Sega: Sonic brachte das meiste Geld ein – deutlich mehr Spiele im neuen Geschäftsjahr

Segas Finanzbericht für das vergangene Geschäftsjahr liegt vor. Ein Blick darauf zeigt, welche Spielereihen im vergangenen Geschäftsjahr am meisten Geld in die Kassen gespült haben.

Sega: Sonic brachte das meiste Geld ein – deutlich mehr Spiele im neuen Geschäftsjahr

Der finanzielle Erfolg ist in erster Linie dem blauen Turbo-Igel zu verdanken.

Die aktuellen Finanzergebnisse von Sega sind jetzt einsehbar. Die darin angegebenen Verkaufszahlen machen klar: Das japanische Videospielunternehmen konnte die Gewinne ordentlich ankurbeln und etwa sechs Millionen Verkäufe erzielen.

Sonic mit großem Abstand vor Yakuza und Total War

Verdanken hat das Sega vor allem der „Sonic“-Marke, die mit 5,8 Millionen verkauften Exemplaren am meisten Geld einspülte. Doch auch die „Yakuza“- und „Judgment“-Reihen sorgten dank 2,9 Millionen Verkäufen für reichlich Umsatz. Auf dem dritten Platz folgen die „Total War“-Ableger, die 2,6 Millionen Abnehmer fanden. Zum Schluss haben wir noch das „Persona“-Franchise, das auf 1,3 Millionen Verkäufe kommt.

Die F2P-Spiele Hatsune Miku: Colorful Stage und Phantasy Star Online 2 New Genesis bringen ebenfalls solide Umsätze ein. Übrigens weisen die Verantwortlichen auf den Erfolg von Titeln wie „Shin Megami Tensei 5“ oder „Football Manager 22“ hin.

Für die Zukunft verspricht der Publisher deutlich mehr Neuerscheinungen. Im Genauen Wortlaut ist von einer „signifikanten Zunahme an neuen Titeln“ die Rede. Darunter befinden sich mehrere Remakes und Remasters.

Eines dieser Projekte wird „Sonic Frontiers“ sein, das laut einer Pressesprecherin definitiv 2022 herauskommt. Im neuesten 3D-Platformer mit dem blauen Igel soll die Reihe auf das nächste Level gehoben werden.

Weitere Spiele, die in diesem Geschäftsjahr auf den Markt kommen:

  • Two Point Campus (9. August 2022)
  • Soul Hackers 2 (26. August 2022)
  • Sonic Origins (23. Juni 2022)

Außerdem hat Sega grünes Licht für Reboots von Crazy Taxi und Jet Set Radio erhalten. Darüber berichtete Bloomberg im vergangenen Monat. Der „Crazy Taxi“-Ableger soll aber erst in zwei oder drei Jahren erscheinen. Auch das zweitgenannte Spiel soll sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium befinden.

Related Posts

Bis März 2023 möchte Sega fast doppelt so viele Verkäufe wie im letzten Geschäftsjahr erzielen. Das wären etwa 13 Millionen Exemplare. Als Grund dafür wurde der Anstieg an Titeln angegeben, die weltweit gleichzeitig in den Handel kommen. Zuletzt waren es sieben Spiele, dieses Mal sind 13 Veröffentlichungen geplant.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

Elden Ring

From Software-Mutterkonzern deutet Arbeit an Erweiterungen an

Resident Evil

Neue Details zur kommenden Netflix-Serie bekannt

Star Wars Jedi Fallen Order 2/Survivor

Releasezeitraum des Nachfolgers bekannt?

PS5

Offenbar neues Bundle mit Horizon Forbidden West im Anflug

Jim Ryan

PlayStation-Chef verärgert Mitarbeiter mit Mail zu Abtreibungsrechten

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

Kommentieren

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.