Battlefield 2042: Vor der offiziellen Enthüllung – Erste Details zum Hazard Zone-Modus durchgesickert

Kommentare (9)

Mit der "Hazard Zone" bekommt der in Kürze erscheinende Multiplayer-Shooter "Battlefield 2042" einen komplett neuen Spiel-Modus spendiert. Noch vor der offiziellen Enthüllung am frühen Donnerstag Abend erreichten uns unbestätigte Gameplay-Details zum neuen Modus.

Battlefield 2042: Vor der offiziellen Enthüllung – Erste Details zum Hazard Zone-Modus durchgesickert
"Battlefield 2042" erscheint im November 2021.

Nach einer kurzfristigen Verschiebung ist der von DICE entwickelte Multiplayer-Shooter „Battlefield 2042“ mittlerweile für eine Veröffentlichung Mitte November vorgesehen.

Um kurz vor dem Release noch einmal Lust auf mehr zu machen, stellen die Entwickler von DICE am heutigen Donnerstag um 17 Uhr unserer Zeit den neuen Spiel-Modus „Hazard Zone“ vor. So lange wollte der bekannte „Battlefield“-Insider Tom Henderson allerdings nicht warten und lieferte uns schon vor der offiziellen Enthüllung in wenigen Stunden erste Details zur spielerischen Umsetzung. Im neuen Spiel-Modus treten laut ihm Vierer-Teams gegeneinander an und stehen vor der Aufgabe, abgestürzte Satelliten mit Datenlaufwerken zu lokalisieren und Informationen aus ihnen zu extrahieren.

Eine eigene Ingame-Währung für die Hazard Zone

Erschwerend kommt hinzu, dass ihr in der „Hazard Zone“ nicht nur gegen die gegnerischen Teams antretet. Darüber hinaus berichtet Henderson, dass die Informationen von einer wehrhaften künstlichen Intelligenz beschützt werden. Weiter heißt es, dass pro Runde lediglich zwei Extraktionsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Zu den weiteren Eigenheiten, die euch in der „Hazard Zone“ das Leben schwer machen können, gehören Wetter-Effekte wie beispielsweise zerstörerische Tornados.

Zum Thema: Battlefield 2042: Trailer-Premiere von Hazard Zone steht bevor – erster Teaser

Sobald die Informationen erfolgreich extrahiert wurden, werden die Spieler mit einer für die „Hazard Zone“ spezifischen Währung namens „Dark Market Credits“ belohnt. Diese kann unter anderem genutzt werden, um neue Waffen, Upgrades und Gadgets zu erwerben, die ihr in den folgenden Runden einsetzen könnt, um euren Charakter zu stärken beziehungsweise neu auszurüsten. Während ausgeknockte Spieler an Ort und Stelle wiederbelebt werden dürfen, werden getötete Spieler über Verstärkungs-Uplinks, die über die komplette Map verstreut sind, wieder auf das Schlachtfeld geschickt.

Auf dem PC, der PlayStation 5 sowie der Xbox Series X/S soll der neue „Hazard Zone“-Modus von „Battlefield 2042“ 32 Spieler gleichzeitig unterstützen. Auf der PlayStation 4 und der Xbox One hingegen sind es laut Henderson 24. Ob die Angaben des Insiders den Tatsachen entsprechen, erfahren wir um 17 Uhr.

Quelle: VGC

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Ich hätte mir mehr Tarkov und weniger Warzone gewünscht, glaube auch das es erfolgreicher gewesen wäre.

  2. Scorcher sagt:

    Wie kann man denn jetzt schon sagen das es nicht erfolgreich ist? Das Spiel ist noch nicht veröffentlicht. #Fakecomment

  3. Stefan-SRB sagt:

    Das Spiel wird floppen nach der grottigen beta...

  4. webrov_ sagt:

    Yeahh, Ingame Währung. Ich hoffe die kann ich mit Echtgeld bezahlen sonst wär ich traurig…

  5. Eloy29 sagt:

    Das ist mehr the Division der MP....

  6. Highman sagt:

    Fand division genial, den mp part aber viel zu stressig. Hoffe sie gekauften waffen und Upgrades sind permanent und nicht nur bis man das nächste mal stirbt.

  7. Michael Knight sagt:

    liest sich wie fireteam: dirty bomb von CoD black ops gemischt mit warzone und darkzone elementen.

  8. Doniaeh sagt:

    Okay, das ist nicht mein Ding. Aber macht ja nix, normal Conquest und Portal werden mich genug unterhalten.

  9. Devil-Ninja sagt:

    Das wird geil. Rock n Roll, Rock, Rock, Rock... Das wird ein Fest 🙂

Kommentieren