal Kujo im weiteren Verlauf des Streams einräumte, dass er bereits zu viel verraten hat und sich jetzt wohl bei seinen Vorgesetzten entschuldigen muss. Die Verantwortlichen von Granzella selbst wollten den Titel bisher nicht offiziell ankündigen und entschuldigten sich in einer kurzen Mitteilung lediglich für die von Kujo gestiftete Verwirrung.

„Wir befinden uns hier in einem Zustand der Verwirrung, als Kujo während des Live-Streams plötzlich über den Inhalt des Spiels sprach. Wir werden ein anderes Mal eine Ankündigung machen, wenn der Zeitpunkt für die Veröffentlichung von Informationen gekommen ist“, so das Studio kurz und knapp.

Quelle: Gematsu

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. keksdose81 sagt:

    İch hatte mir den Teil mal damals aus dem Store gekauft weil ich diese art von Spielen sehr mag und die sind sehr rar finde ich. Das letzte Spiel in dieser Richtung war S.O.S Final Escape auf der PS2 was ich gespielt hatte. Leider war es diesmal echt anstrengend für mich da es auf Japanisch war. Nach 1 std. musste ich aufgeben. Grafisch war es keine augenweide und technisch auch nicht auf dem Aktuellen stand.