E3 2022: Die Messe wird erneut nur digital stattfinden

Die E3 2022 wird auch in diesem Jahr ausschließlich in einer digitalen Form stattfinden. Die Messeleitung muss sich ein weiteres Mal der COVID-19-Pandemie beugen und entsprechende Vorkehrungen treffen.

E3 2022: Die Messe wird erneut nur digital stattfinden

Was wird die E3 in diesem Jahr zu bieten haben?

Zwar dauert es noch einige Monate bis die E3 2022 ihre Pforten öffnen würde, jedoch hat der Messeveranstaltet bereits eine wichtige Entscheidung getroffen. Wie die ESA mitteilt, wird die Spielemesse in diesem Jahr ein weiteres Mal nur in einer digitalen Form stattfinden. Somit hat die COVID-19-Pandemie das dritte Jahr in Folge einen entscheidenden Einfluss auf die Messe genommen.

Ein zu hohes gesundheitliches Risiko

2020 hatte man die Veranstaltung vollständig abgesagt. Im letzten Jahr hatte man zumindest eine digitale Umsetzung mit Pressekonferenzen von Ubisoft, Microsoft/Bethesda und auch Nintendo über die Bühne gebracht. Und lange Zeit hatte man gehofft, dass man in diesem Jahr auch wieder Publikum in die Hallen strömen lassen könnte. Aber der Ausbruch der Omikron-Variante, der inzwischen auch in den USA zu einem massiven Anstieg der Inzidenzen und zu zahlreichen Einschränkungen führt, hat die ESA zu dieser Entscheidung gebracht.

Gegenüber GamesBeat heißt es seitens der Veranstalter, dass der Virus sowie der „mögliche Einfluss auf die Sicherheit der Aussteller und Besucher“ Gründe für die rein digitale Umsetzung der E3 2022 seien. Das offizielle Statement liest sich wie folgt:

„Aufgrund der anhaltenden Gesundheitsrisiken rund um COVID-19 und seines potentiellen Einflusses auf die Sicherheit der Aussteller und Besucher wird die E3 in 2022 nicht vor Ort stattfinden. Wir bleiben unglaublich gespannt auf die Zukunft der E3 und freuen uns in Kürze mehr anzukündigen.“

Auch interessant: E3 2022 – Zukünftig als Hybrid-Veranstaltung mit physischen und digitalen Events?

Es wird sich dementsprechend zeigen müssen, ob die E3 2022 mehr als vereinzelte Pressekonferenzen sein wird, die von einem unübersichtlichen Livestream-Plan begleitet werden. Im letzten Jahr war der Messe trotz einer digitalen Präsentation nur schwer zu folgen, sodass eine Vielzahl an Nachrichten untergingen. In diesem Bereich wird die ESA nachbessern müssen, um die einst bedeutendste Messe des Jahres nicht weiter in die Bedeutungslosigkeit versinken zu lassen. Schließlich hatten sich in den letzten Jahren schon große Publisher wie Sony Interactive Entertainment und Electronic Arts von der Messe verabschiedet und sich für Pressekonferenzen entschieden, die nach ihrem eigenen Zeitplan abliefen.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

Elden Ring

Entwickler bestätigen "New Game Plus"-Modus und die ungefähre Spielzeit

Uncharted Film

Tom Holland über "die härteste Actionszene", die er je gemacht habe

PS4 & PS5

Diese Spiele kommen neu auf den Markt

Need for Speed

Die Rückkehr von Criterion Games - Release im Herbst?

PS5

Cover in den Farben Midnight Black und Cosmic Red ab sofort erhältlich

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

BigB_-_BloXBerg

BigB_-_BloXBerg

07. Januar 2022 um 09:05 Uhr
BoC-Dread-King

BoC-Dread-King

07. Januar 2022 um 09:09 Uhr
TemerischerWolf

TemerischerWolf

07. Januar 2022 um 09:11 Uhr
theHitman34

theHitman34

07. Januar 2022 um 09:39 Uhr
Nathan Drake

Nathan Drake

07. Januar 2022 um 10:32 Uhr
xjohndoex86

xjohndoex86

07. Januar 2022 um 12:32 Uhr
ResidentDiebels

ResidentDiebels

08. Januar 2022 um 18:30 Uhr