PS5: Neues Patent ermöglicht es Zuschauern, Spieler aus einer laufenden Partie zu entfernen

Aktuell sorgt ein neues Patent von Sony Interactive Entertainment für Gesprächsstoff in der eSports-Szene. Mit der beschriebenen Technologie wäre es nämlich möglich, Spieler per Voting oder einer Zahlung aus einer laufenden Partie zu entfernen.

PS5: Neues Patent ermöglicht es Zuschauern, Spieler aus einer laufenden Partie zu entfernen

PS5: Die Entwickler von Sony Interactive Entertainment arbeiten an neuen Features.

In den vergangenen Monaten wiesen die Verantwortlichen von Sony Interactive Entertainment mehrfach darauf hin, dass sich das Unternehmen zukünftig verstärkt im eSports-Bereich engagieren möchte. Dafür wurde im März dieses Jahres beispielsweise die „Evolution Championship Series“ übernommen.

Aktuell macht ein frisch entdecktes Patent von Sony Interactive Entertainment die Runde, das eine Technologie beschreibt, die innerhalb der eSports-Szene für reichlich Gesprächsstoff sorgt. Mit dieser hätten Zuschauer die Möglichkeit, einen Spieler per Voting oder mittels entsprechender Zahlungen abzuwählen und somit aus einer laufenden Partie zu entfernen. Vor allem die Tatsache, dass der betroffene Spieler gegen diesen Schritt kein Veto einlegen kann, wird von den Spielern, die sich mit dem neuen Patent beschäftigten, kritisch beäugt.

Weitere Funktion des Patents in der Kritik

Entdeckt wurde das besagte Patent von den englischsprachigen Kollegen von Kotaku, die darauf hinweisen, dass eine Mehrheit von 60 Prozent zusammenkommen muss, um einen Spieler aus einer Partie zu entfernen. Während eine Funktion dieser Art im Prinzip nicht neu ist, wird vor allem die Tatsache kritisiert, dass die Zuschauer Geld ausgeben und mittels einer Zahlung von nicht näher genannten Beträgen Einfluss auf das Voting nehmen können.

Zum Thema: PlayStation Now: Zukünftig mit PS5-Titeln? Patent befeuert Spekulationen

Ein weiteres Feature, das in dem vorliegenden Patent beschrieben wird, ist eine Option für Zuschauer, mit der sie einen Spieler warnen können, seine Performance zu verbessern, um nicht abgewählt zu werden. Auch diese Funktion könnte laut den Spielern leicht missbraucht werden.

Wie so oft muss natürlich darauf hingewiesen werden, dass Patente oftmals gar nicht erst umgesetzt werden, da es sich meist um reine Vorsichtsmaßnahmen handelt, mit denen sich Unternehmen die in den Patenten beschriebenen Technologien sichern. In wie weit das Ganze auch für das aktuelle Patent von Sony Interactive Entertainment gilt, wird die Zeit zeigen.

Quelle: PSU

Weitere Meldungen zu .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

Resident Evil - Welcome to Raccoon City

Pressestimmen und Fan-Meinungen zum Kinostart

Fanatec

Gran Turismo DD PRO vorgestellt - Rennlenkrad für GT7

PS Plus Dezember 2021

Liste mit Spielen für PS5 und PS4 geleakt

Mass Effect

Deal kurz vor dem Abschluss? Offenbar Serie für Amazon Prime geplant

Resident Evil Welcome to Raccoon City

Besser als die alten Kinofilme? - Filmkritik

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

Mephistopheles

Mephistopheles

21. Oktober 2021 um 10:03 Uhr
VerrückterZocker

VerrückterZocker

21. Oktober 2021 um 11:42 Uhr
ResidentDiebels

ResidentDiebels

21. Oktober 2021 um 12:37 Uhr
KonsoleroGuy

KonsoleroGuy

21. Oktober 2021 um 12:58 Uhr
clunkymcgee

clunkymcgee

21. Oktober 2021 um 13:47 Uhr
Squall Leonhart

Squall Leonhart

22. Oktober 2021 um 00:31 Uhr