Back 4 Blood: Entwickler arbeiten am Bugfixing – Liste der bekannten Probleme veröffentlicht

Kommentare (6)

In dieser Woche wurde der von den Turtle Rock Studios entwickelte Coop-Shooter "Back 4 Blood" für die Konsolen sowie den PC veröffentlicht. Ergänzend zum Release stellten die Macher eine Liste mit den bekannten Problemen bereit und wiesen darauf hin, dass bereits an Bugfixes und Updates gearbeitet wird.

Back 4 Blood: Entwickler arbeiten am Bugfixing – Liste der bekannten Probleme veröffentlicht
"Back 4 Blood" ist für die Konsolen und den PC erhältlich.

Nachdem Vorbesteller schon vor wenigen Tagen loslegen durften, wurde der kooperative Multiplayer-Shooter „Back 4 Blood“ am gestrigen Dienstag auch ganz offiziell für die Konsolen sowie den PC veröffentlicht.

Wie es beim Release eines großen Multiplayer-Titels leider üblich ist, lief auch zum Launch von „Back 4 Blood“ nicht alles rund. Stattdessen klagten die Spieler über diverse Fehler und Design-Entscheidungen, mit denen sie alles andere als glücklich sind. Die Entwickler der Turtle Rock Studios reagierten umgehend und kündigten in einer aktuellen Stellungnahme an, dass bereits an Fehlerbehebungen und Updates gearbeitet wird.

Diese Fehler sind bekannt

Untermauert wurden diese Aussagen von der Veröffentlichung einer Grafik, die das Studio zur Verfügung stellte, um der „Back 4 Blood“-Community einen Eindruck davon zu vermitteln, welche Fehler bekannt sind und an welchen Problemen beziehungsweise neuen Features derzeit gearbeitet wird. Zu den dringendsten Aspekten gehören sicherlich die vereinzelten Aussetzer des Matchmaking-Systems oder unschöne Verbindungsabbrüche, die dem Spielspaß schnell einen Strich durch die Rechnung machen können.

Zum Thema: Back 4 Blood: Turtle Rock reagiert auf Kritik am Einzelspieler-Fortschritt

Darüber hinaus wird aktuell an einer Überarbeitung des Fortschritts-Systems gearbeitet, das zukünftig auch Solo-Spieler mit der entsprechenden Progression belohnen soll. Weitere Details und die komplette Liste der bekannten Fehler findet ihr unter dem folgenden Direkt-Link.

„Back 4 Blood“ ist für den PC, die PlayStation 4, die PlayStation 5, die Xbox One sowie die Xbox Series X/S erhältlich und unterstützt im Coop-Multiplayer das Crossplay-Feature.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Brokenhead sagt:

    Gestern abend dank gamepass mal reingeschaut. Meine frau an xsx und ich am PC. Mal eben 160€ gespart, grad mal bei amazon geguckt die standard fassung kostet 80€…
    es kommt richtig left 4 dead feeling auf und macht mega laune, allerdings nervt das karten system. Gekauft hätte ich es aber nicht

  2. Red Hawk sagt:

    Wer holt sich das Game für 80€? In 2 Monaten liegt der Mist doch in den 10€ Grabbelkisten von Saturn und MM

  3. Sakai sagt:

    So toll ich L4D auch fand. Das hier kommt mir sehr altbacken vor. Hat null Spaß gemacht.

  4. Ruffneck1981 sagt:

    Beta über Beta und trotzdem Bugs. Wie schon erwähnt wurde, fürn 10er.

  5. Twisted M_fan sagt:

    Für so einen Arenen Shooter würde ich maximal 20€ bezahlen wollen.Umfang ist ja laut Gamepro auch nicht gerade dolle.

  6. TheEagle sagt:

    Habs über den GP ausprobiert und es spielt sich schon toll mit anderen in der Gruppe. Was Umfang usw angeht kann ich nicht beurteilen aber das Gameplay und die Grafik sind definitv mehr als in Ordnung. Allerdings ist das wieder so ne Art Spiel, die es schon zu haufen gibt, ob es sich mit denen messen kann, können nur Leute beurteilen die sich mit dem Genre gut auskennen. Also schlecht oder Mittelmass ist es defintiv nicht, das Gameplay, Waffenfeedback, Sound und auch Grafik gehen hier völlig in Ordnung.