Save Red Dead Online: Community setzt sich für die Rettung des Online-Titels ein

Unter dem Hashtag "Save Red Dead Online" setzt sich die "Red Dead Online"-Community in den sozialen Netzwerken für die Rettung des Online-Titels ein. Kritisiert wird vor allem die Tatsache, dass das Western-Abenteuer im Gegensatz zu "GTA Online" mit wenigen Updates und neuen Inhalten unterstützt wird.

Save Red Dead Online: Community setzt sich für die Rettung des Online-Titels ein

"Red Dead Online": Die Spieler klagen über die fehlende Unterstützung.

Zusammen mit „Red Dead Redemption 2“ veröffentlichten die Entwickler von Rockstar Games im Jahr 2018 den Online-Titel „Red Dead Online“, der genau wie „GTA Online“ über einen langen Zeitraum mit Updates und neuen Inhalten unterstützt werden sollte.

Doch während sich „GTA Online“ in den vergangenen Jahren zu einem Selbstläufer entwickelte und dafür sorgte, dass sich „GTA 5“ zu einem der meistverkauften Videospiele überhaupt aufschwang, sorgte „Red Dead Online“ bei der Community in den vergangenen Monaten immer wieder für Unmut. Vor allem das ihrer Meinung nach ungenutzte Potenzial sowie die Tatsache, dass neue Inhalte oftmals lange auf sich warten lassen, stößt vielen Spielern und Spielerinnen sauer auf. Unter dem Hashtag „Save Red Dead Online“ setzt sich die Community nun für die Rettung des Online-Titels ein.

Eine Stellungnahme seitens Rockstar Games steht noch aus

Als Beispiel wird die Tatsache genannt, dass das letzte große Content-Update in Form von „Blood Money“ im Juli des vergangenen Jahres veröffentlicht wurde. Seitdem wartet die „Red Dead Online“-Community auf neue Features und frische Content-Updates. Im Gegensatz dazu wurde „GTA Online“ in den letzten Monaten mit gleich zwei umfangreichen Content-Updates sowie diversen neuen Features versehen. Der Vorwurf der Spieler und Spielerinnen: Da sich mit „GTA Online“ mehr Geld verdienen lasse, wird „Red Dead Online“ von Rockstar Games (bewusst) vernachlässigt.

Weitere Meldungen zu Rockstar Games:

„Es ist eine Schande, dass dieses Spiel vernachlässigt wird, wenn es so viel Potenzial hat. Es ist jetzt wirklich wie im Wilden Westen, weil es nichts zu tun und niemanden zum Spielen gibt“, so ein Nutzer. Ein anderer führte aus: „RDO braucht nicht nur ein einziges neues Update, um alle glücklich zu machen. Wir brauchen eine anständige Roadmap und das Wissen, ob wir unsere Hoffnungen tatsächlich in dieses Spiel setzen können. Wenn das Schicksal des Spiels darin besteht, zu sterben und wirklich aufgegeben zu werden, dann wollen wir es wissen!“

„Red Dead Redemption 2 hat eine der bisher am besten aussehenden und detaillierten offenen Welten. Bitte @RockstarGames – rette Red Dead Online um deiner selbst willen. Werfen Sie das erstaunliche Potenzial, das es hat, nicht weg. Du hast großes Glück, eine leidenschaftliche Fangemeinde zu haben, die sich darum kümmert“, meint der Nutzer Ben T.

Die Verantwortlichen von Rockstar Games selbst wollten sich zur „Save Red Dead Online“-Kampagne der „Red Dead Online“-Community bisher nicht äußern.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

Elden Ring

Entwickler bestätigen "New Game Plus"-Modus und die ungefähre Spielzeit

Uncharted Film

Tom Holland über "die härteste Actionszene", die er je gemacht habe

PS4 & PS5

Diese Spiele kommen neu auf den Markt

Need for Speed

Die Rückkehr von Criterion Games - Release im Herbst?

PS5

Cover in den Farben Midnight Black und Cosmic Red ab sofort erhältlich

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

Feuchtmacher

Feuchtmacher

11. Januar 2022 um 11:08 Uhr
xjohndoex86

xjohndoex86

11. Januar 2022 um 11:45 Uhr
Mirrors Edge Fan

Mirrors Edge Fan

11. Januar 2022 um 14:09 Uhr