Elden Ring: Entwickler bestätigen "New Game Plus"-Modus und die ungefähre Spielzeit

Wie heute bekannt gegeben wurde, erreichte "Elden Ring" den Gold-Status und wird somit wie geplant im nächsten Monat erscheinen. Ergänzend dazu nannten die Entwickler von From Software weitere Details zu ihrem neuen Werk und gingen unter anderem auf die Spielzeit des Action-Rollenspiels ein.

Elden Ring: Entwickler bestätigen „New Game Plus“-Modus und die ungefähre Spielzeit

"Elden Ring" erscheint im Februar 2022.

Im Laufe des heutigen Tages gaben die Entwickler von From Software bekannt, dass ihr neuestes Werk „Elden Ring“ den Gold-Status erreichte und somit wie geplant im nächsten Monat erscheinen kann.

Ergänzend dazu nannte das japanische Studio weitere Details zum Action-Rollenspiel und bestätigte unter anderem die Spielzeit des Fantasy-Abenteuers. Wie es heißt, werden Spieler und Spielerinnen, die lediglich die Hauptquest abschließen möchten, in etwa 20 bis 30 Stunden beschäftigt sein. Wer hingegen auch die Welt von „Elden Ring“ erkunden und ihre Geheimnisse aufdecken möchte, wird entsprechend mehr Zeit einplanen müssen.

„Dies wird von Spieler zu Spieler erheblich unterschiedlich sein, aber in Bezug auf die während der Entwicklung gesetzten Ziele ist die Idee, dass die Hauptroute innerhalb von etwa 30 Stunden abgeschlossen werden kann. Das Spiel als Ganzes ist ziemlich umfangreich und enthält viele Dutzend weitere Stunden Spielspaß. Aber wenn wir nur über die Hauptroute sprechen, sollte es nicht viel länger dauern“, so Producer Yasuhiro Kitao.

New Game Plus-Modus ebenfalls mit von der Partie

Des Weiteren kündigte Kitao an, dass „Elden Ring“ mit einem „New Game Plus“-Modus versehen wird, der euch die Möglichkeit bietet, nach dem erfolgreichen Abschluss der Kampagne ein weiteren Anlauf zu wagen und den Großteil eurer Fortschritte und Inhalte zu übernehmen. „Da die Welt so riesig ist, ist das Spiel so konzipiert, dass es abgeschlossen werden kann, ohne unbedingt alles zu erleben. Einige Spieler werden es vorziehen, beim ersten Mal zu versuchen, die gesamte Karte zu erkunden, während andere einige Gebiete für die Erkundung im zweiten oder nachfolgenden Zyklen übrig lassen“, führte Kitao aus.

Weitere Meldungen zu Elden Ring:

Und weiter: „Technisch gesehen ist es unmöglich, 100 Prozent zu erreichen, da es am Ende Verzweigungen gibt, aber man kann sicherlich ziemlich nah herankommen.“ „Elden Ring“ wird ab dem 25. Februar 2022 für den PC, die PlayStation 4, die PlayStation 5, die Xbox One sowie die Xbox Series X/S erhältlich sein.

Weitere Details und Eindrücke zum neuen Rollenspiel der „Dark Souls“-Macher warten wie gehabt in unserer Themen-Übersicht auf euch.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

Elden Ring

From Software-Mutterkonzern deutet Arbeit an Erweiterungen an

Resident Evil

Neue Details zur kommenden Netflix-Serie bekannt

Star Wars Jedi Fallen Order 2/Survivor

Releasezeitraum des Nachfolgers bekannt?

PS5

Offenbar neues Bundle mit Horizon Forbidden West im Anflug

Jim Ryan

PlayStation-Chef verärgert Mitarbeiter mit Mail zu Abtreibungsrechten

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

Blacknitro

Blacknitro

24. Januar 2022 um 19:15 Uhr
spider2000

spider2000

24. Januar 2022 um 19:28 Uhr
BeNdeR__DE

BeNdeR__DE

24. Januar 2022 um 22:42 Uhr
matschbirne007

matschbirne007

25. Januar 2022 um 05:27 Uhr
naughtydog

naughtydog

25. Januar 2022 um 08:26 Uhr
xjohndoex86

xjohndoex86

25. Januar 2022 um 11:25 Uhr