Embracer Group: Denkt über Remaster oder Remakes zu Square Enix' Marken nach

Bekanntermaßen wird die schwedische Embracer Group die nordamerikanische Sparte von Square Enix mitsamt ihrer Studios übernehmen. Wie es im aktuellen Geschäftsbericht der stetig wachsenden Embracer Group heißt, denkt das Unternehmen über Remakes oder Remaster zu ausgewählten Square Enix-Marken nach.

Embracer Group: Denkt über Remaster oder Remakes zu Square Enix‘ Marken nach

Die Embracer Group übernimmt die nordamerikanische Sparte von Square Enix.

Anfang des Monats überraschten uns die Verantwortlichen der Embracer Group mit der Ankündigung, dass das Unternehmen die komplette nordamerikanischen Sparte von Square Enix übernehmen wird.

Für den Preis von überschaubaren 300 Millionen US-Dollar wechselten nicht nur etablierte Entwicklerstudios wie Square Enix Montreal, Eidos Montreal oder Crystal Dynamics den Besitzer. Darüber hinaus sicherte sich die Embracer Group mehr als 50 Marken – darunter bekannte Namen wie „Tomb Raider“, „Deus Ex“ oder „Legacy of Kain“. Im aktuellen Geschäftsbericht ging die Embracer Group unter anderem auf die Pläne ein, die mit den erworbenen Marken verfolgt werden.

Sowohl Nachfolger als auch Remaster/Remakes geplant?

Wie es heißt, sind offenbar nicht nur diverse Nachfolger geplant. Darüber hinaus denken die Verantwortlichen der Embracer Group über Remaster beziehungsweise Remakes zu ausgewählten Marken nach. „Wir sehen großes Potenzial nicht nur in Fortsetzungen, sondern auch in Remakes, Remasters, Spinoffs sowie konzernweiten Transmedia-Projekten“, so das Unternehmen kurz und knapp. Aussagen, die sicherlich nur die wenigsten überraschen dürften.

Weitere Meldungen zur Embracer Group:



Schließlich veröffentlichten die verschiedenen Studios der Embracer Group in den vergangenen Jahren zahlreiche Remaster oder Remakes zu übernommenen Marken. Zuletzt beispielsweise die Neuauflagen zu „Destroy All Humans!“, „Kingdoms of Amalur“ oder „SpongeBob SquarePants“. Wie es mit den Square Enix-Marken weitergehen wird, werden die kommenden Monate zeigen. Vorerst wird es der Embracer Group nämlich darum gehen, die 300 Millionen US-Dollar schwere Übernahme der nordamerikanischen Sparte von Square Enix offiziell abzuwickeln.

Laut eigenen Angaben geht man bei der Embracer Group davon aus, dass der Deal im Laufe des dritten Quartals 2022 abgeschlossen wird. Dann erfahren wir auch, was mit den verschiedenen Marken von Square Enix geplant ist. Kürzlich bereits bestätigt wurden die Arbeiten an einem neuen „Tomb Raider“-Projekt, das derzeit bei Crystal Dynamics auf Basis der Unreal Engine 5 entsteht.

Quelle: Embracer Group

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Gamescom 2022

Fehlen von Sony und Co. wird nicht weiter auffallen, meint THQ Nordic

PS4 & PS5

Neuerscheinungen der Woche

EA Sports F1 22 im Test

Champagnerdusche für Codemasters Renn-Simulation?

Cyberpunk 2077

QA-Unternehmen soll CD Projekt belogen haben

Spec Ops The Line im PLAY3.DE-Interview

"Es ist nicht so, dass wir dir die Chance geben, die Welt zu ...

PS Plus Juli 2022

Das Spiele-Lineup wurde geleakt

Spec Ops The Line

Auch zehn Jahre später noch eine unvergessliche Erfahrung

Square Enix

Publisher plant "Story-getriebene NFTs" und Blockchain-Titel

Mehr Top-Artikel

Kommentare

James-Blond

James-Blond

20. Mai 2022 um 08:48 Uhr
James-Blond

James-Blond

20. Mai 2022 um 08:53 Uhr
SoulHunter

SoulHunter

20. Mai 2022 um 08:56 Uhr
Der Namenlose

Der Namenlose

20. Mai 2022 um 09:24 Uhr
Sasuchi Yame

Sasuchi Yame

20. Mai 2022 um 10:01 Uhr
MeinFrosch

MeinFrosch

20. Mai 2022 um 13:10 Uhr
clunkymcgee

clunkymcgee

20. Mai 2022 um 17:06 Uhr
SeniorRicketts

SeniorRicketts

20. Mai 2022 um 18:38 Uhr
James-Blond

James-Blond

21. Mai 2022 um 06:08 Uhr
NaturalDisaster

NaturalDisaster

21. Mai 2022 um 08:27 Uhr