Marvel's Guardians of the Galaxy: Square Enix spricht von einem enttäuschenden Launch

Wie Square Enix im Zuge der aktuellen Geschäftszahlen einräumte, bewegten sich die Verkaufszahlen von "Marvel's Guardians of the Galaxy" im Launchzeitraum unter den internen Erwartungen. Allerdings verkaufte sich das Superhelden-Abenteuer in den Monaten nach dem Release weiter auf einem soliden Niveau.

Marvel’s Guardians of the Galaxy: Square Enix spricht von einem enttäuschenden Launch

"Marvel's Guardians of the Galaxy" ist unter anderem für die PlayStation-Systeme erhältlich.

Im Oktober des vergangenen Jahres veröffentlichten Square Enix und die Entwickler von Eidos Montreal den Action-Titel „Marvel’s Guardians of the Galaxy“ für die Konsolen sowie den PC.

Nachdem „Marvel’s Guardians of the Galaxy“ sowohl von den Spielern als auch den Kritikern recht positiv aufgenommen wurde, sprachen die Verantwortlichen von Square Enix im Zuge der aktuellen Geschäftszahlen über das kommerzielle Abschneiden des Titels. Konkrete Zahlen nannte der japanische Publisher zwar nicht, räumte jedoch ein, dass sich die Absatzzahlen von „Marvel’s Guardians of the Galaxy“ zum Launch unter den internen Erwartungen bewegten.

Verschiedene Schritte, die Square Enix ab November 2021 in die Wege leitete, haben laut dem Unternehmen jedoch dazu geführt, dass sich die Verkaufszahlen in den Folgemonaten auf einem soliden Niveau stabilisierten.

Square Enix hält an dem Titel fest

„Trotz der starken Reviews unterschritten die Verkaufszahlen zum Launch unsere ursprünglichen Erwartungen“, führte Square Enix im Geschäftsbericht aus. „Verkaufsinitiativen, die wir im November 2021 gestartet und bis ins neue Jahr fortgesetzt haben, haben jedoch zu einem Umsatzwachstum geführt. Wir beabsichtigen zudem, daran zu arbeiten, den Umsatz weiter zu steigern, um den schwachen Launch des Titels auszugleichen.“

Weitere Meldungen zum Thema:

Bei „Marvel’s Guardians of the Galaxy“ handelt es sich übrigens nicht um den ersten Marvel-Titel aus dem Hause Square Enix, dessen Absatzzahlen enttäuschten. Wie Square Enix im November 2021 einräumte, erfüllte auch der von Crystal Dynamics entwickelte und im September 2020 veröffentlichte Multiplayer-Titel „Marvel’s Avengers“ die internen Erwartungen hinsichtlich der Verkaufszahlen nicht.

Trotz allem möchte Square Enix laut Firmenpräsident Yosuke Matsuda an Games-as-a-Service-Konzepten festhalten. Die mit „Marvel’s Avengers“ gemachten Erfahrungen sollen laut Matsuda intern ausführlich analysiert und bei kommenden Projekten dieser Art berücksichtigt werden.

Auch um Fehler, die negativen Einfluss auf die Verkaufszahlen von „Marvel’s Avengers“ hatten, zukünftig zu vermeiden.

Quelle: Square Enix

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

God of War Ragnarök

Releasetermin wird bald enthüllt, bekräftigt Jason Schreier

Horizon 2074

Name und erste Details zur Netflix-Serie durchgesickert

Gamescom 2022

Fehlen von Sony und Co. wird nicht weiter auffallen, meint THQ Nordic

PS4 & PS5

Neuerscheinungen der Woche

EA Sports F1 22 im Test

Champagnerdusche für Codemasters Renn-Simulation?

Cyberpunk 2077

QA-Unternehmen soll CD Projekt belogen haben

Spec Ops The Line im PLAY3.DE-Interview

"Es ist nicht so, dass wir dir die Chance geben, die Welt zu ...

PS Plus Juli 2022

Das Spiele-Lineup wurde geleakt

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Shorty_Marzel

Shorty_Marzel

21. Februar 2022 um 14:12 Uhr
Shorerock91

Shorerock91

21. Februar 2022 um 17:11 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

21. Februar 2022 um 17:26 Uhr
KonsoleroGuy

KonsoleroGuy

21. Februar 2022 um 19:36 Uhr