PS5: Patent deutet Cloud Streaming-Erweiterung an

Ein neues Patent von Sony deutet an, dass PS5-Spiele bald ein Teil des PlayStation Now-Dienstes werden können. Vielleicht stehen die Pläne mit dem Spartacus-Service in Verbindung.

PS5: Patent deutet Cloud Streaming-Erweiterung an

Sony Interactive Entertainment hat ein neues Patent eingereicht. Nachdem zuletzt Technologien beschrieben wurden, die mit PlayStation VR2 in Verbindung gebracht werden konnten, scheint das neue Patent auf eine Erweiterung der Streamingmöglichkeiten abzuzielen.

Im besagten Patent, das Anfang des Monats veröffentlicht wurde, wird die Unterstützung für „High-Speed Sava Data Storage For Cloud Gaming“ erwähnt. Ebenfalls ist die Rede von „schnellen Datenspeicherlösungen, wie NVMe (Non-Volatile Memory Express SSDs)“.

Wird PS Now um PS5-Spiele erweitert?

Eine Ankündigung aus dem Hause Sony gibt es zwar noch nicht. Allerdings klingt die Patentbeschreibung sehr nach einer Erweiterung des Streamingangebotes von Sony um PS5-Spiele. Erwähnenswert ist, dass es bereits das zweite von Sony eingereichte Patent ist, das darauf hindeutet, dass PS5-Spiele in absehbarer Zeit über die Cloud gestreamt werden können.

Nachfolgend ein Auszug aus dem Patent: „Ein Prinzip der offengelegten Systeme und Verfahren besteht darin, eine enge Datenkommunikation zwischen einem Cloud-Gaming-Server, der ein Online-Videospiel ausführt, und einer Cloud-Datenspeicherlösung bereitzustellen, bei der Daten, die derzeit von dem ausführenden Online-Videospiel benötigt werden, in einem schnellen Datenspeichergerät/-system innerhalb eines Verwaltungsservers gespeichert werden, während Speicherdaten und andere spielbezogene Daten, die von dem ausführenden Online-Videospiel nicht dringend benötigt werden, in dem langsameren, kostengünstigeren Cloud-Speicher-Server gespeichert werden.“

PlayStation Now ist für PS5, PS4 und PC verfügbar. Gespielt werden können darüber Spiele, die ursprünglich für PS2, PS3 und PS4 veröffentlicht wurden, was verglichen mit PS5-Spielen geringere Anforderungen an die Cloud-Hardware in den Rechenzentren stellt. Eines der neuen Features der PS5 ist hingegen der schnelle SSD-Speicher, der für das Cloud-Angebot eine gewisse Hürde darstellen dürfte.

Weitere Meldungen zum Thema:

Dass Sony die Systeme voranbringen möchte, wird seit längerer Zeit gemunkelt. So soll Sonys angeblicher Spartacus-Service die Angebote von PS Now und PS Plus in einem dreistufigen Abo-Angebot kombinieren. Die erste Stufe wird den Gerüchten zufolge die gleichen Vorteile wie PS Plus bieten, die zweite umfasst PS4- und eventuell PS5-Spiele, während die dritte Stufe das Streaming, größere Demos sowie PS1-, PS2-, PS3- und PSP-Titel beinhaltet. Weitere bislang unbestätigte Informationen zu Spartacus findet ihr in der verlinkten Meldung.

Weitere Meldungen zu , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

PS4 & PS5

Diese Spiele kommen neu auf den Markt

Need for Speed

Die Rückkehr von Criterion Games - Release im Herbst?

PS5

Cover in den Farben Midnight Black und Cosmic Red ab sofort erhältlich

PS4 & PS5

Bereits veröffentlichte Activision Blizzard-Titel bleiben den Plattformen erhalten

Sony

Aktienkurs des PS5-Herstellers sinkt nach Ankündigung des Activision Blizzard-Deals

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

Saowart-Chan

Saowart-Chan

11. Januar 2022 um 13:51 Uhr
Squall Leonhart

Squall Leonhart

11. Januar 2022 um 14:09 Uhr
consoleplayer

consoleplayer

11. Januar 2022 um 14:17 Uhr
naughtydog

naughtydog

11. Januar 2022 um 14:29 Uhr
SeniorRicketts

SeniorRicketts

11. Januar 2022 um 15:36 Uhr
SlimFisher

SlimFisher

11. Januar 2022 um 18:55 Uhr