Cyberpunk 2077: Nach den Klagen - CD Projekt nimmt Vergleichsgespräche mit Investoren auf

Da der problematische Launch von "Cyberpunk 2077" im vergangenen Jahr zu einbrechenden Aktienkursen führte, reichten vereinzelte Investoren Klage gegen CD Projekt ein und warfen dem Unternehmen vor, in betrügerischer Absicht und zu Ungunsten der Anleger gehandelt zu haben. Einer offiziellen Stellungnahme des polnischen Studios zufolge befinden sich die Parteien derzeit in Vergleichsgesprächen.

Cyberpunk 2077: Nach den Klagen – CD Projekt nimmt Vergleichsgespräche mit Investoren auf

"Cyberpunk 2077" kämpfte zum Verkaufsstart mit zahlreichen Problemen.

Bekanntermaßen hatte CD Projekts Rollenspiel „Cyberpunk 2077“ zum Launch vor allem auf der Xbox One beziehungsweise der PlayStation 4 mit zahlreichen Fehlern und technischen Problemen zu kämpfen. Diese führten sogar dazu, dass der Titel über einen Zeitraum von mehreren Monaten aus dem PlayStation Store entfernt wurde.

Es versteht sich sicherlich von selbst, dass diese Begebenheit bei CD Projekt zu zwischenzeitlich einbrechenden Aktienkurse führte. In Folge dessen schlossen sich Investoren zu einer Klage gegen das polnische Studio zusammen und warfen diesem vor, hinsichtlich der Qualität von „Cyerpunk 2077“ bewusst gelogen und somit wissentlich wirtschaftlich negative Folgen für die Anleger in Kauf genommen zu haben.

Offenbar erste Zeichen der Entspannung in Sicht

Nachdem die Fronten in den vergangenen Monaten verhärtet waren, kommt es nun offenbar zu den ersten Zeichen der Entspannung. So teilte CD Projekt in einem aktuellen Update mit, dass das Studio von seiner Anwaltskanzlei darüber informiert wurde, dass das US-Bezirksgericht für den Central District of California „das Verfahren bezüglich des Abweisungsantrags ausgesetzt hat, da die Parteien Verhandlungen über eine potenzielle Einigung aufgenommen haben.“ Sollte ein Konsens über die Bedingungen einer möglichen Einigung erzielt werden, werden die Parteien ihre Zustimmung beim Gericht einreichen.

Weitere Meldungen zu Cyberpunk 2077:

„Die Entscheidung über die Genehmigung des Vergleichs und die Genehmigung seiner Durchführung wird vom Gericht erlassen, wenn bestimmte zusätzliche formelle Voraussetzungen erfüllt sind. Es sollte auch darauf hingewiesen werden, dass die Aufnahme von Verhandlungen über einen möglichen Vergleich in keiner Weise als Annahme der in den Gerichtsakten der Kläger vorgebrachten Behauptungen durch die Gesellschaft oder Mitglieder ihres Vorstands ausgelegt werden sollte“, so die Stellungnahme weiter.

Derzeit arbeitet CD Projekt an den PlayStation 5- und Xbox Series X/S-Umsetzungen von „Cyberpunk 2077“, die im ersten Quartal 2022 erscheinen werden.

Quelle: Videogames Chronicle

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

Call of Duty Warzone 2

Nachfolger in Arbeit? Insider nennt erste Details

Horizon Forbidden West

Freeclimbing, Waffen und Slitherfang-Kampf im Hands-on-Video

Elden Ring

Entwickler bestätigen "New Game Plus"-Modus und die ungefähre Spielzeit

Uncharted Film

Tom Holland über "die härteste Actionszene", die er je gemacht habe

PS4 & PS5

Diese Spiele kommen neu auf den Markt

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare