Xbox Game Pass: Streaming-Stick und App laut Gerücht in den kommenden Monaten

Es scheint, dass Xbox Game Pass-Nutzer bald nicht mehr auf eine kostspieligere Hardware angewiesen sind. Berichten zufolge möchte Microsoft in den kommenden Monaten einen Streaming-Stick veröffentlichen und in Zusammenarbeit mit Samsung eine Xbox-App etablieren.

Xbox Game Pass: Streaming-Stick und App laut Gerücht in den kommenden Monaten

Kommen die Xbox Game Pass-Inhalte bald über einen Stick?

Während Gaming-Streaminganbieter wie Stadia auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurden, ist die Cloud für Microsofts Xbox-Sparte weiterhin ein großes Ziel. Das Unternehmen hat die Absicht, das AAA-Gaming damit Milliarden von Menschen weltweit näherzubringen. Denn eine kostspielige Gaming-Hardware muss der Nutzer nicht besitzen.

Um den Einstieg in die Xbox-Videosiele noch einfacher zu gestalten, plant Microsoft offenbar die Markteinführung eines Streaming-Sticks oder einer vergleichbaren Hardware. Während die Xbox Series S für einen günstigeren Einstieg konzipiert wurde, aber eine typische Konsolenhardware mit sich bringt, würde sich der Xbox-Stick auf die Cloud beschränken.

Xbox-Stick in den nächsten zwölf Monaten?

Einem Bericht von Jeff Grubb zufolge plant Microsoft, das Streaming-Gerät in den nächsten zwölf Monaten auf den Markt zu bringen. Die Hardware wird einfach mit einem TV oder einem anderen Anzeigegerät verbunden und bietet dem Nutzer die Möglichkeit, auf die unterstützen Spiele des Xbox Game Pass zuzugreifen – sofern die Internetverbindung ausreicht. Der Cloud-Zugriff ist ein Bestandteil des Ultimate-Abos, das mit rund 13 Euro pro Monat zu Buche schlägt.

Neben den Spielen soll das Streaming-Gerät auch Film- und TV-Dienste unterstützen. Und laut Grubb ähnelt es einem Amazon Fire Stick oder einer kleinen Roku-Hardware.

Ebenfalls soll Microsoft mit Samsung zusammenarbeiten, um eine Xbox-Streaming-App für aktuelle Samsung Smart-TVs zu entwickeln. Sowohl die App als auch das Streaming-Gerät werden laut Grubb in den kommenden Monaten erscheinen und sind Teil von Microsofts „Xbox Everywhere“-Initiative, zu der auch die kürzliche Aufnahme von „Fortnite“ in das Xbox Cloud Gaming gehört.

Related Posts

„Das Unternehmen hat wiederholt betont, dass es ihm egal ist, wie man in das Xbox-Ökosystem einsteigt“, so Grubb. „Aber während das gesagt wurde, hat es [Microsoft] gleichzeitig riesige Ressourcen in die speziellen Xbox-Konsolen gesteckt. Dies war eine Art Zugeständnis, dass Spielehardware immer noch der beste Weg ist, um potenzielle Game Pass-Abonnenten zu erreichen.“

Sollte der von Grubb genannte Zeitplan stimmen, müsste Microsoft die Pläne in den kommenden Monaten offiziell ankündigen. Für die E3-Zeit wurde trotz Wegfall der einstigen Messe eine Media-Show angekündigt. Und Gerüchten zufolge möchten die Redmonder auch auf der Gamescom im August dieses Jahres präsent sein.

Das könnte euch ebenfalls interessieren: 

Auch bei Sony tut sich was

Während Microsoft augenscheinlich das Cloud-Gaming vorantreibt, ist auch Sony an dieser Stelle aktiv. Das Unternehmen betreibt seit Jahren PlayStation Now, das bisher nur auf eine Abonnentenzahl im niedrigen Millionenbereich kam.

Das ändert sich bald: Zwar wird PlayStation Now als Marke eingestellt, doch wandert das Streaming in die Premium-Stufe des neuen PlayStation Plus-Modells, das hierzulande im Juni 2022 starten soll. Zusammen mit Animes (via Crunchyroll) und anderen Unterhaltungsdiensten möchte Sony eine Milliarde Nutzer erreichen.

Weitere Meldungen zu , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

Silent Hill

Leak soll einen Build von 2020 zeigen - Mehrere Spiele in Arbeit?

Genervt von der Gaming-Sommerflaute

Diese zehn Games erscheinen 2022 noch!

Bloober

Vertrag mit Sony lässt Hoffnungen auf Silent Hill steigen

Elden Ring

From Software-Mutterkonzern deutet Arbeit an Erweiterungen an

Resident Evil

Neue Details zur kommenden Netflix-Serie bekannt

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

BigB_-_BloXBerg

BigB_-_BloXBerg

09. Mai 2022 um 09:23 Uhr
Christian1_9_7_8

Christian1_9_7_8

09. Mai 2022 um 09:36 Uhr
BruceWayne

BruceWayne

09. Mai 2022 um 09:51 Uhr
PlayStation4ever

PlayStation4ever

09. Mai 2022 um 09:52 Uhr
Christian1_9_7_8

Christian1_9_7_8

09. Mai 2022 um 10:00 Uhr
Christian1_9_7_8

Christian1_9_7_8

09. Mai 2022 um 10:18 Uhr
callmesnake

callmesnake

09. Mai 2022 um 10:31 Uhr
Linkin_Marc

Linkin_Marc

09. Mai 2022 um 10:49 Uhr
Namma1987

Namma1987

09. Mai 2022 um 11:42 Uhr
callmesnake

callmesnake

09. Mai 2022 um 11:56 Uhr
Wastegate

Wastegate

09. Mai 2022 um 12:25 Uhr
Nero-Exodus88

Nero-Exodus88

09. Mai 2022 um 13:21 Uhr
ESG SunnyGirlBW

ESG SunnyGirlBW

09. Mai 2022 um 13:41 Uhr
ESG SunnyGirlBW

ESG SunnyGirlBW

09. Mai 2022 um 13:53 Uhr
xjohndoex86

xjohndoex86

09. Mai 2022 um 14:25 Uhr
callmesnake

callmesnake

09. Mai 2022 um 14:55 Uhr
Christian1_9_7_8

Christian1_9_7_8

09. Mai 2022 um 15:56 Uhr
callmesnake

callmesnake

09. Mai 2022 um 16:12 Uhr
PlayStation4ever

PlayStation4ever

09. Mai 2022 um 16:39 Uhr
merjeta77

merjeta77

09. Mai 2022 um 17:38 Uhr
merjeta77

merjeta77

09. Mai 2022 um 17:50 Uhr
AllroundGamer79

AllroundGamer79

09. Mai 2022 um 18:40 Uhr
MeinFrosch

MeinFrosch

09. Mai 2022 um 19:26 Uhr
Christian1_9_7_8

Christian1_9_7_8

09. Mai 2022 um 19:32 Uhr
callmesnake

callmesnake

09. Mai 2022 um 20:35 Uhr
Pitbull Monster

Pitbull Monster

09. Mai 2022 um 23:33 Uhr
callmesnake

callmesnake

09. Mai 2022 um 23:49 Uhr