PS Plus im Oktober: Das bieten die neuen „Gratis-Spiele“ für PS4 und PS5

Kommentare (8)

Im Oktober dürften sich PlayStation Plus-Abonnenten erneut auf drei frische "Gratis"-Spiele als Teil des Services freuen. In diesem Artikel verraten wir euch, ob es sich für euch lohnen könnte, bei diesen Games einen näheren Blick zu riskieren.

PS Plus im Oktober: Das bieten die neuen „Gratis-Spiele“ für PS4 und PS5
Im Oktober warten insgesamt drei neue "Gratis"-Spiele auf PlayStation Plus-Abonnenten.

Auch im Oktober möchten wir euch natürlich jene Games vorstellen, die Sony an seine PlayStation Plus-Abonnenten „verschenkt“. Insgesamt kommen einmal mehr drei neue Spiele, die ohne Extrakosten heruntergeladen werden können. Neben Fans von Multiplayer-Shootern kommen dabei ebenso solche von blutigen Prügelspielen und ruhigen Sport-Simulationen auf ihre Kosten. Auf welche Titel ihr euch genau freuen und was ihr von diesen erwarten dürft, verraten wir euch hier.

Hell Let Loose (PS5)

Spielzeit: –

Mit dem Multiplayer-Shooter „Hell Let Loose“ erhaltet ihr nicht nur einen brandneuen Titel, sondern auch ein Spiel, das ein anderes Vorgehen von euch verlangt als viele große Konkurrenten. Bevor ihr euch ins Gefecht stürzt, lasst euch gesagt sein: Ohne vernünftige Kommunikation und gutes Teamwork, werdet ihr wenig erreichen. Einzelkämpfer sind klar im Nachteil und werden von gut eingespielten Squads gnadenlos aufgerieben.

Auf dem Schlachtfeld stehen sich insgesamt 100 Spieler gegenüber, wobei jede Seite 50 Spieler umfasst. Diese 50 Spieler werden dann jedoch noch in kleinere Trupps eingeteilt und nahezu jeder Charakter hat eine eigene Aufgabe, die es zu erfüllen gilt, um den Sieg erreichen zu können. Diese einzelnen Rollen greifen in einem gut ausbalancierten Team wie Zahnräder perfekt ineinander und sie sind aufeinander angewiesen, wenn das Team gewinnen soll.

Entsprechend kommt es auch auf ein gutes taktisches Gespür an. Ihr müsst die Gefechte gewissermaßen lesen können, um zu erkennen, welche Einheit derzeit vor allem gebraucht wird, damit ihr den Verlauf der Schlacht zu Gunsten eures Teams drehen könnt. Dies mag sich auf den ersten Blick sperrig und kompliziert lesen, doch wenn ihr euch darauf einlasst, werdet ihr mit einer bodenständigen und ungemein intensiven Shooter-Erfahrung belohnt.

Mortal Kombat X (PS4)

Spielzeit: ~5 Stunden (Story-Modus); 40+ Stunden (komplett)

Mit „Mortal Kombat X“ erhaltet ihr den vorletzten Ableger der erfolgreichen wie gleichermaßen blutigen Prügelspielreihe. Mit den ersten Teilen des Franchise hat dieser Ableger jedoch nicht mehr allzu viel gemein, was unter anderem am Story-Modus ersichtlich wird, der mit Cassie Cage und anderen Frischlingen neue Charaktere einführt, die sich in den brutalen Duellen gegenseitig das Grinsen aus der Visage prügeln.

Als Einstieg empfiehlt sich hier jener Story-Modus, der euch für circa fünf Stunden beschäftigen dürfte. Hier lernt ihr nicht nur verschiedene Charaktere kennen, sondern könnt euch darüber hinaus mit dem Kampfsystem vertraut machen. Dies ist vor allem deshalb wichtig, da sich die Figuren hinsichtlich ihres Spielgefühls teils deutlich voneinander unterscheiden. Insgesamt dürft ihr aus einem durchaus stattlichen Roster mit 24 Kämpfern wählen. Zudem könnt ihr die Charaktere durch verschiedene Kampfstile an euren persönlichen Geschmack anpassen.

