Call of Duty Vanguard: Erstes Update verfügbar und Kampagne im Technik-Vergleich

Der neueste "Call of Duty"-Ableger hat sein erstes Update erhalten. Neben einigen Multiplayer-Anpassungen wurde auch ein wenig an der Kampagne und am Zombie-Modus geschraubt. Des Weiteren ist ein technisches Vergleichsvideo eingetroffen, in dem die Kampagne auf der PS5 und der PS4 (Pro) miteinander verglichen wird.

Call of Duty Vanguard: Erstes Update verfügbar und Kampagne im Technik-Vergleich

Das Update nimmt überwiegend Anpassungen am Multiplayer vor.

Seit knapp einer Woche verweilt „Call of Duty: Vanguard“ auf dem Gaming-Markt. Jetzt hat Sledgehammer Games das erste Update bereitgestellt, das sich überwiegend dem Multiplayer widmet. Alle relevanten Änderungen haben wir im Folgenden aufbereitet.

  • Benutzer, die keine Codes für Anreize wie XP-Boni, Visitenkarten und Embleme einlösen konnten, können jetzt Belohnungen einlösen.
  • Der Kampfschild schützt jetzt den Rücken der Spieler, wenn er verstaut ist.
  • Unsichtbare Spielermodelle bei der MVP-Wahl und beim Spiel des Spiels wurden behoben.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der Constanze’s Skin-Progression beeinflusste.
  • Operator-Herausforderungen werden nach Abschluss nicht mehr zurückgesetzt.
  • Ungenaue Freischaltanforderungen für Waffenherausforderungen werden nun korrekt angezeigt.
  • Die 1911er Pistole steigt nun über Stufe 50 auf.
  • Waffen können nun nach Level 66 im Loadout/Gunsmith freigeschaltet werden.

In der Kampagne und dem Zombie-Modus wurden ebenfalls Anpassungen vorgenommen. Das Laden eines Speicherstands bringt euch jetzt immer an euren letzten Kontrollpunkt und nicht wie bisher an den Anfang der Mission.

Zombie-Jäger können nun alle Pistolenherausforderungen wie vorgesehen abschließen. Zudem wird die Anzahl der erledigten Zombies korrekt angezeigt, während die Selbstwiederbelebungsanzeige den Fortschritt richtig anzeigt. Nach einer Wiederbelebung passiert es ab sofort nicht mehr, dass ihr eure Feldaufrüstung nicht verwenden könnt. Auch andere kleine Bugs gehören nach dem Update der Vergangenheit an.

Knapp 4 Sekunden Ladezeit auf der PS5

Wie gut die Einzelspieler-Kampagne auf den PlayStation-Konsolen performt, erfahrt ihr im unten eingebundenen Vergleichsvideo. Dabei stechen einmal mehr die Ladezeiten heraus, die auf der PS5 rund 20 mal schneller als auf der PS4 (Pro) sind. Exakt 3,70 Sekunden benötigt die moderne Sony-Konsole, um eine Mission zu laden!

Ansonsten verfügt die PS5 über eine höhere Sichtweite, bessere Beleuchtung, höhere Vegetation und realistischere Texturen. Auch die Schatten wirken ein wenig hochwertiger. Der 120hz-Modus eignet sich übrigens nicht für die Kampagne, da die Bildwiederholfrequenz nicht gehalten werden kann.

Related Posts

„Call of Duty: Vanguard“ ist jetzt für PS5, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One und PC erhältlich. Das Vergleichsvideo und einen Ladezeiten-Clip könnt ihr euch hier ansehen:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weitere Meldungen zu .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

PS Plus Dezember 2021

Ankündigung steht bevor - PS5/PS4-Spiele geleakt

Marvel

Ein Superhelden-MMO befindet sich in Entwicklung

Resident Evil - Welcome to Raccoon City

Pressestimmen und Fan-Meinungen zum Kinostart

Fanatec

Gran Turismo DD PRO vorgestellt - Rennlenkrad für GT7

PS Plus Dezember 2021

Liste mit Spielen für PS5 und PS4 geleakt

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

JinofTsushima

JinofTsushima

11. November 2021 um 19:54 Uhr