Microsoft: Übernimmt mit Activision Blizzard den nächsten großen Publisher

Nachdem Microsoft mit Bethesda Softworks bereits einen großen US-Publisher übernahm, folgte nun die Übernahme eines weiteren Branchen-Giganten. Die Rede ist von Activision Blizzard, dem Konzern hinter legendären Serien wie "Call of Duty", "World of Warcraft" oder "Diablo".

Microsoft: Übernimmt mit Activision Blizzard den nächsten großen Publisher

Activision Blizzard wurde von Microsoft übernommen.

Hierbei dürften wir es wohl mit der ersten großen Meldung des noch jungen Videospieljahres 2022 zu tun haben. Wie Microsoft bekannt gab, übernahm das im US-amerikanischen Redmond ansässige Unternehmen mit Activision Blizzard den nächsten großen Publisher.

Doch nachdem sich Microsoft die Übernahme von Bethesda Softworks im Sommer des Jahres 2020 noch 7,5 Milliarden US-Dollar kosten ließ, bewegen wir uns dieses Mal in ganz anderen Dimensionen. Aktuellen Berichten zufolge kostete die Übernahme von Activision Blizzard Microsoft knapp 68,7 Milliarden US-Dollar. Eine stattliche Summe, für die zahlreiche bekannte Marken und Studios den Besitzer wechseln.

Diablo, Call of Duty und viele mehr

Zu den bekanntesten und erfolgreichsten Titeln von Activision Blizzard gehören natürlich die langlebige Shooter-Reihe „Call of Duty“, Blizzards Online-Rollenspiel-Dauerbrenner „World of Warcraft“, das Action-Rollenspiel „Diablo“ sowie weitere beliebte Franchises vom Schlages eines „Tony Hawk: Pro Skater“, „Crash Bandicoot“, „Spyro the Dragon“, „Guitar Hero“ oder „Starcraft“.

Zum Thema: Xbox: Microsoft übernimmt Bethesdas Mutterkonzern Zenimax Media – Doom, The Elder Scrolls und mehr

Gleichzeitig gehen mit der fast 70 Milliarden US-Dollar schweren Übernahme die Studios Activision Publishing, Blizzard Entertainment, Beenox, Demonware, Digital Legends, High Moon Studios, Infinity Ward, King, Major League Gaming, Radical Entertainment, Raven Software, Sledgehammer Games, Toys for Bob, Treyarch sowie die verschiedenen Activision Blizzard-Niederlassungen in den Besitz von Microsoft über.

Activision Blizzards Spiele finden den Weg in den Game Pass

Bis zum Abschluss dieser Transaktion werden Activision Blizzard und Microsoft Gaming weiterhin unabhängig voneinander agieren. Sobald der Deal abgeschlossen ist, wird das Geschäft von Activision Blizzard direkt an die Führungsetage der Gaming-Sparte berichten. Nach dem Abschluss der Übernahme sollen so viele Activision Blizzard-Titel wie möglich den Weg in den Xbox Game Pass finden, der es derzeit auf rund 25 Millionen Abonnenten bringt. Entsprechende Ankündigungen werden laut Microsoft zu gegebener Zeit folgen.

„Auf der ganzen Welt gibt es keinen aufregenderen Ort für Spaß und Verbindung als Videospiele. Und es gab noch nie einen besseren Zeitpunkt zum Spielen als jetzt. Während wir die Freude und Community des Spielens auf alle ausdehnen, freuen wir uns darauf, alle unsere Freunde bei Activision Blizzard bei Microsoft Gaming willkommen zu heißen“, kommentierte Phil Spencer, Oberhaupt von Microsofts Gaming-Sparte, die Übernahme.

Weitere Details und offizielle Aussagen zu der Übernahme findet ihr hier.

Weitere Meldungen zu , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

Elden Ring

From Software-Mutterkonzern deutet Arbeit an Erweiterungen an

Resident Evil

Neue Details zur kommenden Netflix-Serie bekannt

Star Wars Jedi Fallen Order 2/Survivor

Releasezeitraum des Nachfolgers bekannt?

PS5

Offenbar neues Bundle mit Horizon Forbidden West im Anflug

Jim Ryan

PlayStation-Chef verärgert Mitarbeiter mit Mail zu Abtreibungsrechten

Mehr Top-Artikel

Hotlist

1 9 10 11

Kommentare

JumpForrest

JumpForrest

19. Januar 2022 um 17:55 Uhr
Claude1978

Claude1978

24. Januar 2022 um 10:41 Uhr
1 9 10 11