Diese Fülle an Auswahlmöglichkeiten mag auf den ersten Blick fast schon überfordern, doch so zieht euch das Spiel auch unweigerlich in seinen Bann. Neben dem ordentlichen Umfang kann das Spiel zudem mit einem mehr als nur soliden Kampfsystem überzeugen. Neu ist hier beispielsweise eine Ausdaueranzeige, die es verhindert, dass ihr eine Aktion zu oft hintereinander ausführt. Das Kampfsystem und vor allem die verschiedenen Spielmodi bieten definitiv mehr als genug Tiefe, um euch für zahlreiche Stunden an den Controller zu fesseln.

PGA Tour 2K21 (PS4)

Spielzeit: ~10 Stunden (Karriere); 25+ Stunden (komplett)

Auch Fans von Sport-Simulationen kommen auf ihre Kosten. Vor allem natürliche jene, die eine Schwäche für Golf haben. Vor einigen Jahren nahm die Reihe ihren Anfang noch als relativ kleines Indie-Projekt, doch mittlerweile ist „PGA Tour 2K21“ im Besitz der offiziellen PGA-Lizenz und hat auch in anderen Bereichen große Schritte vorwärts gemacht. Dies wird unter anderem am Gameplay dieses Titels ersichtlich.

Die Schläge führt ihr dabei mit den beiden Analogsticks aus. Mit dem linken zielt ihr, während ihr mit dem anderen zum Schlag ausholt und den Ball übers Grün befördert – oder andersherum. Während das Spiel auf den unteren Schwierigkeitsstufen noch ziemlich gnädig mit euch ist, kommt es auf den höheren auf wirklich akkurate Bewegungen der Sticks an, damit ihr ein Spiel möglichst erfolgreich bestreiten könnt. Seid ihr zu langsam, verhungert der Ball unterwegs, seid ihr zu schnell, schießt er übers Ziel hinaus; Fingerspitzengefühl ist gefragt.

All dies mag sich zunächst sehr simpel anhören, doch das Geschehen auf dem Platz ist überaus komplex und bietet ordentlich Tiefgang. Dabei könnt ihr verschiedene Techniken nutzen, um Hindernisse wie beispielsweise starke Winde zu umspielen, was nicht ohne Risiko ist, sich dafür jedoch wunderbar anfühlt, wenn der Schlag gelingt. Dabei bietet euch das Spiel mit seinem umfangreichen Karrieremodus und weiteren Modi genug Inhalt, um euch langfristig in seinen Bann zu ziehen. Es mag noch Raum für Verbesserungen geben, doch es ist eine gute Simulation.

Werdet ihr eines dieser PlayStation Plus-Spiele im Oktober spielen?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Mephistopheles sagt:

    Nein…

  2. newG84 sagt:

    Klares Nein. MK X hornalt, Golf ist eher was für hardcore Fans, und das online Ballergame ist auch nicht so der Hit.

  3. AlgeraZF sagt:

    Ein Satz mit X 😉

  4. Dark Empire sagt:

    Hat eigentlich noch jemand das Problem, dass PGA auf der PS5, manchmal in einer Endlos-Ladeschleife hängen bleibt?
    Zu Beginn lief alles rund, aber mit zunehmender Spieldauer, scheint es häufiger zu werden.

  5. Blupsi sagt:

    Ich weiß garnicht mehr wann das letzte mal ein gutes Ps Plus Game gekommen ist.
    Wenn man bedenkt was Microsoft mit ihrem Pass bietet, stinkt Ps Plus nur noch ab.

  6. RikuValentine sagt:

    Der Gamepass ist nicht das Äquivalent zu Plus. Sondern Games with Gold.
    Und in den letzten Jahren gab es mehr als genug gute Games in der Auswahl.

  7. M4g1c79 sagt:

    RikuValentine richtig. Und Games with Gold bietet fast nur Schrott. Dagegen ist ps+ wirklich Gold.
    Ich weiß gar nicht, was die Leute immer erwarten. Dass jeden Monat das neueste Spiel dabei ist? lololllolol... Dann bräuchte man sich ja gar nix mehr kaufen. Und dann ist mal nen AAA Spiel dabei und es wird gejammert, dass man das Spiel schon hat. Ganz harter Tobak! Ihr widert mich alle an (ノಠ益ಠ)ノ
    Ich habe schon soo viele Spiele gespielt, die ich mir wohl nie gekauft hätte...

  8. Krawallier sagt:

    Castlevania wäre mir lieber gewesen als diese drei Spiele zusammen.