Battlefield 2042: Eine chaotische Entwicklung? Insider blickt hinter die Kulissen

In einem ausführlichen Bericht ging Tom Henderson noch einmal auf die Entwicklung des Multiplayer-Shooters "Battlefield 2042" ein. Diese fiel laut dem Industrie-Insider recht chaotisch aus, da nicht von Anfang an klar war, in welche Richtung sich der Shooter spielerisch bewegen sollte.

Battlefield 2042: Eine chaotische Entwicklung? Insider blickt hinter die Kulissen

"Battlefield 2042" startete mit technischen Problemen.

Zum Launch hatte der von DICE entwickelte und im vergangenen Monat veröffentlichte Multiplayer-Shooter „Battlefield 2042“ leider mit diversen technischen wie spielerischen Problemen zu kämpfen.

Im Zuge eines aktuellen Berichts ging der als verlässliche Quelle geltende Industrie-Insider Tom Henderson noch einmal auf die Entwicklung von „Battlefield 2042“ ein und wies darauf hin, dass die Probleme zum Launch nicht überraschend kamen. Von Anfang an sollen die Arbeiten an dem Shooter nämlich sehr chaotisch verlaufen sein. Wie Henderson in Erfahrung brachte, ging es Electronic Arts zunächst darum, einen klassischen Battle-Royal-Shooter anzustreben, der die beliebtesten Elemente der Konkurrenz übernimmt. Vorgaben, die dazu geführt haben sollen, dass zahlreiche Entwickler, die seinerzeit noch an „Battlefield 5“ arbeiteten, DICE verließen.

Umwandlung in ein klassisches Battlefield erst im Jahr 2020?

Im Zeitraum zwischen April und August 2020 haben sich DICE und Electronic Arts laut Hendersons Quellen dazu entschlossen, den Battle-Royal-Shooter in einen klassischen „Battlefield“-Titel umzuwandeln. Das Konzept der unterschiedlichen Klassen floss anschließend in die „Hazard Zone“ von „Battlefield 2042“ ein. Erst im August 2020 wurde die Produktion wirklich gestartet, was im Umkehrschluss bedeuten würde, dass sich die Entwicklungszeit von „Battlefield 2042“ auf gerade einmal ein Jahr und drei Monate belief.

Weiter berichtet Henderson, dass sich der Anfang 2021 geleakte Trailer zum Multiplayer-Shooter noch aus Assets aus „Battlefield 3“ und „Battlefield 4“ zusammensetzte. Daher sei davon auszugehen, dass die Aussagen von Electronic Arts, dass die Entwickler dem Zeitplan voraus seien, zu keinem Zeitpunkt den Tatsachen entsprachen. Ganz im Gegenteil: Bis März 2021 war DICE mit seiner Aufgabe überfordert und intern forderte Unterstützung ein.

Weitere Meldungen zu Battlefield 2042:

Ein Szenario, das dazu führte, dass Criterion Games ins Boot geholt wurde. Allerdings soll die teilweise mangelnde Erfahrung mit der Engine zu Problemen geführt haben, die sich im Laufe der Monate negativ auf die Nutzeroberfläche, die Performance von „Battlefield 2042“ und die allgemeine Stabilität auswirkten. Daher war die geschlossene Beta unter dem Strich auch nicht mehr als eine Alpha-Version des Multiplayer-Shooters.

Ein weiterer Faktor, der zum technisch durchwachsenen Launch von „Battlefield 2042“ führte, war laut Henderson die Tatsache, dass so viele Entwickler DICE verließen und ersetzt werden mussten, dass man das Studio genauso gut hätte umbenennen können. Weitere Aussagen von Henderson und Details zu diesem Thema entnehmt ihr dem folgenden Video.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

PS4 & PS5

Diese Spiele kommen neu auf den Markt

Need for Speed

Die Rückkehr von Criterion Games - Release im Herbst?

PS5

Cover in den Farben Midnight Black und Cosmic Red ab sofort erhältlich

PS4 & PS5

Bereits veröffentlichte Activision Blizzard-Titel bleiben den Plattformen erhalten

Sony

Aktienkurs des PS5-Herstellers sinkt nach Ankündigung des Activision Blizzard-Deals

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

Sinthoras_96

Sinthoras_96

07. Dezember 2021 um 14:06 Uhr
Pitbull Monster

Pitbull Monster

07. Dezember 2021 um 17:26 Uhr
Trinity_Orca

Trinity_Orca

08. Dezember 2021 um 09:10 Uhr
ResidentDiebels

ResidentDiebels

08. Dezember 2021 um 11:42 Uhr