Metal Gear Solid 3: Remake eine komplette Neuentwicklung? Stellenausschreibung facht die Gerüchte an

Kommentare (56)

In den vergangenen Monaten hielt sich recht hartnäckig das Gerücht, dass an einem Remake zu "Metal Gear Solid 3: Snake Eater" gearbeitet wird. Für frische Spekulationen sorgt eine aktuelle Stellenausschreibung eines Studios, das zuletzt mit dem Remake in Verbindung gebracht wurde.

Metal Gear Solid 3: Remake eine komplette Neuentwicklung? Stellenausschreibung facht die Gerüchte an
Befindet sich ein Remake zu "Metal Gear Solid 3: Snake Eater" in Arbeit?

In den letzten Monaten erreichten uns in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Gerüchte zu möglichen Remakes, an denen der japanische Publisher Konami derzeit arbeiten lässt.

Unter den ins Gespräch gebrachten Remakes befand sich beispielsweise ein Comeback der legendären Horror-Serie „Silent Hill“. Für das Remake beziehungsweise den Reboot soll das japanische Studio Kojima Productions verantwortlich sein, während Sony Interactive Entertainment die Entwicklungskosten übernimmt. Offiziell bestätigt wurde das das Ganze bisher allerdings nicht. Selbiges gilt für die Gerüchte um das mögliche Remake zu „Metal Gear Solid 3: Snake Eater“, die in diesen Tagen noch einmal an Fahrt aufnehmen.

Entsteht die Neuauflage bei Virtuos?

Wie mehrere Magazine Anfang des Monats in Erfahrung gebracht haben wollten beziehungsweise berichteten, soll das in Singapur ansässige Entwicklerstudio Virtuos an dem Remake von „Metal Gear Solid 3: Snake Eater“ arbeiten. Frische Nahrung erhält die Gerüchteküche aktuell durch den Lebenslauf von Zhiyang Li, der bis Juni 2019 als Lead-Software-Engineer von Virtuos fungierte.

Während seiner Zeit bei Virtuos arbeitete Zhiyang Li unter anderem an einem nicht näher genannten Remake zu einem „Triple-A-Action-Adventure“, das auf ausgewählten Plattformen mit einer 4K-Unterstützung daherkommen und von Grund auf neu entwickelt wird. Spekuliert wird, dass sich hinter dem Ganzen in der Tat eine technisch wie spielerisch überarbeitete Neuauflage zu „Metal Gear Solid 3: Snake Eater“ befindet.

Zum Thema: Silent Hill: Weitere Quelle bestätigt den Reboot und den verantwortlichen Entwickler

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, dann könnte allerdings noch etwas Zeit vergehen, bis das besagte Remake offiziell angekündigt wird. Wie mehrere Quellen zuletzt übereinstimmend berichteten, soll sich die Neuauflage des ursprünglich im Jahr 2004 veröffentlichten Stealth-Action-Klassikers nämlich noch in einem frühen Entwicklungsstadium befinden.

Dies könnte darauf hindeuten, dass bis zur Ankündigung noch etwas mehr Zeit vergeht. Natürlich immer vorausgesetzt, dass die Angaben der vermeintlichen Insider-Quellen den Tatsachen entsprechen. Konami und Virtuos wollten sich zu den Gerüchten der vergangenen Wochen bisher nicht äußern.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Raine sagt:

    Keine Frage, die MGS Serie ist mit FF(das alte) meine Lieblingsserie. Die Person Kojima an sich ist aber schrecklich. Ein Miyazaki ist bodenständig und muss nicht ins Rampenlicht. Seine Spiele fangen nicht wie bei Kojima „A HIDEO KOJIMA GAME“ an. Genauso hat Miyazaki nicht solche Böcke wie MGS5 verschossen. Kojima hat seinen Ruf zum Teil durch seine Selbstdarstellung bekommen.

  2. Raine sagt:

    *geschossen

  3. RikuValentine sagt:

    Wie gesagt bin auch kein Fanboy. Und wenn er sich so wohl fühlt und seinen Namen überall hin schreibt soll er es machen.
    Solang er was besonderes entwickelt. Und eben nicht lazy wird.

  4. Raine sagt:

    Besonders muss nicht gleich gut sein.

  5. RikuValentine sagt:

    MGS mögen viele. Ich mochte nur Rising xD
    Heißt dann aber nicht das MGS nun schlecht ist.

    Ich mag Death Stranding aber dafür andere nicht. Heißt auch nicht das es schlecht ist.

  6. Raine sagt:

    Ist aber die populärste IP von Konami. Death Stranding blieb hinter den Erwartungen trotz der großen Werbekampagne von Sony.

1 2