Sonic the Hedgehog: SEGA äußert sich zum Erfolg des Kinofilms

Der Kinofilm "Sonic the Hedgehog" mauserte sich zu einem Überraschungserfolg für die Verantwortlichen. Wie SEGA nun betonte, lag dies zu einem großen Teil daran, dass die Firma die Fan-Kritik ernst genommen habe.

Sonic the Hedgehog: SEGA äußert sich zum Erfolg des Kinofilms

"Sonic the Hedgehog" startete am 13. Februar 2020 in den deutschen Kinos.

Der erste Blick auf das Design von SEGAs Videospielikone im „Sonic the Hedgehog“-Kinofilm rief teils laute Fan-Kritik hervor. Diese führten bekanntlich letztendlich dazu, dass das Leinwand-Abenteuer des blauen Igels verschoben und sein Look komplett überarbeitet wurden. Am Ende feierte der Film einen erfolgreichen Kinostart und entwickelte sich zu einem Überraschungshit. Laut SEGA auch deshalb, da sie die Kritik ernst genommen hätten.

Sonic the Hedgehog: Fan-Kritik als „positiver Einflussfaktor“ auf den Kinofilm

Das erklärte das Unternehmen zumindest in seinem kürzlich veröffentlichten Finanzbericht (via PlayStation LifeStyle) an seine Investoren. Darin heißt es, das Erfolgsgeheimnis des Blockbusters sei „die Stärke der weltweiten Sonic-Fangemeinde“ gewesen. Nachdem die Charakterdesigns veröffentlicht wurden, habe es bereits von vielen Fans „auf verschiedenen sozialen Medien harsche Kritik an den Designs“ gegeben.

„Wir hörten uns diese Stimmen genau an, nahmen die Kritik ernst und nahmen umfangreiche Änderungen am Design vor. Das Ergebnis war eine deutliche Verbesserung der Zufriedenheit der Fans“, heißt es weiterhin. Anschließend führte SEGA aus, die Fangemeinde sei zu einem „positiven Einflussfaktor für den Film“ geworden. Dies habe am Ende eine große Resonanz hervorgerufen und den „großen Erfolg des Films“ vorangetrieben.

Auch abseits der Kinoleinwand soll „Sonic the Hedgehog“ einen positiven Einfluss auf die Marke gehabt haben. So wurde beispielsweise ein Anstieg der Spieleverkäufe erwähnt. Der Ansatz, das Fan-Feedback ernst zu nehmen „und ihre Bedenken bei der Entwicklung und bei Maßnahmen zur Weiterentwicklung der IP zu berücksichtigen – diese Art von Maßnahmen zum Aufbau von Fan-Engagement ist entscheidend geworden“, ergänzte SEGA.

Zum Thema: Sonic: Ankündigung des neuen Spiels erfolgte etwas verfrüht

Darüber hinaus führte die Firma aus, es habe nach dem Erfolg des Films und der Ankündigung einer Netflix-Zeichentrickserie „zahlreiche andere Angebote für Geschäftsmöglichkeiten“ gegeben. Während die Animationsserie noch keinen Veröffentlichungstermin hat, wird der inzwischen bestätigte Nachfolger zum Kinofilm, „Sonic the Hedgehog 2“, voraussichtlich am 8. April 2022 in den Lichtspielhäusern starten.

Wie gefiel euch „Sonic the Hedgehog“ und freut ihr euch auf den zweiten Kinofilm?

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Need for Speed Unbound

Umfangreicher Gameplay-Leak gewährt Einblicke in das Rennspiel

Gran Turismo 7

Ferrari Vision Gran Turismo vorgestellt und bald verfügbar

PS Plus Extra & Premium im Dezember

Beliebter Assassin's Creed-Titel wird entfernt

PlayStation Plus

Essential, Extra und Premium deutlich günstiger im Sale - Nur noch zwei Tage

Black Friday 2022

Sales bei Amazon, Media Markt und Saturn - PS Plus, Spiele und mehr

Guardians of the Galaxy Holiday Special

Charmantes Weihnachts-Abenteuer - Filmkritik

The Witcher 3 für PS5

Cross-Progression, Zugänglichkeits-Features und mehr bestätigt

Battlefield

Laut Sony kein ernsthafter Konkurrent für Call of Duty

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Squall Leonhart

Squall Leonhart

08. November 2021 um 15:29 Uhr