Dying Light 2: Techland denkt über User-generierte Inhalte nach

In einem aktuellen Interview sprachen die Entwickler von Techland über die Zukunft des Horror-Action-Titels "Dying Light 2". Wie es heißt, besteht durchaus die Möglichkeit, dass auf kurz oder lang Nutzer-generierte Inhalte den Weg ins Spiel finden.

Dying Light 2: Techland denkt über User-generierte Inhalte nach

"Dying Light 2" verkaufte sich mehr als fünf Millionen Mal.

In einem aktuellen Interview sprachen die Entwickler von Techland ausführlich über die Zukunft des Horror-Action-Titels „Dying Light 2“. Zum einen wurde darauf hingewiesen, dass alle kommenden Inhalte, die in Form von DLCs erscheinen, neu entwickelt werden.

Es wurden also keine Inhalte aus dem fertigen Spiel herausgeschnitten, um sie später kostenpflichtig anbieten zu können. Ergänzend dazu merkte Lead-Designer Tymon Smektala an, dass intern über die Möglichkeit nachgedacht wird, Nutzer-generierten Inhalten den Weg ins Spiel zu ebnen. Spruchreif sei dahingehend allerdings noch nichts. Zu den Herausforderungen von User-generated-Content gehört laut Smektala die Tatsache, dass sich „Dying Light 2“ mittlerweile mehr als fünf Millionen Mal verkaufte.

Entwickler sprechen über die kreativen Herausforderungen

Dies wiederum führte dazu, dass sich die „Dying Light 2“-Community aus zahlreichen Spielern und Spielerinnen mit unterschiedlichen Vorlieben zusammensetzt. Wenn es um DLC und kommende Inhalte geht, wird Techland laut Smektala „verschiedene Arten von [Erfahrungen] ausprobieren müssen, um sicherzustellen, dass für jeden etwas dabei ist“. Auch Tools für Nutzer-generierte Inhalte könnten hier eine wichtige Rolle spielen, wie es weiter heißt.

Weitere Meldungen zu Dying Light 2:

„Das ist unsere Denkrichtung“, so Smektala abschließend. „Wir möchten die Community dazu einladen, Inhalte zu entwerfen, zu erschaffen oder bestehende Inhalte, die bereits im Spiel zu finden sind, anzupassen.“ Wie bereits vor dem offiziellen Release versprochen wurde, soll „Dying Light 2“ über einen Zeitraum von mehr als fünf Jahren unterstützt werden.

„Dying Light 2“ ist für den PC, die PlayStation 4, die PlayStation 5, die Xbox One und die Xbox Series X/S erhältlich.

Quelle: The Loadout

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

505 Games

Was sind „Stray Blade“ und „Miasma Chronicles“?

Silent Hill

Remake, Sequel und episodische Story-Adventures geplant?

Silent Hill

COVID-19 soll Release verzögert haben - Enthüllung in den nächsten Monaten?

PS5 & PS4

Ubisoft+ angekündigt mit Classics für PS Plus

PlayStation Plus Premium

6 enthaltene Testversionen in der Übersicht

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

SeniorRicketts

SeniorRicketts

04. Mai 2022 um 20:26 Uhr